MigrantInnen bei der Unternehmensgründung unterstützen

Netzwerk-Forum „MAGNET“ am 20. Februar 2018 an der Donau-Universität Krems

07.02.2018

Gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen machen auch vor Unternehmen nicht halt. In Zukunft werden sich daher die Kompetenzen on potenziellen UnternehmerInnen stark verändern. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Netzwerk Forum des EU-Projekts MAGNET, das am 20. Februar 2018 an der Donau-Universität stattfindet, mit Erfahrungswerten und Ansätzen der Selbstständigkeit von MigrantInnen.

Das Erkennen der Kompetenzen von MigrantInnen am Arbeitsmarkt ist für eine erfolgreiche gesellschaftliche Integration besonders wichtig. Dadurch ergeben sich Chancen, den oftmaligen Benachteiligungen dieser Menschen durch Entrepreneurship zu begegnen. Der erfolgsversprechende Ansatz des EU-Projektes MAGNET (Migrant Acceleration for Growth Network for Entrepreneurship Training) ist es dabei, MigrantInnen am Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen.

Trainings für Organisationen
Im Rahmen des EU-Projektes MAGNET werden Trainings und Tools für Organisationen entwickelt, um MigrantInnen zu unterstützen. „Dabei werden europaweite Erfahrungswerte und bewährte Ansätze gebündelt und in Trainings an Organisationen vermittelt, die MigrantInnen auf dem Weg zum UnternehmerInnentum unterstützen“, erklärt Projektleiterin Mag. Anna Faustmann vom Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems.

Im Rahmen des Netzwerk-Forums am 20. Februar 2018 wird sich eine hochkarätige ExpertInnenrunde, darunter Univ.-Prof. Dr. Gudrun Biffl (Donau-Universität Krems), Richard Bolwijn und Dr. Fulvia Farinelli (United Nations Conference on Trade and Development). Dr. Tina Gruber-Mücke (FH Krems) und Mag. Doris Kaiserreiner (Zentrum für Soziale Innovation), über die Selbstständigkeit von MigrantInnen austauschen.

Koordination am Department für Migration und Globalisierung
Das Department für Migration und Globalisierung koordiniert MAGNET an der Donau-Universität Krems mit acht PartnerInnen aus acht europäischen Ländern, die in den nächsten drei Jahren an dem Projekt arbeiten werden. Das Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien arbeitet im Bereich Plattformentwicklung, Bildungstechnologien und lernendenzentrierter Unterricht mit.
Die Teilnahme am Netzwerktreffen ist kostenlos; Anmeldung ab sofort unter adriana.harm@donau-uni.ac.at

International Network Forum on
Migrant Entrepreneurship Support and the Role of Entrepreneurial Skills

Wann: 20.02.2018
Beginn: 09:30 – 17:00
Ort: Donau-Universität Krems, Raum SE 2.4
Teilnahme: kostenlos, Anmeldung erforderlich unter
adriana.harm@donau-uni.ac.at

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK