Johann Michael Haydn – kein vergessener Meister

In Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems und der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich erschien ein Sammelband über Michael Haydn

09.09.2020

Zu den „vergessenen Meistern“ zählte Michael Haydn nie. Seine Musik lebt bis heute weiter in zahlreichen klösterlichen Musikarchiven, in der kirchlichen Musikpraxis, im gemeinsamen Singen. Sein Leben und Werk wurden nun als Sammelband von Eva Maria Stöckler, Donau-Universität Krems, sowie Agnes Brandtner, Kunsthistorikerin, veröffentlicht. Präsentiert wird das Buch am 12. September im Geburtshaus von Michael Haydn in Rohrau.

Auch wenn der jüngere Bruder des Joseph Haydn als Kirchenmusiker weniger öffentliche Aufmerksamkeit erhielt: Die Musik des am 14. September 1737 in Rohrau an der Leitha geborenen und am 10. August 1806 in Salzburg gestorbenen „Conzertmeisters und Domorganisten“ Johann Michael Haydn bleibt „ewig schön“ und wirkt auch heute noch, mehr als 200 Jahre nach seinem Tod, bemerkenswert frisch und „unveraltet“.

Beiträge von zwölf ExpertInnen zeichnen ein modernes Bild des Salzburger Haydn und stellen die Wirkung seines Werkes bis heute dar. Vorgestellt wird der Sammelband am 12. September im Haydn Geburtshaus in Rohrau. Das Werk entstand in enger Zusammenarbeit mit der Haydnregion Niederösterreich und dessen künstlerischem Leiter Michael Linsbauer. Wichtig in diesem Vorhaben war immer der Aspekt der Vermittlung und Kommunikation im Sinne von gesellschaftlich relevanter Forschung und Wissenschaft, die auch über die akademische Welt hinaus wirksam ist.

„Der Austausch, die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit der Haydnregion Niederösterreich war für die Entstehung dieses Werkes sehr wichtig. Hier ist die Wissenschaft unmittelbar an die Musikpraxis angebunden und die Musikpraxis kann an den Erkenntnissen der Wissenschaft partizipieren. Auf diese Weise haben beide einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Entwicklung einer ganzen Region leisten können“, erklärt Dr. Eva Maria Stöckler, Leiterin des Zentrums für Angewandte Musikforschung am Department für Kunst- und Kulturwissenschaften.

 

Buchpräsentation: „Johann Michael Haydn – kein vergessener Meister“
Termin:                  12. September 2020
Beginn:                  15 Uhr
Ort:                         Haydn Geburtshaus Rohrau
Adresse:                 Obere Hauptstraße 25, 2471 Rohrau

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK