J. Ramon Gil-Garcia

RamonJ. Ramon Gil-Garcia, Ph.D., MS ist außerordentlicher Professor für öffentliche Verwaltung und Politik und Direktor des Center for Technology in Government an der University at Albany, State University of New York (SUNY).  

Dr. Gil-Garcia ist Mitglied der mexikanischen Akademie der Wissenschaften und des mexikanischen Nationalen Forschersystems als Forscher der Stufe III. Dies ist die höchste Auszeichnung, die ein Forscher erhalten kann, bevor er aufgrund seiner lebenslangen Forschungsbeiträge zum Forscher Emeritus wird. Im Jahr 2009 wurde er als weltweit produktivster Autor auf dem Gebiet der digitalen Regierungsforschung ausgezeichnet und 2013 erhielt er den Forschungspreis, die höchste Auszeichnung, die die mexikanische Akademie der Wissenschaften jährlich an herausragende junge Forscher vergibt".  In jüngerer Zeit wurde Dr. Gil-Garcia 2018 und 2019 von Apolitical, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in London, Großbritannien, zu einem der 100 einflussreichsten Personen im Bereich der digitalen Verwaltung ernannt. Im Jahr 2021 gehörte er zu den Empfängern der beiden ersten Digital Government Society (DGS) Fellows Awards.  Derzeit ist er auch Professor an der Business School der Universidad de las Américas Puebla in Mexiko.

Dr. Gil-Garcia ist Autor oder Mitautor von Artikeln in angesehenen internationalen Fachzeitschriften für öffentliche Verwaltung, Informationssysteme und Digital Government, und einige seiner Veröffentlichungen gehören zu den meistzitierten auf dem Gebiet der Digital-Government-Forschung weltweit.  Zu seinen Forschungsinteressen gehören kollaborative digitale Verwaltung, organisationsübergreifende Zusammenarbeit und Informationsintegration, intelligente Städte und intelligente Verwaltungen, Daten und Datenanalyse für die Entscheidungsfindung, künstliche Intelligenz in der Verwaltung, Einführung und Umsetzung neuer Technologien, Politik der digitalen Kluft, Informationstechnologien im Haushaltsprozess, Erfolgsfaktoren der digitalen Verwaltung, Informationstechnologien und Organisationen sowie Forschungsansätze mit mehreren Methoden.

Dr. Gil-Garcia verfügt über umfangreiche Lehrerfahrung und hat mit 12 Universitäten zusammengearbeitet, darunter Fachbereiche für öffentliche Verwaltung, Regierung, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Informationsstudien und Managementinformationssysteme. Er hat u. a. Vorlesungen zu Themen wie öffentliches Management, Politikanalyse, Organisationstheorie, Datenbankanwendungen, Statistik, Webentwicklung, quantitative Analyse und Modellierung, Forschungsmethoden, Systemanalyse und -design, Theorie der öffentlichen Verwaltung, Management der Kommunalverwaltung und Informationstechnologien im öffentlichen Sektor gehalten.  Vor seiner akademischen Laufbahn war Dr. Gil-Garcia in verschiedenen Positionen in der Regierung tätig, unter anderem als Systemanalytiker, der für das Datenverarbeitungssystem verantwortlich war, und als Assistent des Direktors in der Generaldirektion für ländliche Entwicklung im Ministerium für landwirtschaftliche Entwicklung des Bundesstaates Mexiko.  Dr. Gil-Garcia verfügt außerdem über langjährige Erfahrung als Berater für Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden.  Er war ehrenamtlich tätig und leitete mehrere gemeinnützige Organisationen und ist aktives Mitglied von Berufsverbänden im Bereich der digitalen Verwaltung und verwandter Gebiete wie öffentliche Verwaltung, Informationssysteme, öffentliche Politik und Politikwissenschaft.

Als ehemaliger Fulbright-Stipendiat erhielt Dr. Gil-Garcia einen Doktortitel in öffentlicher Verwaltung und Politik von der University at Albany, einen MS in öffentlicher Verwaltung und Politik vom Zentrum für Forschung und Lehre in Wirtschaft in Mexiko und einen BA in Politikwissenschaft und öffentlicher Verwaltung von der Autonomen Universität des Bundesstaates Mexiko.

Gianluca Misuraca

Gianluca Carlo Misuraca

Dr. Gianluca Misuraca ist Forscher, Berater und Politikanalytiker auf dem Gebiet der digitalen Transformation, der Zukunftsforschung und der Verwaltung von IKTs, mit über 20 Jahren Berufserfahrung auf internationaler Ebene. Mit seinem Wissen in Wirtschaft und Betriebswirtschaft konzentriert er sich auf die Schnittstelle zwischen Technologie, Innovation und Governance.

Gianluca Misuraca hat seinen PhD in Technologiemanagement an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) gemacht und verfasste seine Dissertation zum Thema "Assessing ICT-enabled innovation for governance and policy-making". Zusätzlich erwarb er Spezialisierungsdiplome in EU Wirtschaft und Recht und in Sicherheitsmanagement sowie einen Executive Master in E-Governance.

Er ist ehemaliger Senior Scientist bei dem Directorate General Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission, wo er von Februar 2009 bis August 2020 dem Bereich Growth & Innovation angehörte und die Forschung im Bereich Digital Governance und künstliche Intelligenz (KI) im öffentlichen Sektor koordinierte. Er war u.a. wissenschaftlicher Koordinator der GFS-Forschung zur digitalen Transformation der Verwaltung im Rahmen des EU-Programms ISA2 und agierte als Task Leader für KI im öffentlichen Sektor für das Observatorium AI Watch, dass die Umsetzung des KI-Aktionsplans in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Kommission überwacht. Er koordinierte auch die Forschung und die politische Unterstützung im Bereich der sozialen Innovation und leitete die Forschungsinitiative IKT-gestützte soziale Innovation (IESI) zur Unterstützung sozialer Investitionen in der EU.

Seine Berufserfahrung erstreckt sich sowohl über den privaten wie auch öffentlichen Sektor. Er verfügt über Erfahrungen und Fähigkeiten in der Umsetzung komplexer IKT-bezogener Projekte, im Innovationsmanagement, und strategischen Beratungsaktivitäten im Bereich IKT für die Reform des öffentlichen Sektors,  Regionalentwicklung, E-Government, E-Governance und die Entwicklung der Informations- und Wissensgesellschaft.

Im Jahr 2008 war Gianluca Misuraca Mitbegründer von KITE International, einem strategischen Beratungsunternehmen, das im Bereich der IKT-Innovation und des Wissensaustauschs für die lokale Entwicklung tätig ist, und, in der Funktion als CEO und Vizepräsidenten, verantwortlich für die Unternehmensstrategie, das Innovations- und Netzwerkmanagement. Weiter war er Mitbegründer von INNOVA UK Ltd, einem Unternehmen, das sich auf Technologietransfer und Valorisierung spezialisiert hat und an Start-up-Projekten in verschiedenen Geschäftsbereichen beteiligt ist.

Gianluca Misuraca hat zahlreiche Publikationen in den Bereichen IKT, E-Government, E-Governance und Informations- und Wissensgesellschaft verfasst. Er  entwickelte einen innovativen theoretischen Rahmen für das Verwalten "mit und von" (with and of”) IKTs, den er in seinem Buch vorstellte: “e-Governance in Africa, from theory to Action: a handbook on ICTs for local governance” (AWP/IDRC 2007). Aufgrund seiner visionären Reden wird er regelmäßig zu Konferenzen und Workshops weltweit eingeladen, und ist Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Ausschüsse sowie Gastherausgeber und Gutachter angesehener wissenschaftlicher Zeitschriften im Bereich IKT und Governance.

 

Publikationen 2020

 

Vorträge

  • Rethinking Democracy in the “Pandemic Society” 
    IFDaD2020, 11/12/2020
  • Governing in the Digital Age (Keynote)
    EURAM Online Conference Keynote at the Public and Non-Profit Management SIG, 05/12/2020
  • Digital Europe 2040: AI & Public Sector Innovation in a Data-Driven Society
    EPFL-TRIGGER Online Conference on Governance Of and By AI, 18/11/2020
  • AI for the public sector
    SISCODE Online Workshop on Co-design on RRI integration and technological challenges, The Ethical and Social Implications of using AI in Smart Information Systems (SIS), 27/10/2020
  • AI & Digital Transformation in the public sector: a view from the EU
    Major Cities of Europe Webinar (Online Webinar), 14/10/2020
  • AI use and impact in public services
    Second European AI Alliance Assembly (Online Event), 09/10/2020
  • AI & public sector innovation in a data-driven society: Shaping Digital Europe 2040
    JRC DigiTranScope Autumn Institute 2020: Governance of Digitally Transformed Societies (Online Conference), 07/10/2020
Zum Anfang der Seite