Digivil Logo

 

Das INTERREG Projekt Digital Village (DigiVil) hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Schlüsselakteuren in regionalen Innovationssystemen zu verbessern und so die Entwicklung weiterer Digitalisierungsansätze in der gesamten SKAT Programmregion voranzutreiben.

Durch neue Kooperationsformen - etwa zwischen Gemeinde und Hochschule - und Wissenstransfer - aus der Hochschule in die Region - sollen Potenziale, die sich durch die Digitalisierung bieten, aufgegriffen und in grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Rahmen von Fokusgruppen evaluiert und in Pilotaktivitäten umgesetzt werden. Die Ergebnisse dieser Pilotprojekte und der Evaluierungs- und Entwicklungsworkshops werden in einem übertragbaren Leitfaden und Maßnahmenkatalog zusammengefasst, wodurch die Grundlage für einen Know-how-Transfer auch in andere Gemeinden und Regionen geschaffen werden soll.

Die strategische Verankerung des Projektes soll schließlich mit der Entwicklung eines nachhaltigen Konzeptes zu einem grenzüberschreitenden Inkubatornetzwerk, welches zur Förderung virtueller Arbeits- und Lernräume und Digital Innovation & Learning Labs in der Grenzregion dienen soll, sichergestellt werden.

Details

Projektzeitraum 01.06.2020 - 31.12.2022
Fördergeber EU
Department

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien

Zentrum für technologiegestütztes Lernen und Bildungsinformationssysteme

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr. Stephanie Nestawal
Projekt­mitarbeit Madlen Gschwantner Mag. Monika Kyselová, BA

Team

Zum Anfang der Seite