Univ.-Prof. Dr. Anja Grebe

Donau-Universität Krems

Anja Grebe

Funktionen

Universitätsprofessorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften

Zur Person

Wissenschaftlicher Werdegang

Studium

 

1989-1995

Magisterstudium der Französischen Literatur, Geschichte und Kunst- und Medienwissenschaft an der Universität Konstanz und der Université Paris-Sorbonne
Magisterarbeit: „Die inszenierte Seite – Untersuchungen zur Genese des modernen Malerbuchs im Kontext der Beziehung von Literatur und bildender Kunst im französischen Symbolismus“

Promotion

 

1997-2000

Graduiertenkolleg „Schriftkultur im Mittelalter“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2000

Promotion im Fach Kunstwissenschaft an der Universität Konstanz
Dissertation: „Die Ränder der Kunst. Buchgestaltung in den burgundischen Niederlanden nach 1470“

Habilitation

2012

 

Habilitation im Fach Kunstgeschichte (Venia Legendi: Mittlere und Neuere Kunstgeschichte) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Habilitationsschrift: „Überlieferung als Ursprung: Ansätze zu einer kunsthistorischen Überlieferungsgeschichte am Beispiel Albrecht Dürers“

2012-2015

Privatdozentin am Institut für Kunstgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg


Beruflicher Werdegang

1996-1997

Wissenschaftliche Hilfskraft, SFB 511, Teilprojekt: „Historische Anthropologie westlicher Bildmedien“, Universität Konstanz

2001-2003

Wissenschaftliche Assistentin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg

2004-2008

Assoziierte Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg
Lehraufträge im Fach Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Freiberufliche Tätigkeit als Ausstellungskuratorin, Wissenschaftliche Publizistin und Redakteurin

2008-2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Kunstgeschichte I

2013-2014

Vertretung der Professur für Kunstgeschichte, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

2014-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kunstgeschichtliches Institut

09/2015

Gastprofessur, Peking University, Department of History, Centre for Visual Studies

seit Oktober  2015

Universitätsprofessorin für Kulturgeschichte und Museale Sammlungswissenschaften, Donau-Universität Krems

2015 Okt. - 2018 Feb. Leitung des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften, Donau-Universität Krems
seit März 2018 Leitung des Stabsbereichs Lehr- und Forschungsentwicklung und stellvertredende Leitung des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften, Donau-Universität Krems


Stipendien

1997-2000

Promotionsstipendium, DFG-Graduiertenkolleg „Schriftkultur im Mittelalter“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

2009

DAAD-Stipendium, Vortragsreise, Universidad Nacional Autónoma de México

2014

Samuel H. Kress Foundation, Travel Fund, Kongressteilnahme Historians of Netherlandish Art/American Association for Netherlandic Studies International Interdisciplinary Conference, Boston


Forschungsschwerpunkte

  • Museums- und Sammlungsgeschichte
  • Objekt und Material in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kunst
  • Renaissancekunst in Deutschland, besonders Albrecht Dürer
  • Buchmalerei und Buchkunst
  • Kunst- und Kulturtransfer und Global Art History
  • Wissenschaftsgeschichte der Kunstgeschichte


Mitgliedschaft in Fachverbänden und Foren

  • Deutscher Kunsthistorikerverband e.V.
  • Mediävistenverband e.V.
  • ZEMAS - Zentrum für Mittelalterstudien, Universität Bamberg
  • Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V.
  • International Association of Word & Image Studies (IAWIS)
  • Historians of Netherlandish Art (HNA)
  • Arbeitskreis Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte e.V. (ANKK)
  • Forum Kunst und Markt, TU Berlin
  • ICOM Deutschland e.V.
  • Österreichischer Museumsbund


Wissenschaftliche Beiratstätigkeit und Gutachtertätigkeit

  • DAAD-Gutachterin
  • Wissenschaftlicher Beirat Städte-Kooperation „Wege zu Cranach“ (seit 2009)
  • Wissenschaftlicher Beirat Leibniz-Forschungsprojekt „Der frühe Dürer“, Germanisches Nationalmuseum (2009-2011)
  • Jury „Wissen schaf[f]t Zukunft-Preis“, Land Niederösterreich (2016)
  • Gutachtergremium „Museen und Sammlungen“, Land Niederösterreich (seit 2017)

 

 

 

 

Projekte (Auszug Forschungs­datenbank)

Publikationen (Auszug Forschungs­datenbank)

Grebe, A. (2019). Von "alten hystorischen" und neuen Geschichten - Geschichtskonstruktion und Gedächtnis bei Kaiser Maximilian I. In: Stiftung Bozner Schlösser, Maximilian I. und seine Bilderburg Runkelstein: 69-94, Athesiaverlag, Bozen

Grebe, A. (2018). Kunstgeschichte zwischen Kunst , Religion und Politik.Zur 19. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker "Kulutrsphären 1517 - 2017. Kunst - Religion - Politik". VÖKK Journal, 4/2017: 4-5

Grebe, A. (2018). Jakobus in Franken im Spiegel der Bildkünste des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. In: Robert Plötz, Peter Rückert, Jakobus in Franken. Kult, Kunst, Pilgerverkehr. 97-134, Narr, Tübingen

Grebe, A. (2018). Runkelstein als Bilderburg. In: Stiftung Bozner Schlösser, Die Bilderburg Runkelstein. Erhaltenes, Verlorenes, Wiederentdecktes. Runkelsteiner Schriften zur Kulturgeschichte Band 12: 197-369, Athesia, Bozen

Grebe, A.; Torggler, A.; Großmann, U. (2018). Die Räume, Raumfunktionen und Raumbezeichnungen. In: Stift Bozner Schlösser, Die Bilderburg Runkelstein. Erhaltenes, Verlorenes, Wiederentdecktes. Runkelsteiner Schriften zur Kulturgeschichte Band 12: 171-196, Athesia, Bozen

Grebe, A. (2018). Kritische Ikonographie und zeitgenössische Kunst.Im memoriam Pater Gregor Martin Lechner OSB (1940-2017). VÖKK Journal, 4/2017: 14

Grebe, A.; Großmann, U. (2018). Ein romanisches Wandgemälde aus Frankreich im Deutschen Burgenmuseum. In: Südtiroler Burgeninstitut, ARX - Burgen und Schlösser in Bayern, Österreich und Südtirol. 40. Jahrgang, Heft 2: 57-58, Südtiroler Burgeninstitut, Trostburg

Grebe, A. (2018). Queer gehört nicht ins Museum? Tagungsbericht VieL*Bar. Vielfältige geschlechtliche und sexuelle Lebensweisen in der Bildungsarbeit., Berlin

Grebe, A. (2017). Komische Formen in der bildenden Kunst im Mittelalter und Früher Neuzeit. In: Wirth, U., Komik. Grundbegriffe - Zugänge - Mediale Formen. Ein interdisziplinäres Handbuch: 303-309, Metzler Verlag - Handbücher für Literatur- und Kulturwissenschaften, Stuttgart

Grebe, A. (2017). Figura diaboli - Begegnung mit dem Teufel in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kunst. In: Bockmann, J., Gold, J., Turpiloquium. Kommunikation mit Teufeln und Dämonen in Mitteltalter und früher Neuzeit: 313ff, Königshausen & Neumann, Würzburg

Mehr laden
von

Vorträge (Auszug Forschungs­datenbank)

Kloster_Musik_Sammlungen

Musik Quellen Denken, Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft fü Musikwissenschaft, 08.12.2018

Crafting the Avant-garde: Artists, Art Market, Museums and the Invention of the "Primitive"

CIHA India International Colloquium 2018, Indien, New Delhi, 29.11.2018

Krieg und Gewalt in den Bildkünsten der Romanik

121. Generalversammlung der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft, Bamberg, Deutschland, 29.09.2018

Ökonomie des Sammelns: Die Kunstsammlung des "Kremser Schmidt" zwischen Werkstattmaterial und Werkanlage

Symposium "Kremser Schmidt", Göttweig, Österreich, 25.09.2018

Profan oder doch sakral? Reiterkämpfe in der Buchmalerei der Romanik

Tagung Unbekannte Romanik, Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg, Bamberg/Heldburg, Deutschland, 16.06.2018

Hängungs- und Präsentationskonzept in der Romanik

Unbekannte Romanik, Ein Wandgemälde in der Sammlung des Deutschen Burgenmuseums, Bamberg, Deutschland, 15.06.2018

Von "Monvmenten" und "aufgerichtet Denckzeichen" Historische Städtebücher als Quelle für die Kleindenkmalforschung

Internationale Tagung für Kleindenkmalforschung, Museumsmanagement, Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten, Österreich, 10.06.2018

Forschung in Museen: Neue Fragen an Sammlungen

Sammlung in Gefahr? Kulturgüterschutz in Museen, ICOM Seminar, Weltmuseum Wien, Österreich, 25.05.2018

Usability und User Experience - Erfahrungen im Umgang mit Graphikdatenbanken in der universitären Forschung und Lehre

Netzwerk Graphischer Sammlungen Österreichs, Göttweig, Österreich, 26.04.2018

Das notwendige Museum. Was heißt Sammeln und wozu brauchen wir es.

26. Steirische Museumstag, Freilichtmuseum Stübing, Österreich, 07.04.2018

Mehr laden
von
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK