Faculty Talk

Research Lab Democracy and Society in Transition

Termin

13.06.2019, 17:30

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Donau-Universität, Krems
Seminarraum SE 1.5 (Altbau, Trakt H, 1. Stock)

Stirbt der ländliche Raum? Herausforderungen und Chancen

• Daten und Zahlen zur Entwicklung der Gemeinden von Politikwissenschafterin Andrea Tony Hermann
• Bürgermeister Johannes Pressl im Gespräch mit Politikwissenschafter Peter Filzmaier
• Publikumsdiskussion

Begrüßung: Vizedekanin Barbara Brenner | Moderation: Peter Filzmaier

 

Mit dem ländlichen Raum werden in öffentlichen Debatten häufig die Schlagworte Landflucht, Überalterung, schlechte Infrastruktur und Erreichbarkeit sowie zu wenig Arbeitsplätze und mangelnde Sozialversorgung verknüpft. Jedoch leisten unsere Gemeinden wertvolle Funktionen als Lebens- und Wirtschaftsraum sowie für Erholung und Freizeit und die Umwelt. Unbestritten kommt jedenfalls der Entwicklung ländlicher Räume in der EU, Österreich und Niederösterreich in Zukunft eine besondere Bedeutung zu.

Der nächste Faculty Talk der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung nimmt dies zum Anlass, die Entwicklung der Gemeinden aus akademischer und praktischer Perspektive zu beleuchten: Welche zentralen Herausforderungen bestehen tatsächlich im ländlichen Raum? Welche politischen Maßnahmen werden bereits gesetzt und wie erfolgreich sind diese? Wie können die Potenziale des ländlichen Raums (noch) besser genutzt werden?


• Andrea Tony Hermann, Lehrbeauftragte an der Donau-Universität Krems und Koordinatorin des interuniversitären und interdisziplinären Projekts ECOnet zur Entwicklung des ländlichen Raums
• Peter Filzmaier, Professor für Demokratiestudien und Politikforschung am Research Lab Democracy and Society in Transition der Donau-Universität Krems
• Johannes Pressl, Vizepräsident des Niederösterreichischen Gemeindebundes und Bürgermeister der Gemeinde Ardagger

Fotos

Rückfragen

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK