Beschreibung

Betriebe stellen Überlegungen zu ihrem aktuellen und zukünftigen Bedarf an Fachkräften, Qualifikationen und daraus folgend an betriebliche Qualifizierung an. Angesichts des demografischen Wandels und eines absehbaren Mangels an qualifizierten Fachkräften geraten die damit verbundenen Fragestellungen verstärkt ins Blickfeld. Auch die Wiener Linien sehen sich mit neuen Herausforderungen und Veränderungen durch die großen Trends der Digitalisierung, des technischen Fortschrittes, einer verkürzten Halbwertszeit des Wissens sowie einer zunehmenden Dynamik und Komplexität konfrontiert.

Vor dem dargestellten Hintergrund verfolgt die Mixed-Methods Studie eine Erhebung des Status-quo der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen bei den Wiener Linien mit der Zielsetzung den Bedarf in ausgewählten Fachabteilungen nach Bildungsangeboten (mit Fokus auf innerbetriebliche Aus- und Weiterbildungsangebote) systematisch zu ermitteln. Ein mit dem existierenden Angebot angestellter Soll-Ist Abgleich soll Lücken im vorhandenen betrieblichen Bildungsangebot schließen, Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen, zukünftige Handlungsfelder erschließen und durch konkrete Maßnahmen unterstützen sowie die Kooperation zwischen den Stabstellen und Fachabteilungen initiieren bzw. weiter ausbauen. Angestrebt wird ein möglichst vollständiges Bild der Aktivitäten der Wiener Linien im Hinblick auf die Anpassung an den demografischen Wandel und Fachkräftemangel sowie die Bearbeitung branchenspezifischer Herausforderungen in Bezug auf Aus- und Weiterbildung. Da die Sammlung faktischen Wissens zum Aktivitätsgeschehen nicht ausreichend für die Analyse von Umsetzungshindernissen und Erfolgsfaktoren der betrieblichen Aus-und Weiterbildung sein kann, werden mehrere quantitative und qualitative empirische Zugänge erschlossen. Gleichzeitig dient die Erhebung dazu interessante Entwicklungs- und Handlungsansätze zu identifizieren sowie Informationen zu Umsetzungsbedingungen und Erfolgsfaktoren zu erlangen

Details

Projektzeitraum 18.05.2020 - 15.12.2020
Fördergeber Unternehmen
Department

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien

Zentrum für technologiegestütztes Lernen und Bildungsinformationssysteme

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Dr. Stephanie Nestawal
Projekt­mitarbeit Isabell Grundschober, BEd, BSc, MA

Team

Vorträge

Ergebnisse der Mixed Methods Studie "Zukunft Ausbildung"

Wiener Linien Ergebnisworkshop "Zukunft Ausbildung", 12.12.2020

Zum Anfang der Seite