Gertraud Cerha - Pionierin für Neue Musik

ZeitzeugInnengespräch mit Gertraud und Friedrich Cerha, HK Gruber und Kurt Schwertsik

Termin

09.11.2018, 18:00

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Archiv der Zeitgenossen (Zugang über Kesselhaus)

Kosten Eintritt frei! Wegen begrenzter Platzanzahl wird um Anmeldung bis 5. November gebeten!

ZeitzeugInnengespräch

Mit Gertraud und Friedrich Cerha,

HK Gruber,

Kurt Schwertsik

Moderation: Gundula Wilscher

Gertraud Cerha - Musikpädagogin, -forscherin, -managerin, -vermittlerin und Musikerin – hat das kulturelle Leben in Österreich nach 1945 wesentlich mitgeprägt. Heuer feierte sie ihren neunzigsten Geburtstag. Im Gespräch mit Freunden und Kollegen erinnert sich die Ehefrau und Weggefährtin des österreichischen Komponisten Friedrich Cerha an ihre vielfältigen Aktivitäten rund um die Vermittlung der Musik des 20./21. Jahrhunderts. Begleitet wird das Gespräch durch exklusive Einblicke in den Bestand des Archivs der Zeitgenossen.

1958 Gertraud Cerha ist maßgeblich an der Gründung eines der ersten europäischen Spezialensembles für Neue Musik "die reihe", beteiligt. Sie wird das Ensemble organisatorisch und künstlerisch 25 Jahre lang begleiten.

1978 Im Wiener Konzerthaus erklingt das erste Konzert des Zyklus "Wege in unsere Zeit". Die Kombination von Konzerten und multimedialen Einführungsvorträgen Gertraud Cerhas eröffnet einer Generation junger Menschen den Zugang zu zeitgenössischer Musik.

1988 Das erste "Wien Modern"- Festival findet statt. Gertraud Cerha konzipiert und leitet das Begleitsymposium "Ideen-Ideologien-Wirklichkeiten", in dem internationale Gäste aus Wissenschaft und Kunst grundlegende Fragen zum Begriff "Moderne" beleuchten.

Anmeldung & Information

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK