Fächerübergreifend kompetent im MINT-Unterricht

EU-Projekt unterstützt Entwicklung von lebenspraktischen Fähigkeiten an Schulen

01.04.2019

Fächerübergreifend kompetent im MINT-Unterricht

Assessment of Transversal Skills in STEM - kurz ATS STEM - heißt ein Erasmus+ Projekt, in dem innovative Zugänge zum Lernen und zur Bewertung von fächerübergreifenden Fähigkeiten in den MINT-Fächern erforscht und weiterentwickelt werden. Das Team der Donau-Universität Krems ist im Projekt unter anderem für technologiegestützte Bewertungs- und Feedbackformen zuständig. Am 27. und 28. März 2019 fand der Projekt-Kickoff an der Dublin City University statt.

Fächerübergreifend kompetent im MINT-Unterricht

In MINT-Fächern zur Kompetenzentwicklung

In MINT-Fächern zur Kompetenzentwicklung

Für die komplexe Welt der Gegenwart und der Zukunft brauchen Jugendliche Fähigkeiten, die fächerübergreifend sind – z.B. im Problemlösen. Diese Fähigkeiten können insbesondere im Rahmen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) entwickelt werden, wenn die SchülerInnen entsprechend gefördert werden.
 

Zur Entwicklung von Kompetenzen ist ein Lernenden-zentrierter Unterricht erforderlich, in dem Lehrende weniger Wissen vermitteln, sondern vielmehr als MentorInnen ihren SchülerInnen einen Raum schaffen, in dem diese Fähigkeiten entwickeln und Fertigkeiten trainieren können. Im Projekt ATS STEM werden Kompetenzkataloge für MINT-Fächer erarbeitet und die Möglichkeiten ausgelotet, die digital gestütztes Feedback bei der Entwicklung von Kompetenzen eröffnen kann. Im Rahmen eines Großexperiments wird das von den ProjektpartnerInnen erarbeitete didaktische Setting an über 120 europäischen Schulen erprobt werden.

 

Das Projekt wird von der Dublin City University koordiniert und bringt Forschende, Strategieentwickler und PraktikerInnen aus 12 Organisationen und 8 europäischen Ländern zusammen. Neben weiteren Institutionen aus Irland (Bildungsministerium, H2 Learning und das Kildare Education Centre) arbeiten folgende ProjektpartnerInnen mit: 
 

  • Donau-Universität Krems
  • GO! Belgium
  • Cyprus Pedagogical Institute
  • Tampere University Finland
  • Ministry of Education, Science and Sport Slovenia
  • National Education Institute Slovenia
  • Consellería de Educación, Universidad y FP. (Xunta) Spain
  • University of Santiago de Compostela Spain
  • Haninge kommun Sweden
  • KTH Royal Institute of Technology Sweden
     

Beitrag der Donau-Universität Krems

ForscherInnen des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologie der Donau-Universität Krems sind federführend an der Entwicklung von technologiegestützten Bewertungs- und Feedbackformen beteiligt. Das Team des Departments leitet auch das Arbeitspaket Qualitätsmanagement im Projekt ATS STEM. Dr.in Andrea Ghoneim nahm dafür am Kickoff in Dublin teil.
 

Weitere Informationen:

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK