Beschreibung

"Das ERC Starting Grant Projekt "Mixed (ar)rivals: Perceptions of threat, inequality, and the risk of violence between different (forced) migrant groups in North Africa" unter der Leitung von Heidrun Bohnet untersucht die Wahrnehmungen und Beziehungen zwischen verschiedenen Flüchtlings- und Migrantengruppen, die sich z.B. in Bezug auf ihre Nationalität, Ethnizität oder den ihnen zugeschriebenen Status unterscheiden. Das Hauptziel des Projekts mit dem Titel "MixedRivals" ist es, die Beziehungen zwischen Migrantengruppen zu entschlüsseln und die Frage zu beantworten, wann sie rivalisierend oder eher solidarisch werden können. MixedRivals wird einen innovativen interdisziplinären Ansatz verfolgen, der verschiedene Theorien über die Beziehungen zwischen Gruppen aus der Sozialpsychologie, Konflikt-, Rivalitäts-, Migrations- und Politikforschung zusammenführt, um den theoretischen Rahmen für die Beziehungen zwischen Migrantengruppen weiterzuentwickeln. Das Konzept der "gemischten Rivalen und Rivalitäten" wird von Bohnet eingeführt, um die komplexen und mehrdimensionalen Auseinandersetzungen zu beschreiben und zu unterstreichen, die zwischen verschiedenen Flüchtlings- und Migrantengruppen entstehen können. MixedRivals wird qualitative und quantitative Querschnittsdaten über die Wahrnehmung von Bedrohung, Ungleichheit und Gewaltrisiken zwischen verschiedenen Migranten- und Flüchtlingsgruppen in drei nordafrikanischen Ländern erheben: Tunesien, Marokko und Ägypten."

Details

Projektzeitraum 01.03.2024 - 28.02.2029
Fördergeber EU
Förderprogramm
Logo - Europäische Union
Department

Department für Migration und Globalisierung

Zentrum für Migrations- und Globalisierungsforschung

Projekt­verantwortung (Universität für Weiterbildung Krems) Ass.-Prof. Dr. Heidrun Bohnet
Zum Anfang der Seite