LNÖ_EFRE_Co-funded

Schleichende Ablagerungen an metallischen Rohrwänden stellen ein weltweites Problem in hochindustriellen Anlagen dar. Diese bewirken eine allmähliche Verstopfung und sind in Folge nur durch aufwendige, kostenintensive Wartungs- und Reinigungsprozesse zu beseitigen. Eine zu späte Behebung führt zu Störungen des Produktionsprozesses, verlängerten Betriebs- und Verdienstausfällen oder gar zur nachhaltigen Schädigung der Anlage.

Das Projekt detect.it erforscht eine neuartige, modellbasierte Messmethode zur verteilten Temperaturmessung in Hochtemperaturanwendungen mittels neuartigen glasfaseroptischen Methoden auf Basis von FIMT (Fiber in Metall Tube). Dadurch sollen eine bessere Prozessüberwachung ermöglicht und Ablagerungen detektiert werden, um Wartungsintervalle zu planen und bedarfsgerecht durchzuführen. Im Gegensatz zu den üblichen punktuellen Messungen erlauben die angestrebten glasfaser-basierten Methoden eine örtlich feine Temperaturauflösung bei gleichzeitig hoher Auflösung der Messgröße.

Dazu werden die Eignung von verschiedenen Messverfahren und innovative Coating-Varianten erforscht und eine modellbasierte Messmethode entwickelt, die mannigfaltige Einflussfaktoren wie etwa die Sensorkopplung an die zu messenden Oberflächen berücksichtigt und Korrekturfaktoren bereitstellt. Weiters soll ein Detektionskonzept für die Erfassung von Rohrablagerung erstellt werden.

Einsatzbereiche finden sich in der Prozessindustrie z.B. beim Ethylen-Cracking bei 900°C oder bei der Erzeugung alternativer Energien (z.B. Hackschnitzelverbrennung). Durch die zu erforschenden Messverfahren können die Qualität des Endprodukts oder der Wirkungsgrad des Prozesses optimiert werden. Ebenso können Umweltbelastungen bei thermisch gesteuerten Prozessen wie erhöhter Heiz- und CO2 Bedarf reduziert werden.

** Das Projekt Detect.It wird von der Europäischen Kommission durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (www.efre.gv.at) gemäß Artikel 4 EFRE und dem Land Niederösterreich (www.noe.gv.at) kofinanziert.

Details

Projektzeitraum 01.04.2019 - 30.06.2022
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Förderprogramm
Department

Department für Integrierte Sensorsysteme

Zentrum für Verteilte Systeme und Sensornetzwerke

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Priv.-Doz.Dipl.-Ing.Dr. Thilo Sauter

Publikationen

Cerimovic, S.; Sauter, T.; Treytl, A.; Stachl, R.; Binder, J.; Basic, P.; Mehofer, F.; Schober, E.; Rinsche, S. (2020). Measuring Temperature Distributions along Heat Exchanger Pipes in Petrochemical Processes. In: IEEE, Proceedings of 25th IEEE International Conference on Emerging Technologies and Factory Automation (ETFA 2020): 1347-1350, IEEE, Wien

Vorträge

Measuring Temperature Distributions along Heat Exchanger Pipes in Petrochemical Processes

25th IEEE International Conference on Emerging Technologies and Factory Automation (ETFA 2020), 10.09.2020

Team

Projektpartner

NBG  Fiber Optics GmbH

 

Zum Anfang der Seite