Evaluation der Tätigkeit der Regionalen Gesundheitskoordinatorinnen und -koordinatoren

Beschreibung

Ab dem Jahr 2020 werden die ersten Absolventen/innen des Universitätslehrgang „Regionale/r Gesundheitskoordinator/in“ AE in 13 Niederösterreichischen Gemeinden tätig sein. Ziel der Prozess- und Ergebnisevaluation ist es, datengestützt und transparent Informationen für eine grundlegende Entscheidung über die Weiterführung des Lehrgangs und über etwaige Verbesserungen zu liefern. Die Prozessevaluation beantwortet dabei Fragen rund um die Verankerung der/des Absolventen/innen (RGK), deren Tätigkeiten in der Gemeinde und gibt Auskunft darüber, wie die Arbeit und die Rahmenbedingungen der/des RGK verbessert werden können. Die Ergebnisevaluation bringt eine abschließende Bewertung über die Erreichung der festgesetzten mittelfristigen Ziele und über die Tauglichkeit der Intervention (d.h. das Einsetzen einer/eines RGK in der jeweiligen Gemeinde). Das Projekt wird mit Mitteln des NÖ Gesundheits- und Sozialfond (NÖGUS) im Zeitraum September 2017 bis Dezember 2020 umgesetzt.

Details

Projektzeitraum 01.09.2017 - 31.12.2022
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Mag. Ursula Griebler, PhD MPH
Projekt­mitarbeit Lisa Affengruber, MSc Agnes Ebenberger, MSc Mag. Christina Kien Viktoria Titscher, MSc

Team

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK