„Scoring for TV: Series, Film, Documentaries“

Stefan Bernheimer und Titus Vadon, Komponisten von „4 Frauen und ein Todesfall“ und „Universum“ als Gastvortragende an der Donau-Universität Krems

22.11.2017

Die Lehrveranstaltung „Scoring for TV: Series, Film, Documentaries“ gilt als eine der zentralen Lehrveranstaltungen in der 5 semestrigen Ausbildung der angehenden Medienmusik-KomponistInnen an der Donau-Universität Krems. Neben praktischen Übungen im Komponieren und Produzieren von Musik für Film, Fernsehen und Dokumentationen haben die Studierenden in diesem Workshop die einzigartige Möglichkeit, sich mit den erfahrenen Spezialisten Stefan Bernheimer und Titus Vadon über Produktionsbedingungen, kreative und musikästhetische Problemstellungen ebenso auszutauschen wie über wirtschaftliche Aspekte dieses speziellen Metiers.

Stefan Bernheimer

Stefan Bernheimer
©
Tom Sporer

Geboren 1963 in Wien, begann Stefan Bernheimer im Alter von 15 Jahren Gitarre zu spielen und bald erste Erfahrungen in einer Band zu sammeln. Nach der Matura studierte er Jazzgitarre am Wiener Konservatorium (Diplom 1991). Seitdem tritt er in verschiedenen Formationen auf und arbeitete als Gitarrist unter anderem mit der „Hallucination Company" (Album: Special Night), „Jesus Messerschmitt" (Alben: Edelstahl und Jesus Messerschmitt), „Ostbahn Kurti und die Kombo" (Album Espresso Rossi) oder bei Starmania.

Seit 1999 komponiert Stefan Bernheimer Musik für Events (etwa die Expo 2000 Hannover) und arbeitet als Filmkomponist für verschiedene TV-Produktionen mit Regisseuren wie Andreas Prochaska, Wolfgang Murnberger, Michi Riebl oder Xaver Schwarzenberger. Er komponierte Musik für Fernsehserien wie 4 Frauen und ein Todesfall oder Soko Kitzbühel, für mehrere Episoden der Tatort-Reihe und viele TV-Spielfilme.


Weiter Informationen zu seiner Filmografie

Titus Vadon

Titus Vadon
©
Hans Leitner

Titus Vadon wurde 1963 in Wien geboren und nahm bereits im Alter von neun Jahren Schlagzeugunterricht. Zwei Jahre später begann er in einer Tanzband zu spielen. Seine ersten Aufnahmen machte er 1979 als Schlagzeuger der Gruppe "Ferrum", ehe er sich kurze Zeit danach vollkommen Musik und Bühne zuwandte. Es folgten zahlreiche musikalische Kooperationen, u. a. mit Günther "Mo" Mokesch, Rudi Nemecek von "Minisex", Eberhard Forcher oder Mike Majzen ("Jesus Messerschmitt"), "Brunner & Brunner", "Drahdiwaberl", Neal Schon von "Journey", Steve Bailey, Wolfgang Ambros oder Roman Gregory von "Alkbottle".

Heute liegt der Fokus von Titus Vadon hauptsächlich auf Musikproduktionen für Filme und Instrumentalmusik. Er arrangiert und komponiert für akustische Instrumente, Singer / Songwriter und Weltmusik. Im Bereich der Filmmusik komponierte Titus Vadon Musik für TV-Dokumentationen der Universum-Reihe oder Wahrzeichen ( ORF III).


Weitere Informationen zu seiner Biografie und Filmografie

Information und Rückfragen

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK