• Abschluss

    Zertifikat

  • ECTS-Punkte

    30

  • Dauer

    2 Semester, berufsbegleitend

  • Präsenzphasen

    Do-So

  • Teilnehmer_innen

    max. 20

  • Start

    Wintersemester 2024/25, 14. November 2024

  • Kosten

    EUR 3.600,--

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Gemäß Curriculum

  • Sprache

    Deutsch

  • Studienort

    Krems (AT)

  • Verordnung (Curriculum)

    Curriculum (PDF | 86 KB)

Sie finden, dass Migration ein wichtiges Thema unserer Zeit ist? Sie arbeiten bereits in diesem Feld und wollen Ihr Wissen vertiefen? Das Certificate Program Migrations- und Integrationsmanagement vermittelt Ihnen zunächst fundiertes Grundlagenwissen zu Ursachen, Wegen und Auswirkungen von Migration. Migration ist ein globales Phänomen, daher betrachten wir sowohl Herkunfts- und Transitregionen als auch die Gesellschaften der Aufnahmeländer, wobei wir hier auch einen Fokus auf Österreich und den Vergleich innerhalb des EU Raumes legen. Migration (im Sinn eines Aufbruchs) und Integration (nach der Ankunft) sind komplexe Themen. Daher beleuchten wir diese aus soziologischer, ökonomischer, politischer, juristischer und kultureller Perspektive. Der Austausch zwischen Lehrenden aus Wissenschaft und Praxis und unter den Studierenden unterschiedlicher persönlicher und beruflicher Prägung ermöglicht neue Sichtweisen und neue Herangehensweisen, um gesellschaftliche Herausforderungen lösen zu können. Migrations- und Integrationsmanagement verstehen wir als Empowerment mit Hilfe sozialstaatlicher Ressourcen und Instrumente.

Integration kann man lernen. Wir schlagen die Brücke von der Forschung zur Anwendung und ermöglichen Perspektivenwechsel in einem heiß diskutierten Themenfeld.

Friedrich Altenburg

Info-Veranstaltung

Bei unseren Info-Veranstaltungen wird das jeweilige Studienangebot detailliert präsentiert. Wir stehen für Fragen zur Verfügung und freuen uns über Ihre Teilnahme! Weitere Termine finden Sie im Link:

Termin

16.04.2024, 12:00 - 13:00,

online

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Oder nehmen Sie gleich direkt Kontakt auf.

Profitieren Sie von unserem Programm <to do>

  • Wir behandeln mit dem Thema Migration ein globales Phänomen, das sich lokal auswirkt, sowohl in Herkunfts- wie auch in Zielländern.
  • In Wanderprozessen sind viele Akteur_innen auf allen Ebenen involviert. Wir bringen diese durch unser breites Spektrum unter Studierenden und Vortragenden in Kontakt und Verbindung.
  • Wir bilden die Pluralität der modernen Gesellschaft in unseren Kursen ab und leisten einen Beitrag zur produktiven Nutzung dieser Ressourcen.

 

  • einzigartig

  • Gender & Diversity

  • globale/internationale Perspektive

In Kombination mit anderen Weiterbildungsprogrammen lassen sich Stackable Programs bis zu einem akademischen Abschluss verbinden.

Nach dem ersten Certificate Program (CP) stehen viele weitere Möglichkeiten offen, wie z. B. ein akademischer Abschluss (Bachelor of Science (CE), Bachelor of Arts (CE), Bachelor Professional).

Das Stackable Program bietet mir volle Flexibilität bei der Gestaltung meines Studiums.

Tatjana Kohl

Studentin

Tatjana Kohl

Fächer

ECTS
  • Inhalte

    • Migrationsgeschichte 1700 - 2015
    • Ökonomische Theorien
    • Soziologische Theorien
    • Verhältnis Theorie/Praxis/Politik
    • Genderaspekte der Migrationsforschung
  • Inhalte

    • Nationales Aufenthalts- und Arbeitsrecht
    • Menschenrechte, Genfer Konvention und Asylrecht
    • Europäisches Migrationspolitik
    • Migrationspolitische Strategien und Debatten
  • Inhalte

    • Integrationstheorien
    • Regionalplanung und Wohnbau
    • Gesundheitssysteme und Politik
    • Bildungssysteme
    • Soziale Kohäsion

Fächer

ECTS

Aus den angebotenen Wahlfächern ist ein Wahlfach im Ausmaß von 7 ECTS zu absolvieren.

  • Inhalte

    • Funktion und Rolle des Arbeitsmarktes in internationalen Migrationsprozessen
    • Akteure der Arbeitsmarktpolitik und aktuelle Debatten
    • Wohlfahrtsmodelle im Europäischen Vergleich
    • Migrations- und Integrationspolitik im europäischen Vergleich
    • Care, Gender und Migration im Kontext von Wohlfahrtsregimen

     

  • Inhalte

    • Kulturverständnis anhand rezenter Ansätze im Kontext von Ethnozentrismus, Othering, Kritik an Kulturstandards, Kultur als Konstrukt, Kultur im Kontext von Macht, Hierarchien, Wahrnehmungen von Kultur und Interkulturalität

    • Grundlagen und Zusammenhänge der Themenfelder Kultur – Gender – Diversität; Analyse von aktuellen Fallbeispielen aus Politik, Wirtschaft und organisiertem Verbrechen, Entwerfen von Handlungsstrategien

    • Alltagsrassismen, Mikroaggressionen, Humor im Kontext von Kultur und Gender und Massenmedien, Intersektionalität, Gesellschaftliche Zusammenhänge und Abhängigkeiten im Kontext von Kultur – Gender unter besonderer Berücksichtigung der Faktoren Migration und Macht – soziale Dimensionen in resilienten Gesellschaften 

  • Inhalte

    • Kennenlernen und Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen zur Konfliktentstehung, -diagnose und -transformation im interkulturellen Kontext
    • Erfahrungsgeleitete, praktische Bearbeitung von Strategien für De-eskalation und Mediation
    • Konfliktentstehungsprozesse
    • Grundlagen, Elemente und Methoden der Mediation
    • Kulturelle Prägungen
    • Relevanz interkultureller Kompetenzen in der Konfliktbearbeitung
    • Umsetzung in praktischen Übungen

Hier finden Sie weitere Informationen zum Certificate Program „Migrations- und Integrationsmanagement“

Modulübersicht

Klicken Sie auf „Infos bestellen“ und erhalten Sie detaillierte Informationen und Unterlagen zum Aufbau und Inhalt des Weiterbildungsprogramms „Migrations- und Integrationsmanagement“ direkt per E-Mail.

Zulassungsvoraussetzungen <TO DO>

 

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. 180 ECTS-Punkte) oder
  • 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
  • Universitätsreife plus mind. 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung

Bewerbungsprozess

  1. Kontaktaufnahme zur Klärung der Erwartungen an das Studium und Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen
  2. Online-Bewerbung (Geben Sie die Studienkennzahl UM 992 123 im Online-Tool ein.)
  3. Durchführung des Auswahlverfahrens (Bewerbungsgespräch mit der Studienleitung)
  4. Zulassung zum Studium

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und Sie bald an der Universität für Weiterbildung Krems begrüßen zu dürfen.

Notieren Sie bitte die Studienkennzahl UM 992 123 für die Bewerbung über diesen Link zum Bewerbungsportal.

Zum Anfang der Seite