10.06.2021

„Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“ ist der Titel der Seminarreihe, in der Aspekte des Klimawandels, die oftmals weniger intensiv beleuchtet werden, Vertiefung fanden. Den Abschluss der Reihe bildet eine Podiumsdiskussion am 25. Juni 2021, veranstaltet von der Universität für Weiterbildung Krems, dem Kardinal König-Haus und der Allianz für Klimagerechtigkeit.

Der Klimawandel hat Auswirkungen auf die Gesellschaft, die weit über das Offensichtliche hinausgehen, und weist Tangenten auf, die noch nicht im öffentlichen Diskurs angekommen sind. Mit der im Herbst 2019 gestarteten Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“ nahm sich PD Mag. Dr. Ernst Fürlinger vom Research Lab Democracy and Society in Transition einer Auswahl dieser Themen an. So wurden bereits die Perspektiven der Religionen und die ethische Dimension des Klimawandels in den Fokus genommen. Die Seminarreihe bot eine grundlegende Einführung in zentrale Aspekte des Klimawandels mit seinen naturwissenschaftlichen Grundlagen, den Klimafolgen, Auswirkungen auf die Migration, internationale und nationale Klimapolitik und internationale Klimafinanzierung. Den Schwerpunkt bildet die Reflexion ethischer Fragen rund um den Klimawandel.

Gesellschaftliche Zugänge und Handlungsperspektiven

In ihrer Abschlussveranstaltung stellt die Reihe die zivilgesellschaftlichen Initiativen Österreichs ins Zentrum, die von den unterschiedlichsten Richtungen kommend und mit verschiedenen Ansätzen ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Vertreter_innen ausgewählter Initiativen werden ihre Schwerpunkte und Aktivitäten vorstellen und den Blick mit geplanten Vorhaben und Perspektiven in die Zukunft richten.

An der Podiumsdiskussion werden Dr. Anja Appel (Direktorin, Koordinierungsstelle der österr. Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission), Manuel Grebenjak (Sprecher, System Change not Climate Change), Niklas Niskate (Presseteam, Extinction Rebellion), Norbert Rainer (Stellv. Geschäftsführer, Klimabündnis Österreich), Katharina Rogenhofer (Bundessprecherin, Klimavolksbegehren), Sophia Stanger (Fridays for Future Wien, Arbeitsgruppe Transition) teilnehmen, die Moderation wird Ernst Fürlinger übernehmen.

 

Perspektiven der Klimaschutzbewegung in Österreich

Termin:          25. Juni 2021
Beginn:         19:00 Uhr
Ort:                Kardinal König-Haus Wien-Lainz, Kardinal König-Platz 3, 1130 Wien
Anmeldung:  via E-Mail an bianca.kolm@donau-uni.ac.at
Eintritt ist frei

Zum Anfang der Seite