Drittes Treffen des Netzwerks Hochschulforschung Österreich

HochschulforscherInnen setzen in Krems ihre Vernetzung fort

01.06.2016

Am 1. Juni 2016 kamen zwanzig Hochschulforscher/innen unterschiedlicher österreichischer Institutionen zusammen, um ihre Vernetzung voranzutreiben. Am Vormittag verrieten Hochschulexpertinnen von Interessensvertretungen, welche Rolle sie für die Hochschulforschung in Österreich sehen.

Hochschulforschung
©
Walter Skokanitsch

Das Netzwerk Hochschulforschung Österreich versteht sich als Netzwerk in Österreich tätiger Hochschulforscher/innen. Es ist unabhängig, interdisziplinär und offen.

Hochschulforscher/innen im Sinne des Netzwerks forschen nicht notwendigerweise ausschließlich, aber regelmäßig zu Hochschulthemen. Die Forschung geht über die Analyse der eigenen Institution hinaus und wird zumindest in Teilen publiziert bzw. auf wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert.

Ziele des Netzwerks:

  • Personen und Institutionen vernetzen
  • Sichtbarkeit und Adressierbarkeit von Hochschulforschung in Österreich steigern
  • Bewusstsein schaffen für die Bedeutung und Verfügbarkeit von Hochschulforschung für Hochschulpolitik, -leitungen und -verwaltung
  • Wissenschaftlicher Diskurs über Forschung mit Schwerpunkt Österreich, Bündelung wissenschaftlicher Expertise
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Internationale Vernetzung fördern

Im nächsten Schritt wird ein Mapping der Hochschulforschung in Österreich durchgeführt. Weitere inhaltliche Aktivitäten sind ebenfalls in Planung.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK