Förderungen

Department für Bauen und Umwelt

Steuerliche Behandlung der Aus- und Fortbildungskosten

Egal ob Sie ArbeitnehmerIn oder selbständig sind: Die Teilnahmegebühren können Sie steuerlich voll absetzen, wenn Sie in Österreich steuerpflichtig sind. Voraussetzung ist lediglich, dass der Lehrgang für Sie eine Weiterbildung im bestehenden Berufsfeld (dann spricht man von Fortbildungskosten) oder eine Ausbildung in einem verwandten Beruf darstellt (= Ausbildungskosten). Weiters sind auch Umschulungskosten begünstigt, wenn durch die Bildungsmaßnahme der Einstieg in eine neue berufliche Tätigkeit ermöglicht wird und eine tatsächliche Ausübung eines anderen Berufes angestrebt wird, der mit der bisherigen Tätigkeit nicht verwandt ist. Voraussetzung in allen Fällen ist, dass bereits ein Beruf ausgeübt wird. Fortbildungskosten für eine künftige Tätigkeit können bei nachweislicher Jobzusage bereits abgesetzt werden.


Kostenersparnis für ArbeitnehmerInnen und Selbständige

Teilstipendien der Bundesinnung Bau

Die Bundesinnung Bau und der österreichische Baumeisterverband vergeben für die Lehrgänge des Departments für Bauen und Umwelt eine begrenzte Anzahl an Teilstipendien in der Höhe von jeweils Euro 3.000,- . Bewerbungsvoraussetzung ist die Mitgliedschaft bei einer der Österreichischen Landesinnungen der Bundesinnung Bau bzw. die Anstellung in einem Mitgliedsbetrieb.

Stipendienanträge sind mit der Inskribtionsbestätigung der Donau-Universität Krems direkt an die Bundesinnung Bau zu richten, diese entscheidet dann über die Vergabe.


Informationen zur Förderung

NÖ Bildungsförderung

Das Land NÖ leistet an Personen, die an beruflichen Bildungsmaßnahmen teilnehmen, einen Beitrag zur Finanzierung von Bildungskosten.


Weiterführende Informationen

Förderungen für Studierende mit Kindern

Studieren mit Kind bedeutet eine zusätzliche Belastung für das Studium. Die Studienbeihilfenbehörde berücksichtigt diesen Umstand durch eine Mehrzahl begünstigende Regelungen für studierende Mütter und Väter.


Förderungen der Studienbeihilfenbehörde

Vermittlung und Förderung praxisorientierter und wissenschaftlicher Arbeiten Themenbereiche: Gemeinde- und Regionalentwicklung in Niederösterreich

Diplomarbeitsbörse als Schnittstelle zwischen Region und Wissenschaft

Die Diplomarbeitsbörse fokussiert auf die Vermittlung und Förderung praxisorientierter wissenschaftlicher Arbeiten im Themenbereich Gemeinde- und Regionalentwicklung. Dadurch sollen bedarfsorientierte Erkenntnisse und frische Ideen in niederösterreichischen Gemeinden und Regionen generiert werden. Die Projektträgerschaft der Diplomarbeitsbörse hat der Regionalverband noe-mitte inne.


Woher kommen die Themen?

Themenvorschläge können eingebracht werden von …
- Gemeinden, regionalen Kooperationen und engagierten Akteuren der Regionalentwicklung aus ganz Niederösterreich
- Studierenden, Universitäten und Fachhochschulen aus ganz Niederösterreich und Wien

Die Diplomarbeitsbörse ist ein LEADER-Kooperationsprojekt, daher liegt auch der Fokus der Projektaktivitäten auf 7 LEADER-Regionen die Projektpartner sind.


Website der Diplomarbeitsbörse

Sonstige Informationen über Stipendien und Steuerersparnismöglichkeiten

Eine Zusammenstellung weiterer Stipendien, Förderungen und  Finanzierungsmöglichkeiten für Universitätslehrgänge der  Donau-Universität Krems sind der fakultätsübergreifenden Seiten zu  entnehmen.


Stipendien, Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK