Professionelles Wundmanagement ist eine Expertise der diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege geworden. Im Kurz- wie auch im Langzeitbereich bedarf es Pflegepersonen, die Patient/inn/en und Angehörige beraten und versorgen können, damit diese adäquate Unterstützung für das Leben mit einer Wunde und der Grunderkrankung erhalten. Die Absolvent/inn/en der Weiterbildung finden ihre Einsatzbereiche sowohl im ambulanten und stationären Bereich von Krankenanstalten, als auch in Alten- und Pflegeeinrichtungen und der mobilen Pflege. Im zweiten Studienabschnitt, dem Expert/inn/en-Programm, erwerben die Studierenden die Handlungskompetenz um Betroffene, Angehörige bzw. Bezugspersonen über diagnostische und therapeutische Maßnahmen zu informieren, anzuleiten, zu schulen und zu beraten. Sie erhalten die Befähigung für Planung und Organisation der Überleitungspflege und des Entlassungsmanagements. Der Abschluss des ersten Abschnitts (Certificate Program) ist der Weiterbildung „Wundmanagement“ gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (BGBl. I Nr. 108/1997 idF BGBl. I Nr. 87/2016) gleichgehalten.

Der Schlüssel zu innovativer Versorgung chronischer Wunden mit besseren Ergebnissen liegt in einem gleichermaßen evidenz- wie praxisorientierten, interaktiven Studium der Wunddiagnostik und -therapie.

Martina Kuttig

Fragen zum Studium?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt auf.

Studien­beratung Online

Wir laden Sie herzlich zur offenen virtuellen Studienberatung ein.

Termin

29.04.2024, 14:00

Studien­beratung am Campus

Wir laden Sie herzlich zu unserer Studienberatung am Campus Krems ein.

Termin

11.06.2024, 14:00

Profitieren Sie von unserem Programm

  • akkreditiert/zertifiziert

  • forschungsgeleitet

  • praxisbezogen

In Kombination mit anderen Weiterbildungsprogrammen lassen sich Stackable Programs bis zu einem akademischen Abschluss verbinden.

Fächer

ECTS
  • Inhalte

    • Systemisches Prozess- und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Inhalte

    • Case- und Caremanagement
  • Inhalte

    • Angewandte Ethik im Gesundheitswesen
    • Recht für Gesundheitsberufe (Straf-, Zivil- und Verwaltungsrecht, Heilbehandlung, Berufsrechte der Gesundheitsberufe)
  • Inhalte

    • Pflegewissenschaftliche Grundlagen II
  • Inhalte

    • Sozialempirische Forschung und Evidence Based Caring - Basis
  • Inhalte

    • Berufsbegleitende Supervision
  • Inhalte

    • Theorie- und Praxisreflexion und Peer Groups
  • Inhalte

    • Akademische Abschlussarbeit

Zulassungsvoraussetzungen

  • ein Hochschulabschluss und die Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

oder

  • die Universitätsreife und die Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

oder

  • die Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege und zusätzlich mindestens ein Jahr Berufspraxis

Weiterbildungsstudienbeitrag für Absolvent_inn_en (CP)

Für AbsolventInnen des Weiterbildungsprogrammes „Wundmanagement Certificate Program" beträgt der Weiterbildungsstudienbeitrag für das "Academic Expert Program" € 4.200,00 (exkl. Bearbeitungsgebühr)

Bewerbungsprozess

  1. Kontaktaufnahme zur Klärung der Erwartungen an das Studium und Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen
  2. Online-Bewerbung (Geben Sie die Studienkennzahl UM 992 258 im Online-Tool ein.)
  3. Zulassung zum Studium

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und Sie bald an der Universität für Weiterbildung Krems begrüßen zu dürfen.

Zum Anfang der Seite