Termin

17.02.2021, 18:00

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Online via ZOOM

Örtliche Kulturnetzwerke und Erinnerungsarchive für die Lagune von Venedig und die erdbebenzerstörten Dörfer

Einige Gebiete des Landes sind ebenso zerbrechlich und kostbar wie vom Zusammenbruch bedroht, wie die Lagune von Venedig und die erdbebenzerstörten Dörfer des Apennins. Sie zu verbessern bedeutet, kulturelle Prozesse von unten aufzubauen, die in der Lage sind, Gemeinschaften in der Krise und in Folge somit ihre Städte und Dörfer zu regenerieren. Wir werden diese Risiken beschreiben und architektonische Projekte und kulturelle Strategien vorstellen, die in der Lage sind, diese tugendhaften Prozesse auszulösen.  Sie basieren auf einer Reihe gemeinsamer Strategien: städtische Akupunktur und leichte Infrastruktur für das materielle Erbe; Archive und Vertriebszentren für immaterielles Kulturerbe; örtliche Netzwerke langsamer und nachhaltiger Mobilität für das Umland; Modelle der fortgeschrittenen Beteiligung für lokale Gemeinschaften, inspiriert durch das Faro-Übereinkommen, das vom italienischen Staat vor einigen Monaten genehmigt wurde.


Nähere Informationen und den ZOOM-Link zur Veranstaltung finden Sie auf der offiziellen Website der Wiederaufbauschule

Rückfragen

Zum Anfang der Seite