Psychosoziale Medizin - Psy 1

Seminarzertifikat

Das ÖÄK-Diplom "Psychosoziale Medizin" führt in das bio-psycho-soziale Gesundheits- und Krankheitsmodell ein, weist die Kompetenz zum sozialmedizinischen Aufgaben- und Themenbereich aus und befähigt zum ärztlichen Gespräch in Theorie und Praxis im psychosozialen Feld. Die hier vermittelte theoriegeleitete Gesprächsmedizin eröffnet den weiten Bereich der "narrativ based medicine". Um DFP-Fortbildungspunkte wird bei der 'akademie der ärzte' angesucht. Die Seminarreihe "Psychosoziale Medizin - Psy1" wird als Weiterbildung für das DFP-Diplom angerechnet.

Ziel der Seminarreihe ist, den/die ÄrztIn zu befähigen, den/die PatientIn und dessen/deren primäres Bezugssystem als Teil eines größeren Ganzen zu begreifen und Wechselwirkungen zwischen Individuum und System zu verstehen. In seinem/ihrem Handeln soll sich der/die Ärztin selbst als Teil eines psychosozialen Netzes erleben und die 'Aktivierung' dieses Netzes auch als Teil seiner/ihrer Aufgabe sehen.

Zielgruppe

MedizinerInnen am Beginn der Turnusausbildung

Abschluss
Seminarzertifikat
Lernformat
Präsenzlehre
Dauer
9 Tage
Sprache
Deutsch
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Kontakt

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK