Begleitforschung Betriebliche Gesundheitsförderung im Gemeindedienst

Beschreibung

Von 2012 bis 2015 setzt die Initiative »Tut gut!« in den Verwaltungen ausgewählter Niederösterreichischer Gemeinden betriebliche Gesundheitsförderung um. Der Fachbereich Evaluation unterstützte die Initiative bei der fundierten Entwicklung des Programmkonzeptes und begleitet das Pilotprojekt wissenschaftlich im Rahmen einer Evaluation. Im Jahr 2014 fokussierte die Begleitforschung auf die beiden Schlüsselelemente des Projektes betriebliche Gesundheitsförderung in den Gemeindeverwaltungen: auf die durchgeführten Gesundheitszirkel in denen partizipative Maßnahmenentwicklung zur Stärkung der Gesundheit entwickelt wurden und auf die Zusammenführungsworkshops in denen entschieden wurde, welche gesundheitsförderlichen Maßnahmen in der jeweiligen Gemeinde umgesetzt werden sollen. Die Initiative »Tut gut!« und die Projektleitung erhielten zu den beiden Schlüsselprozessen zeitnahe datengestützte Rückmeldungen. Die dabei identifizierten Erfolgsfaktoren und Scheiterfallen waren Grundlage für die Optimierung des Programms „Betriebliche Gesundheitsförderung im Gemeindedienst“, das 2015 in weiteren Gemeinden umgesetzt wird. Das Projekt wird mit Mitteln des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) im Zeitraum April 2013-Dezember 2015 umgesetzt.

Details

Projektzeitraum 01.04.2013 - 31.03.2017
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm ---
Department

Department für Evidenzbasierte Medizin und Evaluation

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Mag. Ludwig Grillich
Projekt­mitarbeit Mag. Ursula Griebler, PhD MPH Mag. Christina Kien Manuela Müllner, BA Ass.Prof. Mag. Isolde Sommer, PhD MPH
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK