• Abschluss

    Universitätszertifikat

  • Dauer

    3 Tage

  • Präsenzphasen

    Fr-So

  • Kosten

    EUR 400,-- für Alumni | EUR 300,-- für Studierende des Departments für Wirtschaft und Gesundheit

  • Sprache

    Deutsch

Das Seminar widmet sich Arbeitsformen mit Eltern und Angehörigen unter besonderer Berücksichtigung der Aufsuchenden Elternarbeit, sowie der Biographiearbeit mit Kindern und Jugendlichen auf Basis eigener lebensgeschichtlicher Resonanz. Die Teilnehmer_innen lernen die wesentliche facheinschlägige Terminologie kennen und werden bezüglich Netzwerkstrukturen und Netzwerkarbeit sensitiviert.

Selbsterfahrung in der Biographiearbeit ist notwendig und wertvoll, ja unerlässlich in diesem Berufsfeld.

Claudia Caruso

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Oder nehmen Sie gleich direkt Kontakt auf.

  • praxisbezogen

  • langjährige Erfahrung

  • lösungsorientierte Kompetenzen

Termin: 11. bis 13. Oktober 2024


Inhaltliche Schwerpunkte:

Die Teilnahme an diesem Seminar stärkt das Selbstverständnis der Fachkräfte und erlaubt den Teilnehmer_innen die Möglichkeit wichtige reflexive Prozesse zu erleben. Selbsterfahrung in der Biographiearbeit ist notwendig und wertvoll, ja unerlässlich in diesem Berufsfeld.

Allianzen und Arbeitsformen mit Eltern und Angehörigen unter besonderer Berücksichtigung der Methode „Aufsuchender Elternarbeit“ im Setting der stationären und teilstationären Unterbringung soll den Studierenden vorgestellt werden. Teilnehmer_innen werden sich mit dem Einsatz von Biographiearbeit mit Kindern und Jugendlichen theoretisch und auf Basis eigener lebensgeschichtlicher Resonanz beschäftigen. Netzwerkstrukturen und Netzwerkarbeit werden exemplarisch untersucht. Der wertvolle und steigende Einsatz von tiergestützter Therapie wird theoretisch und auch praktisch in dieser Einheit vorgestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und wünschen viel Erfolg beim Seminar!

Zum Anfang der Seite