Verbindung von E-Learning-Theorie und Praxis

Studierende des Master-Lehrgangs "eEducation" präsentierten ihre Projekte

14.06.2017

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis erfolgt im aktuell laufenden 10. Jahrgang des berufsbegleitenden Studiums "eEducation, MA" im Rahmen der Projektarbeit, die am 7. April 2017 in Krems der Projektkommission präsentiert wurde.

Die Projektarbeit dient dazu, die im Studium erlernten, wissenschaftlichen Theorien im eigenen praktischen Kontext zu planen und umzusetzen. Auf diese Weise wird eine Brücke zwischen der wissenschaftlichen Theorie und der Praxis der Studierenden geschlagen. Die Studierenden bringen auf diese Weise ihre praktischen Erfahrungen zum Thema eLearning bzw. Lehren und Lernen im Zeitalter des Web 2.0 in das Studium ein und profitieren durch den aktiven Austausch voneinander. Die Studierenden erarbeiten die Projekte in Gruppen von ca. 2 bis 5 Personen. Ähnlich dem Alltag in der Berufswelt arbeiten die Projektgruppen, aufgrund der räumlichen Distanz und der wenigen Präsenztag in Krems, in virtuellen Teams und kommunizieren über soziale Netzwerke, Blogs, Plattformen, Instant Messaging und Online-Meetingsysteme u.a. Ein zentrales Tool des Lehrgangs stellt die ePortfolio-Plattform mahara.at dar, auf der nicht nur die Projektarbeiten sowie die Projektdokumentation und Reflektion des Projektprozesses dargestellt und dokumentiert werden sondern auch in diversen Modulen des Studiums Lernprodukte und Kompetenznachweise abgebildet werden.

Die Studierenden arbeiteten in 3 Gruppen an folgenden spannenden Projektthemen:

CER2.EU

Neutrale 2.0-Prüfungsvorbereitungsplattform für die CERtifizierung von Personen der Ebenen „Logistik AssistentIn“ sowie „Logistik ExpertIn/Beauftragte/r“ basierend auf ISO 17024 Personenzertifizierung sowie Bildung 2.0 und Web 2.0 

Virtuelle Schule

Das Projekt „Virtuelle Schule“ soll als virtueller Begleiter für LehrerInnen, Kinder und Jugendliche, aber auch für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte fungieren. Ein ausgesuchter besonders benutzerfreundlicher und praktikabler Lernpfad für den Mathematikunterricht im Geometriebereich (Grundstufe, Sekundarstufe) stellen den Schwerpunkt der Lernplattform dar. Dabei wird darauf geachtet, dass der virtuelle Begleiter einerseits im Unterricht, aber auch zu Hause einsetzbar ist.

Ankompass.at

Eine interkulturelle Orientierungshilfe für Deutschlernende in Österreich

Die erfolgreichen Präsentationen wurden gemeinsam mit Lehrgangsteam Rina Prammerund Andrea Schlager bei einer gemütlichen Weinkost gefeiert. 

Projektpräsentation: Verbindung von E-Learning-Theorie und Praxis

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK