Mag. Ludwig Grillich

Danube University Krems

Ludwig Grillich

Projects (Extract Research Database)

Publications (Extract Research Database)

Kien, C.; Grillich, L.; Nussbaumer-Streit, B.; Schoberberger, R. (2018). Pathways leading to success and nonsuccess: a process evaluation of a cluster randomized physical activity health promotion program applying fuzzy-set qualitative comparative analysis. BMC Public Health, 18:1386: https://doi.org/10.1186/s12889

Nußbaumer-Streit, B.; Grillich, L.; Glechner, A.; Affengruber, L.; Gartlehner, G.; Morche , J.; Meerpohl, JJ.; (2018). GRADE: Evidence to Decision (EtD) frameworks - a systematic and transparent approach to making well informed healthcare choices. 1: Introduction. ZEFQ Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 134: 57-66

Grillich, L.; Kien, C.; Takuya, Y.; Weber, M.; Gartlehner, G. (2016). Effectiveness Evaluation of a health promotion programme in primary schools: a cluster randomised controlled trial. BMC Public Health, 16:679: online doi: 10.1186/s12889-016

Grillich, L. (2015). Evidenzbasierte Gesundheitsförderung als gemeinschaftlicher Entscheidungsprozess. Qualitas, 4: 44-45

Grillich, L. (2015). Evidenzbasierte Gesundheitsförderung: Wirkungsnachweise sind zu wenig. Qualitas, 1: 14-15

Waldherr, K.; Capellaro, M.; Finsterwald M.; Grillich, L.; Haß, W.; Kuhn, J.; Lindner, M.; Orth, B.; Popper, V.; Von Rüden, U.; Spiel, G.; Töppich, J.; Wetzstein, A. (2014). Evaluation im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung: Stand, Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven in Deutschland und Österreich. In: Evaluation in Deutschland und Österreich, Waxmann Verlag GmbH, Münster - New York

Grillich, L. (2013). Adipositasprävention - eine (ge)wichtige Herausforderung. Qualitas, 01/13: 16-17

Fröschl, B.; Bornschein, B.; Brunner-Ziegler, S.; Conrads-Frank, A.; Eisenmann, A.; Gartlehner, G.; Grillich, L.; Kaminski-Hartenthaler, A.; Mühlberger, N.; Pertl, D.; Schnell-Inderst, P.; Srocynski, G.; Siebert, U.; Thaler, K.; Wild, C.; Wurm, J.; Zechmeister, I. (2012). Methodenhandbuch für Health Technology Assessment Version 1.2012.

Fröschl, B.; Brunner-Ziegler, S.; Eisenmann, A.; Gartlehner, G.; Grillich, L.; Kaminski, A.; Pertl, D.; Thaler, K.; Wild, C. (2011). Methodenhandbuch für Health Technology Assessment, Version 1.2010. Gesundheit Österreich GmbH, Methodenhandbuch für Health Technology Assessment, Version 1.2010.

Grillich, L. (2011). Mythos „Vorsorgen ist besser als Heilen“. Qualitas: 43, Schaffler Verlag

Lectures (Extract Research Database)

Wirkmodell Gesundheitskompetenz

22. wissenschaftlichen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health, Wien, Österreich, 23/05/2019

Regional Health Coordinators: Community Capacity Building for Health Promotion and Prevention

11th EPH Conference, Ljubljana, Slowenien, 30/11/2018

Evidenzbasierte Gesundheitsförderung

FH Burgenland, Pinkafeld, Österreich, 23/11/2018

Implementing the GRADE Evidence to Decision (EtD) framework to answer a broad public health question

9th EUSPR Conference and Members Meeting, Lissabon, Portugal, 26/10/2018

Was macht ein Gesundheitsförderungsprojekt gut?

Bildungsnetzwerk des FGÖ Steiermark, Graz, Österreich, 24/09/2018

Identifizierung von Wirkelementen sozialer Interventionen am Beispiel betrieblicher Gesundheitsförderung

21. Jahrestagung der DeGEval: „Wirkungsorientierung und Evaluation, Dresden, Deutschland, 13/09/2018

Evaluating effectiveness of complex interventions: Challenges in using RCTs

VIENNA EVALUATION NETWORK, European Centre for Welfare Policy and Research, Vienna, Austria, 30/06/2018

Wirkungsorientierte Evaluationsdesigns und deren Herausforderungen in der Umsetzung

Ferdinand Porsche FernFH Wiener Neustadt, Österreich, 30/06/2018

Methodik zur Überarbeitung der österreichischen Vorsorgeuntersuchung – ein evidenzbasierter Ansatz

19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks für EbM 2018, Graz, Österreich, 10/03/2018

Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung: Warum wir sie brauchen, wie wir sie anwenden können.

7. Vernetzungstreffen Gesundheitsförderung des Gesundheitsfonds Steiermark, Graz, 27/11/2017

Load more
from
Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience and for analytical purposes for optimizing our systems. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK