Das Department für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin hat seit 2006 die Aufgabe, medizinisch-universitäre Forschung und Weiterbildung in allen klinischen Bereichen der Neurowissenschaften und Präventionsmedizin durchzuführen.

Die klinischen Neurowissenschaften sind heute ein Entwicklungsschwerpunkt für viele, auch postgraduale Universitäten. Dies ist erforderlich, um mit dem Wachstum des Wissens aus Forschung und Klinik Schritt zu halten, aber auch den medizinischen und gesellschaftlichen Notwendigkeiten der wachsenden Inzidenz- und Prävalenz­raten neurologischer Erkrankungen entgegenzukommen.

Die Präventionsmedizin ist ein in der Grundausbildung vernachlässigter Bereich, stellt aber einen unentbehrlichen und hochwirksamen Teil der klinischen Tätigkeit dar. Prävention ist daher auch ein postgradualer Schwerpunkt, wobei die vaskuläre Prävention eine besonders wichtige Rolle spielt.

Das Department hat daher zum Ziel, die Forschung und Weiterbildungsaufträge in diesen Bereichen wahrzunehmen und im österreichweiten und europäischen Kontext umzusetzen.

Medienberichte

Zum Anfang der Seite