Bildungsberatung und Berufsberatung: Internationale Aspekte

Reihe „Einblick in die Module im Masterstudiengang Bildungsberatung und Berufsberatung“

11.02.2020

Bildungsberatung und Berufsberatung: Internationale Aspekte

In der Reihe „Einblick in die Module im Masterstudiengang Bildungsberatung und Berufsberatung“ werden vier Module des ULG Bildungs- und Berufsberatung im Rahmen von Newsbeiträgen vorgestellt: Organisationsentwicklung, Internationale Aspekte, Wissensmanagement und Methodenkompetenz.

Wie sind die einzelnen Module aufbereitet? Welche Schwerpunkte und Reflexionsmöglichkeiten gibt es? Was sind die Lernziele? sind Fragen, die in dieser vierteiligen Reihe von den ReferentInnen der Module beantwortet werden.

Herr Mag. Wolfgang Bliem, wo setzen Sie als Referent im Modul Internationale Aspekte der Bildungs- und Berufsberatung Ihre Schwerpunkte? „Im Modul `Internationale Aspekte´ ist es mir besonders wichtig, dass die Teilnehmenden angeregt werden, sich mit weltweiten Entwicklungen und Veränderungen in der Arbeits- und Berufswelt auseinanderzusetzen. Davon ausgehend reflektieren wir anhand internationaler Beispiele, welche Bedeutung und Auswirkungen diese Entwicklung auf die Bildungs- und Berufsberatung haben könnten. Dabei steht für mich im Vordergrund, die Diskussion über diese Entwicklungen anzuregen und die Teilnehmenden zu ermutigen, sich ihr eigenes Bild zu machen und eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.“

Herr Bliem, auch an Sie die Frage: Wie können Sie den Rahmen für den Austausch zwischen den Studierenden und Lehrenden, für einen Wissenstransfer und die Anknüpfung an die Expertise der Teilnehmenden schaffen? „Wichtig ist mir die Methodenvielfalt und das Anknüpfen an die Erfahrungen der Teilnehmenden. Durch verschiedene Formen der Gruppenarbeit und durch viel Diskussion sollen die Lernenden ihre Erfahrungen und Einschätzungen einbringen und sich in diesem Austausch wechselseitig befruchten. In diesem Sinne sind auch die Lernergebnisse - neben den definierten Lehrzielen - bis zu einem gewissen Grad offen, weil es maßgeblich an den Lernenden liegt, in welche Richtung uns die Arbeitsergebnisse und Diskussionen führen.“

Zur Person

Mag. Wolfgang Bliem

Arbeitsschwerpunkte: Entwicklung von Materialien und Tools für die Bildungs- und Berufsinformation, Qualifikationsforschung, Lehrlingsausbildung.

Zu Bildungs- und Berufsberatung: "Mit der zunehmenden Komplexität und Ausdifferenzierung der Arbeits- und Berufswelt, ihrer Anforderungen und der damit verbundenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bekommt Bildungs- und Berufsberatung in allen Lebensphasen eine noch größere Bedeutung. Um mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten, muss sie sich aber auch selbst sowohl inhaltlich als auch methodisch laufend weiterentwickeln.“

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK