Termin

13.03.2024, 17:00 - 19:00

Zum Kalender hinzufügen
Ort

online via Zoom

Kosten free

Programm

Der Online-Vortrag lädt Lehrpersonen, Pädagog*innen aus allen Praxisfeldern und alle Interessierten ein, in die Welt des Cosplay einzutauchen und sich mit dessen Bildungspotenzialen auseinanderzusetzen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um Anmeldung mittels Formular bis 10. März 2024 wird gebeten.

Cosplay setzt sich aus den englischen Wörtern "costume" (Kostüm) und "play" (Spiel) zusammen. Cosplayer*innen schlüpfen dabei in unterschiedliche Charaktere, die aus Filmen, Comics, Computerspielen, Büchern oder anderen Medienwelten bekannt sind. Oft legen sie großen Wert auf die detailgetreue Nachbildung der Kostüme und Accessoires ihrer gewählten Figur und versuchen, deren Persönlichkeit und Verhalten authentisch wiederzugeben. Bei der Gestaltung der Cosplays sind zahlreiche Fähigkeiten wie Kreativität, handwerkliches Geschick, Recherche- und Problemlösungsfähigkeiten gefragt. Es ist aber auch möglich, klein anzufangen und nicht alles selbst zu machen - Hauptsache der Spaß am Hobby steht im Vordergrund!

Cosplay ist zudem nicht nur eine kreative Ausdrucksform, sondern auch eine vielfältige, lebendige Gemeinschaft, die sich auf Fantreffen, Cosplay-Conventions, Messen und Online-Plattformen austauscht und zusammenfindet. Hier sind auch soziale und kommunikative Kompetenzen gefragt.

Im Online-Vortrag erhalten die Teilnehmer*innen eine Einführung in Cosplay von den erfahrenen Cosplayer*innen “Sabaku” und “Ziora”. Sie erklären, was hinter dem Hobby steckt und wie man es am besten angeht - von der Auswahl der Figur bis zum fertigen Kostüm. Anschließend werden mögliche Potenziale von Cosplay im Schulunterricht diskutiert. Der Vortrag endet mit einer offenen Fragerunde, in der die Teilnehmerinnen die Möglichkeit haben, weitere Einblicke zu gewinnen und spezifische Fragen zu stellen.

Programm:

17:00 - 17:10: Begrüßung
17:10 - 18:10: Einführung ins Thema Cosplay | Sabaku & Ziora
18:10 - 18:30: CosTechPlay - Einblicke in das Projekt und Potenzial von Cosplay im Unterricht | Natalie Denk
18:30 - 19:00: Offene Fragerunde und Diskussion

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Alle angemeldeten Personen erhalten einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich mit dem verlinkten Formular bis zum 10. März 2024 an.


zum Anmeldeformular

Über CosTechPlay

Der Vortrag findet im Rahmen des FFG-Forschungsprojekts “CosTechPlay: Talenteförderung durch Cosplay und Making” statt. Das Projekt CosTechPlay knüpft an der Begeisterung vieler jungen Menschen für Cosplay an und gibt Schüler*innen einen Raum, um ihre Medienwelten sichtbar zu machen. Es bringt Cosplay an Schulen mit dem Ziel ein innovatives, fächerübergreifendes Unterrichtskonzept zu entwickeln, dass Technisches und Textiles Werken, Making und Upcycling verknüpft und Kompetenzen im Bereich Kreativität, Technik, Problemlösung, Kommunikation, Sprach- und Ausdrucksfähigkeit fördert. Ein Gender-sensibler und -inklusiver Ansatz soll zudem einen Beitrag im Bereich “Body Positivity” und dem Aufbrechen von Gender-Stereotypen leisten.

CosTechPlay wird von der FFG im Rahmen der Programmschiene Talente Regional 2022 gefördert und vom Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Universität für Weiterbildung Krems gemeinsam mit Otelo eGen und der SFK Tischler GmbH Technologie Manufaktur sowie fünf Partnerschulen aus Oberösterreich, Niederösterreich und Wien umgesetzt.

Über die Referentinnen

Contact

Zum Anfang der Seite