Termin

06.12.2023, 20:00

Zum Kalender hinzufügen
Ort

online per Zoom

Kosten keine Teilnahmegebühr

Die Vortragsreihe soll Fachpersonal aber auch Interessierten Grundlagen zum Thema Kulturgüterschutz vermitteln und aktuelle Entwicklungen diskutieren.
Ass.-Prof. Dr. Anna Kaiser, Leiterin des Zentrums für Kulturgüterschutz und Milizoffizierin des Österreichischen Bundesheeres, präsentiert am 6. Dezember ihren Vortrag „Zivil-militärische Zusammenarbeit bei Kulturgüterschutzübungen“.
 

Systematischer Kulturgüterschutz und die Ausbildung von entsprechendem Fachpersonal haben im Österreichischen Bundesheer eine lange Tradition:
1980 erließ das Österreichische Bundesheer als weltweit erste Armee einen Kulturgüterschutzbefehl und hat damit den völkerrechtlichen Vorgaben der Haager Konvention entsprochen. Bei den Verbindungsoffizier_innen für militärischen Kulturgüterschutz handelt es sich um Milizoffizier_innen, die ihre zivile Expertise zu diesem Thema in das Bundesheer einbringen.

Das Zentrum für Kulturgüterschutz organisiert größere und kleinere Kulturgüterschutz- und Stabsübungen, die sich unter anderem der zivil-militärischen Zusammenarbeit im Kulturgüterschutz widmen. Im Rahmen des Vortrages werden ausgewählte Übungen im Hinblick auf Szenarien, Durchführung und Lessons Learned vorgestellt.

Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

 


Zoom Online-Meeting-Link „Zivil-militärische Zusammenarbeit bei Kulturgüterschutzübungen“

Unsere groß angelegten Kulturgüterschutzübungen, die in Zusammenarbeit mit Einsatz- und Kulturgüterschutzorganisationen in unterschiedlichen Settings durchgeführt werden, finden wiederkehrend im Rahmen unserer einwöchigen Summer Schools im Rahmen laufender Projekte des Zentrums statt. Diese richten sich an Fachpersonal aus dem Bereich Museen, Depots und Sammlungen, Restaurator_innen, Einsatzkräfte, Sicherheitspersonal, Verantwortliche für historische Gebäude und Kulturerbestätten sowie an interessierte Personen.

TRITOLIA18

Tritolia 2018

Kulturgüterschutzübung TRITOLIA18 - im Rahmen des EU Interreg CENTRAL EUROPE Projekts "ProteCHt2save" | Tritolwerk (Niederösterreich)

Mehr Informationen zu TRITOLIA18


TRITOLIA18 Video

KOLOMANI 2018

Kolomani

Kulturgüterschutzübung KOLOMANI 2018 - im Rahmen des EU Interreg CENTRAL EUROPE Projekts "ProteCHt2save" | Benediktinerabtei Stift Melk (Niederösterreich)

Mehr Informationen zu KOLOMANI 2018

Zum Anfang der Seite