Eva Maria Stöckler

Zur Person

Leiterin des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften

Leiterin des Zentrums für Angewandte Musikforschung und der Sammlung Mailer / Strauss Archiv
Leiterin von Campus Cultur

Studium der Musikwissenschaft (Diplom und Doktorat), Deutschen Philologie und Slawistik/Russisch (Lehramt) an der Universität Salzburg, danach Tätigkeit als Erwachsenenbildnerin am Bildungszentrum Salzburg und Leiterin des Kunstraums St. Virgil, Lehrtätigkeit am Ausbildungsinstitut für MitarbeiterInnen in der Erwachsenenbildung Salzburg (Elementarmusikalische Ansätze in der Erwachsenenbildung, Methodik und Didaktik)

2004 Promotion an der Universität Salzburg mit einer Arbeit über Ernst Kreneks Kafka-Rezeption (publiziert 2006), musikwissenschaftliche Stipendiatin des II. Internationalen Kompositionsseminars der Internationalen Ensemble Modern Akademie Frankfurt/Main (2005) unter der Leitung von George Benjamin.

Seit 2006 am Zentrum für Angewandte Musikforschung der Donau-Universität Krems, Studiengangsleiterin Musikmanagement MA sowie Entwicklung weiterer Studienangebote (u.a. Volksmusik im gesellschaftlichen Kontext), seit 2008 Aufbau der Sammlung Mailer / Strauss Archiv
2011 bis 2015 Leiterin des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften


 

Mitglied im Vorstand des Österreichischen Musikrats

Mitglied der wissenschaftlichen Kommission des Österreichischen Volksliedwerkes und der Ernst Krenek Institut Privatstiftung

Mitglied des Editorial Board des International Journals of Music Business Research, Wien/Hertfordshire/Hannover

Mitglied der Schiedskommission der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Projekte (Auszug Forschungs­datenbank)

Musik, die verbindet

Zu Favoriten hinzufügen

Strauss 2020

Zu Favoriten hinzufügen

Musikimpuls Dunkelsteinerwald

Zu Favoriten hinzufügen

Vorarbeiten Publikation Michael Haydn

Zu Favoriten hinzufügen

Körperästhetiken

Zu Favoriten hinzufügen

Publikationen (Auszug Forschungs­datenbank)

Stöckler, E.M.; Brandtner, A. (2020). „... dauert ewig schön und unveraltet ...“ Johann Michael Haydn – kein vergessener Meister! Hollitzer Wissenschaftsverlag, Wien

Zentrum für Angewandte Musikforschung, Donau-Universität Krems, Wiener Institut für Straussforschung (2020). Associationen. Josef Strauss (1827-1870). Hollitzer Wissenschaftsverlag, Wien

Stöckler, E. M. (2020). Haydn Re:Corded – 70 Jahre Aufnahmen von Joseph Haydns „Die Schöpfung“. In: Walter Reicher, Original – Interpretation – Rezeption. Referate dreier Haydntagungen. 373-386, Hollitzer Wissenschaftsverlag, Wien

Stöckler, E. M. (2020). Musik im Bad. Kur- und Badeanstalten als Orte musikalischer Inspiration: Johann Strauss (Sohn) in Ischl. In: Hans W. Hubert, Anja Grebe und Antonio Russo., Das Bad als Mußeraum. Räume, Träger und Praktiken der Badekultur von der Antike bis zur Gegenwart. 219-233, Mohr Siebeck, Tübingen

Stöckler, E. M. (2020). „... dauert ewig schön und unveraltet ...“ Johann Michael Haydn – kein vergessener Meister! In: Stöckler, E. M., Brandtner, A., „... dauert ewig schön und unveraltet ...“ Johann Michael Haydn – kein vergessener Meister! 17-20, Hollitzer Wissenschaftsverlag, Wien

Stöckler, E. (2020). "... warum den Augenblick nicht ergreifen, da er so schnell verfliegt .." Musik an Gedenkstätten und Erinnerungsorten in Niederösterreich. Wo Musik entsteht. Musikgedenkstätten in Niederösterreich. Denkmalpflege in NÖ Band 63., Band 63: 6-10, Amt der NÖ Landesregierung Abteilung Kunst und Kultur.

Zentrum für Angewandte Musikforschung (2020). Josef Strauss (1827 - 1870). Perlen der Liebe, Op. 39, Konzertwalzer, Partitur. Hollitzer Wissenschaftsverlag, Wien

Stöckler, E. M. (2019). Josef Klugers Bruckner Rezeption. Bruckner-Mappe aus dem Nachlass Dr. Josef Klugers: Entwürfe, Programme, Zeitungsausschnitte, Porträts, Briefe und Korrespondenz. Musikwissenschaftlicher Verlag, Wien

Stöckler, E. M. (2018). Verein „Podium Festival Österreich“. Pf! Das Podiumformat ist zu einer Bewegung geworden. In: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung., Anerkennungspreis Musik. Kultur 18. Kulturpreise des Landes Niederösterreich. 45, Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, St. Pölten

Stöckler, E. M. (2018). Was bin ich also eigentlich? Autobiografische Texte von Ernst Krenek. In: Gruber Gernot, Maurer Zenck Claudia, Schmidt Matthias, Ernst Krenek - Nicht nur Komponist: 240-251, Edition Argus, Schliengen

Stöckler, E. M. (2018). Gottfried von Einem: Komponist der Stunde Null. Joachim Reiber. Österreichische Musikzeitschrift, 2018/01: S. 112

Stöckler, E.M. (2017). Wa(h)re Tradtion. Volksmusik zwischen Authentizität und Inszenierung. In: Österreichisches Volksliedwerk, Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes, Band 66: 28-38, Bibliothek der Provinz Weitra, Weitra

Stöckler, E. (2016). Musik verortet. In: Bibliothek der Provinz Weitra, Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes. Band 65: 27-33, Österreichischen Volksliedwerk, Weitra

Stöckler; Eva Maria (2016). Wieviel ist uns Musik wert? Gedanken zum Stellenwert von MusikerInnen in unserer Gesellschaft. Deutscher Tonkünstlerverein, Freischaffende Musiker und Solisten im Spannungsfeld zwischen Berufung und Existenz.Musik – Gesellschaft – Politik, 46. D-A-CH Tagung 25. bis 27. Oktober 2015: 82-91, Passau

Stöckler, Eva Maria (2015). Ästhetische Wahrnehmung und Erfahrung von Musik in der digitalen Gegenwart. OCG Journal. Das IT-Magazin der Österreichischen Computer Gesellschaft, 02/2015: 15f

Stöckler, E. (2015). Leider nicht von mir! Sammlung Mailer / Strauss Archiv. Schaufenster, Dezember 2015/Jänner 2016: 43f

Stöckler, E.M. (2015). International mitmischen. Musikbusiness. Interview mit Daniela Mathies. Die Presse, 20.03.2015: Bildung

Stöckler, E.M. (2015). LA Bigband. Fragen der Unabhängigkeit. Amt der Niederösterreichischen Landesregierung., Anerkennungspreis Musik LA Bigband. Kulturpreisträgerinnen und Kulturpreisträger des Landes Niederösterreich 2015, 2015.: 36, St. Pölten

Stöckler, Eva Maria (2015). Digitale Bildmedien in der kunst- und kulturwissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Donau-Universität Krems. In: NÖ Landesarchiv und NÖ Institut für Landeskunde von Niederösterreich, Tagungsbericht des 26. Österreichischen Historikertages: 494f, NÖ Landesarchiv und NÖ Institut für Landeskunde von Niederösterreich, St.Pölten

Stöckler, E. (2014). Zwischen Klangspiel und ästhetischer Kommunikation. Für wen komponierten Igor Strawinsky und Ernst Krenek ihre Spätwerke? In: Claudia Maurer Zenck, Igor Strawinskys und Ernst Kreneks Spätwerke. Ernst Krenek Studien Band 5. 24-43, Edition Argus, Schliengen

Mehr laden
von

Vorträge (Auszug Forschungs­datenbank)

In Paradisum - Neue Forschungen zu NÖ Klostermusikarchiven

Abschlusspräsentation des FTI Projektes „Kloster_Musik_Sammlungen“, NÖ Landesbibliothek, St. Pölten, 19.10.2019

Grundlagen der Musikedition

Spring School Kloster_Musik_Sammlungen, Stift Göttweig, 21.05.2019

Grundlagen der Musikedition

Vortrag im Rahmen von Kloster_Musik_Sammlungen, Stift Göttweig, 21.05.2019

Vernetztes Sammeln

Tagung des FTI Projektes Kloster_Musik_Sammlungen, Donau-Universität Krems, 12.04.2019

Vernetztes Sammeln

Tagung des FTI Projektes Kloster_Musik_Sammlungen an der Donau-Universität Krems, 11.04.2019

Vernetztes Sammeln

Tagung des FTI Projektes Kloster_Musik_Sammlungen an der Donau-Universität Krems, 10.04.2019

Kloster_Musik_Sammlungen

Vortrag im Rahmen des Projektes Kloster_Musik_Sammlungen, Stift Melk, 02.03.2019

Kloster_Musik_Sammlungen

Workshop „Was tun mit alten Noten. Aufbau und Bewahrung kirchlicher Musikarchive“, Stift Melk, 02.03.2019

Kloster_Musik_Sammlungen

Musik Quellen Denken, Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft fü Musikwissenschaft, 08.12.2018

Anton Bruckner und das Stift Klosterneuburg: Dokumente aus dem Nachlass von Propst Dr. Josef Kluger

„Musik Quellen Denken – Prozesse der Re- und Dekonstruktion in Wissenschaft und Praxis“ an der Akademie der Wissenschaften, Wien, 06.12.2018

Berufsbilder und Ausbildungswege in der Musikbranche

Symposium „Diplom in der Tasche! Was nun?"des Österreichischen Musikrats und der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, 08.11.2018

Konzertmoderation und Gesprächsführung mit Günther Oberhollenzer (Landesgalerie Niederösterreich) und Manfred Permoser (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)

Liebe: Martin Johann Schmidt und Wolfgang Amadé Mozart im Dialog Kunst als Ausdruck bürgerlicher Identitätsfindung Piaristenkirche Krems, Österreich, 16.09.2018

Impulsvortrag mit Süleyman Toluay, Martin Haltrich, Johanna Wilk, Bernhard Rameder. Moderation: Eva-Maria Höhle. Europa Nostra Austria in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems

Kulturerbe – Last und Leidenschaft Verborgene Kulturschätze der Klöster neu entdeckt Stift Klosterneuburg, Österreich, 20.06.2018

Kulturerbe - Last und Leidenschaft

Verborgene Kulturschätze der Klöster neu entdeckt, Stift Klosterneuburg, 20.06.2018

Mit Petra Hinterholzer, Ernst Kovacic und Till Alexander Körber. Moderation, Gesprächsführung

Jedes Ziel ist ein neuer Anfang Perspektiven, Gespräche, Musik. Ernst Krenek Forum Krems, 26.04.2018

Kloster_Musik_Sammlungen

Auftaktveranstaltung des FTI Forschungsprojektes, Akademie der Wissenschaften, Wien, 22.03.2018

Moderation der Auftaktveranstaltung des FTI Forschungsprojektes der Donau-Universität Krems, der Akademie der Wissenschaften, der Masaryk Universität Brünn und den Klöstern Göttweig, Melk und Klostern

Kloster_Musik_Sammlungen , 22.03.2018

Haydn Re:corded - 70 Jahre Aufnahmen von Joseph Haydns "Die Schöpfung"

Symposium der Joseph Haydn Gesellschaft, Eisenstadt, 29.08.2017

Beruf(ung): Musik. Im Spannungsfeld von Begabungsideal und Erwerbsgrundlage

Vortrag bei der Jahrestagung der European Piano Teacher' s Association, Anton Bruckner Privatuniversität Linz, 11.11.2016

Was bin Ich also eigentlich? Autobiographische Texte von Ernst Krenek

Symposium Ernst Krenek Institut Privatstiftung Krems, 22.09.2016

Mehr laden
von
Zum Anfang der Seite