Personalmanagement von Morgen

Trends und Innovationen auf der "Zukunft Personal Europe"

01.10.2018

Personalmanagement von Morgen

Lehrgangsleiter Edmund Panzenböck hat sich auf der "Zukunft Personal Europe 2018" umgesehen und berichtet von seinen Erfahrungen.

Personalmanagement von Morgen

„Working Out Loud“ – das fehlende Etwas?

John Stepper, „Working Out Loud“-Pionier, faszinierte als Key Note Speaker das Publikum.

Um Kulturänderungen, digitale Transformation, Innovationen in Unternehmen erfolgreich zu bewältigen, braucht es laut John Stepper eine neue Form des Arbeitens, aus der sich neue Denkweisen und Gewohnheiten entwickeln. Verhalten zu ändern, neue Fähigkeiten zu entwickeln ist laut Stepper „simple, but not easy“. Die von ihm entwickelten WOL Zirkel unterstützen das Lernen im Tun und fördern das Bewusstsein, dass erworbene Kompetenzen sowohl gut für das Individuum, als auch die Organisation als Ganzes sind. Stepper vertraut dabei darauf, dass Menschen als soziale Wesen Beziehungen aufbauen, in diese investieren und durch großzügige Wissensteilung „sichtbare Arbeit“ leisten.

Was ist eine effiziente Lernstrategie?

Mehrere Vorträge befassten sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf das „moderne Lernen“.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass eine Harmonisierung von traditionellen und digitalen Lernformen eine nachhaltige und effiziente Wissensvermittlung fördern. Eine effiziente Lernstrategie kombiniert deshalb Präsenzschulungen, Online-Kurse und informelle Lerninhalte. Ideale Rahmenbedingungen fördern einen Erfahrungsaustausch im Team, unterstützen das Learning-by-Doing und ermöglichen es Lernenden, sich über Team- und Ländergrenzen hinweg auszutauschen und die Performance zu steigern.

VUCA braucht künstliche Intelligenz!

Digitalisierung bedeutet auch Bewältigung neuer Herausforderungen in einer ungewissen, komplexen, instabilen und mehrdeutigen Realität (VUCA). Die neuen, agilen Systeme brauchen Kapazität, die offensichtlich nicht vorhanden ist. Marina Klein, Accenture Deutschland und Tim Good, Accenture Strategy, sehen die Lösung darin, Künstliche Intelligenz für uns nutzbar zu machen, den technologischen Wandel zu gestalten und die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine zu organisieren.

Künstliche Intelligenz hat auch in der Weiterbildung bereits Einzug gehalten. Digitale Lernassistenten, beispielsweise als Vokabeltrainer und Konzeption eines virtuellen Tutors sind längst Realität geworden. Laut Cäcilie Kowald, time4you GmbH, handelt es sich bei den digitalen Helfern um adäquate Gesprächspartner, die auch akzeptiert werden und zu echten Lernerfolgen beitragen.

Corporate Learning in der Arbeitswelt 4.0!

Prof. Dr. Werner Sauter referierte über Agile Werte- und Kompetenzentwicklung und ging dabei auch auf die neue Rolle des Corporate Learning ein. Werte- und Kompetenzentwicklung braucht einen Ermöglichungsrahmen, der vor allem selbstorganisierte Lernprozesse fördert und unterstützt. Bausteine eines Ermöglichungsrahmens zur Kompetenzentwicklung von Learning Professionals und Führungskräften sind: E-Learning/Blended Learning, Soziales Lernen, Micro- und Mobile Learning, Professionelle Lernbegleitung, Führungskräfte als Entwicklungspartner und Experten als Coaches. Lernen und Arbeit verschmelzen zu einem Prozess, den Prof. Sauter unter dem Begriff „Social Workplace Learning“ definiert. Corporate Learning gestaltet einen dynamischen Ermöglichungsrahmen, ist strategischer Partner der Geschäftsführung, ermöglicht, steuert und begleitet selbstorganisierte Werte- und Kompetenzentwicklung der Führungskräfte, in einem gemeinsamen und untrennbar miteinander verbundenen Prozess.
 

Eine passende Weiterbildung

Um Innovationen und zukunftsfähige Prozesse im Personalwesen geht es auch im Fernstudium "Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien". Der nächste Jahrgang startet am 8. November 2018, noch sind einige wenige Plätze verfügbar.

Personalmanagement Lehrgang

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK