• Abschluss

    Master of Arts (Continuing Education) - MA (CE)

  • ECTS-Punkte

    120

  • Dauer

    5 Semester

  • Start

    Sommersemester 2024, 6. April 2024

  • Kosten

    EUR 14.000,--

  • Sprache

    Deutsch

  • Verordnung (Curriculum)

    Curriculum (PDF | 127 KB)

Wie können innovative Konzepte aus klassischen und digitalen Lehr- und Lernmethoden gestaltet werden und wie können digitale Tools und technische Werkzeuge bei der Umsetzung der Konzeption eingesetzt werden? Das berufsbegleitende Masterstudium eEducation – Digitales Lern Design setzt sich mit dem Thema eLearning sowie Lehren und Lernen, Ausbilden und Weiterbilden im digitalen Zeitalter auseinander.

Mit diesem Studium erlebst du Lernen neu – effektiv, interaktiv und immer am Puls der Zeit.

Andrea Schlager

Online-Infotreff

Bei unserem Online-Infotreff werden die Studienprogramme eEducation - Digitales Lern Design und Educational Leadership - Professionelles Schulmanagement detailliert präsentiert. Wir stehen für Fragen zur Verfügung und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Termin

17.09.2024, 18:00

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Anfragen zu Blended Learning

Anfragen zu Distance Learning

Oder nehmen Sie gleich direkt Kontakt auf.

Welche Kompetenzen erwerben Sie durch das Studium?

  • Die Lernenden können digital unterstützte Lehr- und Lernarrangements auf Basis lerntheoretischer und didaktischer Grundlagen gestalten.
  • Die Lernenden können die technischen Grundlagen digital unterstützen Lehrens und Lernens sowohl für Präsenz- als auch für Online-Settings beschreiben.
  • Die Lernenden können gestalterische und technische Einflussfaktoren in der Erstellung multimedialer Lehr- und Lerninhalte in deren Produktion analysieren.
  • Die Lernenden können geeignete digitale Werkzeuge für die Umsetzung von Lehr- und Lernarrangements auswählen.
  • Die Lernenden können die Wirkung und Potentiale digital unterstützte Lehr- und Lernarrangements in Hinblick auf die Diversität der Lernenden diskutieren.
  • Die Lernenden können die Potentiale technischer Kommunikationswerkzeuge und Künstlicher Intelligenz für die Unterstützung formaler, informeller und non-formaler Lernprozesse diskutieren.
  • Die Lernenden können die Wirkung digital unterstützter Lehr- und Lernarrangements unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden evaluieren.
  • Wahlmöglichkeiten

  • lösungsorientierte Kompetenzen

  • innovative Lehrmethoden

Um den Anforderungen eines berufsbegleitenden Studiums bestmöglich nachzukommen, ist die Zahl der Präsenzvorlesungen in Krems reduziert. Stattdessen werden die einzelnen Kurse im Blended- Learning-Modus oder als Online-Kurse angeboten.

Blended Learning Kurse

Diese Kurse sehen einen sinnvollen Mix aus Präsenzphasen, Selbststudium und betreutem Online-Lernen vor.

Die Online-Phasen werden über die Lernplattform begleitet, die gleichzeitig als organisatorische „Schaltzentrale“ des Studienmanagements dient. Für die einzelnen Module werden didaktisch-methodische Konzepte ausgearbeitet, die optimal zum dargebotenen Inhalt und zu den Zielen des Moduls passen.

Der Ablauf eines solchen Moduls sieht prototypisch folgendermaßen aus:

  • Online-Start mit Bereitstellung der relevanten Literatur und konkreten Aufgabenstellungen dazu
  • Beantwortung der Fragen in der Lerngruppe in einem moderierten Diskussionsforum
  • Inhaltliche Inputs sowie intensiver Erfahrungsaustausch, Interaktionen und Diskussion mit den Referenten während des Präsenztages
  • Nachbereitung der Präsenz mit konkreten Arbeitsaufträgen (Einzelarbeit und/oder Gruppenarbeit)
  • Erstellung eines eigenen „Lernprodukts“ und Abgabe bei der Modulleitung
  • Feedback und Abschlussbeurteilung

Beispiel für ein Modul mit einem Präsenztag (3 ECTS-Punkte):

eEducation Lernformat

Online Kurse: 1 ECTS
Bei den Onlinekursen gibt es zu Beginn ein Sprechstunde

Die Inhalte werden in Form von Selbststudium oder durch die Nutzung von Online-Ressourcen angeboten. Zusätzlich wird auch ein begleitetes Tutoring zur Verfügung gestellt.

Siehe Beilage Flyer - MA unter Downloads

Das Weiterbildungsstudium eEducation - Digitales Lern Design dauert berufsbegleitend 5 Semester.

Das Studium mit 120 ECTS-Punkten kann berufsbegleitend innerhalb von 5 Semestern absolviert werden. Das Studium besteht aus Pflichtmodulen (87 ECTS-Punkte), Wahlmodulen (18 ECTS) und der Master-Thesis (15 ECTS-Punkte). Die Auswahl der Wahlmodule ist im Rahmen des Aufnahmegesprächs in einem „Learning Agreement“ festzuhalten.

