Hochschulforscher des Zentrums BMHE auf der ersten HoFo-Konferenz

04.12.2017

Die erste Konferenz zur Hochschulforschung in Österreich, die am 4. und 5. Dezember 2017 am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien stattgefunden hat, war eine Leistungsschau der Hochschulforschung in Österreich und eine gute Möglichkeit, das Netzwerk innerhalb dieser Scientific Community zu stärken.

Die MitarbeiterInnen des Zentrums für Bildungsmanagement und Hochschulentwicklung der Donau-Universität Krems haben maßgeblich zur Konzeption und Durchführung dieser Konferenz beigetragen.

Im Rahmen der Konferenz hat der Sektionschef der Wissenschaftssektion, Mag. Elmar Pichl, dem langjährigen Lehrbeauftragten des Zentrums für Bildungsmanagement und Hochschulentwicklung, Herrn ao.Univ.Prof. i.R. Dr. Hans Pechar, das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen. Professor Pechar hat im Anschluss daran eine Key-Note gehalten, die im Rahmen einer hochkarätigen Podiumsdiskussion besprochen wurde.

In Vertretung von Ass.-Prof. Dr. habil. Attila Pausits, PhD hat Mag. Roland Humer, MA die Entstehungsgeschichte und die Ziele des Netzwerks Hochschulforschung Österreich präsentiert.

PD Dr. David F.J. Campbell hat im Rahmen der Paper Sessions gemeinsam mit seinem Doktoranden (Politikwissenschaften, Universität Wien) MMag. Kajetan Stransky-Can eine Präsentation zum Thema „Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung: Die Hochschulsysteme Österreichs, Finnlands und Lettlands im Vergleich“ gehalten.

Mag. Roland Humer, MA war Chair der Paper Sessions A2 (Themenbereich Lehre und Lernen) und der Paper Session C2 (Themenbereich Studierende).

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK