• Abschluss

    Master of Laws

  • ECTS-Punkte

    60

  • Dauer

    4 Semester

  • Start

    Wintersemester 2024/25

  • Kosten

    EUR 12.900,--

  • Sprache

    Deutsch

  • Studienort

    Krems (AT)

  • Verordnung (Curriculum)

    Vorbehaltlich der Genehmigung des Senats

Die fortschreitende weltwirtschaftliche Vernetzung und die nachhaltigen Veränderungen auf den internationalen Finanzmärkten erfordern eine fundierte Weiterbildung im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts. Diesem breiten Spektrum an Themen und globalen und europäischen (regulatorischen) Herausforderungen soll mit diesem Weiterbildungsstudium Rechnung getragen werden. Vermittelt werden sowohl die notwendigen theoretischen Grundlagen als auch die relevanten praktischen Implikationen. Im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts bedarf es zudem eines interdisziplinären Ansatzes, sodass auch fachspezifische Diskurse zu ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen behandelt werden.

Das Studium spannt sich materiell vom Bankaufsichtsrecht über Transparenzanforderungen und Anleger_innenschutz bis hin zu zentralen Bankgeschäften sowie Marktinfrastrukturfragen. Besonders die unterschiedlichen Beziehungen zwischen Kund_innen und Kredit- oder Finanzinstitut werden reflektiert. Auch den vielfältigen Themen und den globalen sowie europäischen regulatorischen Herausforderungen wird durch den LL.M. Rechnung getragen.

Thomas Ratka

Info-Veranstaltung

Bei unseren Info-Veranstaltungen wird das jeweilige Studienangebot detailliert präsentiert. Wir stehen für Fragen zur Verfügung und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Termin

11.04.2024, 16:45,

Online

Weitere Termine

03.09.2024, 16:45, Online

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Oder nehmen Sie gleich direkt Kontakt auf.

Profitieren Sie von unserem Programm

  • Expert_innen als Lehrende
  • anwendungsnaher Bereich
  • Wahlmöglichkeiten
  • berufsbegleitend

  • praxisbezogen

  • flexibel

Das Weiterbildungsprogramm mit 60 ECTS-Punkten kann berufsbegleitend innerhalb von 4 Semestern absolviert werden. Das Studium besteht aus Pflichtmodulen (48 ECTS) und Wahlmodulgruppen (12 ECTS). Die Auswahl der Wahlmodule ist im Rahmen des Aufnahmegesprächs in einem „Learning Agreement“ festzuhalten.

Fächer

ECTS

Von den hier aufgelisteten Modulen mit 36-ECTS-Punkten sind Module im Ausmaß von 12-ECTS-Punkten zu absolvieren. Die Auswahl ist im Rahmen des Aufnahmegesprächs in einem „Learning Agreement“ festzuhalten.

Fächer

ECTS
Wahlmodulgruppe A: Internationaler Finanzmarkt
Wahlmodulgruppe B: Bankwirtschaft
Wahlmodulgruppe C: Einführung in das Europarecht / EU Binnenmarktrecht / Transdisziplinarität
  • Inhalte

    Es ist das Modul „Einführung und Analyse komplexer Systeme“ des Certificate Program „Transdisziplinäre lösungsorientierte Kompetenzen“ im Ausmaß von 6 ECTS-Punkten zu absolvieren.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Weiterbildungsstudium „Bank- und Kapitalmarktrecht im internationalen Kontext“.

Programm folgt

Zulassungsvoraussetzungen

  • Ein fachlich in Frage kommendes Studium auf mind. Bachelorniveau (180 ECTS Punkte)
  • zweijährige qualifizierte Berufserfahrung

Tags

Zum Anfang der Seite