Logopädie

Den vielfältigen logopädischen Prozessen im Bereich Diagnostik/Therapie und Prävention/Rehabilitation wird auf Grund der Diversifikation der Probleme – vom Frühgeborenen bis zum geriatrischen Patienten, vom Spracherwerb bis zum Sprachverlust und der demographischen Bevölkerungsentwicklung eine immer größere Bedeutung zukommen. Diese Entwicklungen werden unsere sich intensivierende Kommunikationsgesellschaft, in der die Sprache, das Sprechen und die Stimme wesentliche Persönlichkeitsmerkmale darstellen, vor große Herausforderung stellen und den Bedarf an Abhilfe schaffenden, qualifizierten Logopäden und Logopädinnen anfachen.

Der Universitätslehrgang Logopädie vermittelt aktuelle Forschungsergebnissen sowie Methoden, die dem wissenschaftlichen Arbeiten in der Logopädie zu Grunde liegen, wobei stets die notwendige Verbindung zwischen Theorie und Praxis in anwendungsorientierten Bereichen der Logopädie hergestellt wird.

Die Kooperation und berufsständische Anerkennung durch den Berufsverband logopädieaustria ermöglicht es den StudentInnen des Lehrgangs parallel zu Ihrem Master-Abschluss Punkte für das Fortbildungszertifikat von logopädieaustria zu erwerben.

Zielgruppe

Der Universitätslehrgang richtet sich an Logopäden und Logopädinnen mit entsprechender Berufsausübungsberechtigung.

Studienvariante
Master of Science in Logopädie
Zulassungs­voraussetzungen
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
5 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte
120
Lehrgangsbeitrag
Präsenzphasen
Mo-Sa
Beginn
23. Mai 2022
Sprache
Deutsch
Verordnung (Curriculum)
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter
Externe Partner

logopädieaustria

Wissenschaftliche Leitung

Projektleitung Kooperation

PhDr. Karin Pfaller-Frank, MSc

Projektleitung des Master-Lehrganges "Logopädie" und Präsidentin des Berufsverbandes logopädieaustria

Heidemaria Dangl

Fragen zum Studium?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt auf.

Informationen

Studieren in Krems

Die Donau-Universität Krems im Filmporträt
Zum Anfang der Seite