Fächer

ECTS

Was sagen unsere AbsolventInnen?

Alexander Scharmer, MA

Das Studienangebot aus konzeptioneller und instrumentaler Vermittlung im Kontext von Bildungstechnologien - nach den aktuellsten Erkenntnissen in der Praxis zu operationalisieren - entsprach exakt meinen Vorstellungen um am IT-Kompetenzzentrum in Imst fundierte eLearning-Vorhaben zu entwickeln und weiter zu optimieren. Die erlernten Fähigkeiten unterschiedliche Lern- und Lehrangebote (Curricula) digital zu transformieren, ermöglichte es mir meinen Studierenden jetzt mehr Übersicht, Kontrolle, Qualität, Erfolg und Freude bei der Kursabwicklung in der Tages- sowie Abendform an die Hand zu geben.

Des Weiteren bot das Studium die Möglichkeit, mit etablierten ExpertInnen im deutschsprachigen Raum, meine Wunsch-Thesis des Flipped Learning aufzuarbeiten. Die Möglichkeit der fachlichen Vernetzung von ExpertInnen sind an der Donau-Universität-Krems großartig. Jedoch war nicht nur der fachliche Diskurs für mich entscheidend, auch der menschliche Aspekt waren für mich immer ein Anreiz das Studium in Zeiten von movitvationalen Tiefs aufrecht zu erhalten. Unsere e8-Lehrgangsgruppe war/ist unisono ein Verbund aus hilfsbereiten, höchst kompetenten und unterschiedlich gelagerten Persönlichkeiten auf die jederzeit Verlass besteht und die beste "Medizin" für einen erfolgreichen Lehrgangsabschluss.

Die organisatorische Betreuung des Studienangebotes war exzellent. In Zeiten wo mehrere Module parallel gestartet hatten und die Bearbeitung der Seminar-, Portfolioarbeiten- und der Projektarbeit ins Wanken gerieten, halfen uns nicht nur die Dozierenden des Moduls den Überblick zu bewahren, sondern wurde auch immer durch die Studiengangsleitung sowie Frau Prammer generalstabsmäßig koordiniert. Damit entstand zu keinem Zeitpunkt der Eindruck einer unprofessionellen Umsetzung des Angebotes. Trotz der Buntheit der Persönlichkeiten im Studium wurde stets auf einzelne Bedürfnisse soweit als möglich eingegangen (Start- und Ende der Module bei Präsenzphasen oder Pausen etc.).

Claudia Malli-Voglhuber, BEd MA

„Das Studienangebot für eEducation hat mich bereits in der Auswahl meines Studienortes – eLearning in Linz oder eEducation in Krems – überzeugt, denn mir war es wichtig, neben der praktischen Ausbildung auch die didaktischen und methodischen Ebenen von eLearning angeboten zu bekommen. Als berufstätige Mutter kam mir das Konzept des Blended Learning mit den wenigen Präsenzphasen in Krems selbstverständlich sehr entgegen. Diese Präsenzphasen zeichneten sich zusätzlich nicht nur durch den inhaltlichen Input sondern auch durch die hervorragende Organisation aus. Die einzelnen Module decken ein sehr breites Gebiet ab und schaffen damit einen Zugang zur persönlichen Weiterentwicklung und Spezialisierung. Da die Lehrgänge mit eher wenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern starten, ist die individuelle Betreuung durch die Vortragenden sowie die Tutorinnen und Tutoren gegeben. “

Hier finden Sie weitere Informationen zum Master-Studium.

Modulübersicht

Klicken Sie auf „Infos bestellen“ und erhalten Sie detaillierte Informationen und Unterlagen zum Aufbau und Inhalt des Studienprogramms „eEducation - Digitales Lern Design“ direkt per E-Mail.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Bachelorstudium im Bereich der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder der Bildungswissenschaften mit mindestens 180 ECTS-Anrechnungspunkten
  • oder: Lehramtsstudien mit einer Dauer von mind. 3 Jahren bzw. 180 ECTS- Anrechnungspunkten
  • oder: ein anderes fachlich in Frage kommendes Studium mindestens desselben hochschulischen Bildungsniveaus an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
  • undmehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • sowie: der positive Abschluss des Auswahlverfahrens an der Universität für Weiterbildung Krems
  • Zusätzlich sind im Aufnahmeverfahren Aufnahmegespräche zu führen, in denen die Studienleitung gemeinsam mit den BewerberInnen die Auswahl der Wahlmodule vornimmt und in einem „Learning Agreement“ festhält.

Bewerbungsprozess

  1. Kontaktaufnahme zur Klärung der Erwartungen an das Studium und Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen
  2. Online-Bewerbung (Geben Sie die Studienkennzahl UM 999 075 und den Lehrgangsbeitrag in der Höhe von 14.000,- € im Online-Tool ein.)
  3. Durchführung des Auswahlverfahrens (Bewerbungsgespräch mit der Studienleitung)
  4. Zulassung zum Studium

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie bald an der Universität für Weiterbildung Krems begrüßen zu dürfen.

Zum Anfang der Seite