Peter Parycek in Wissenschafts-Beirat der Internet-Offensive Österreich bestellt

Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems auch Panelmitglied beim IKT-Konvent der österreichischen Bundesregierung am 25. Jänner 2017

25.01.2017

Die Internetoffensive Österreich wurde im Jahr 2007 gegründet, um die Zusammenarbeit von VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft im Bereich Internet- und Kommunikationstechnologie (IKT) zu stärken. Dabei werden in gemeinsamen Arbeitskreisen IKT-Projekte erarbeitet. Durch ihren Status als beratendes Organ im Kompetenzzentrum Internetgesellschaft (KIG) der österreichischen Bundesregierung ist die IOÖ auch an der Erstellung des Prioritätenkatalogs der Bundesregierung beteiligt. Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS, MSc

"Bei all diesen Initiativen geht es darum, Österreich fit für die Digitalisierung zu machen", so Peter Parycek. Zwar sei man in einigen Bereichen – beispielsweise in Bezug auf E-Governance – international durchaus vorne mit dabei; in anderen gebe es jedoch noch Aufholbedarf. "Hier aufzuschließen, ist nicht nur im Interesse der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch im Interesse der Wissenschaft, die dadurch ebenfalls optimale Bedingungen für innovative Forschungsprojekte und internationale Kooperationen hat. Ich freue mich daher, die IOÖ als wissenschaftlicher Beirat unterstützen zu dürfen", betont der Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems.

Anstrengungen brauche es beispielsweise im Bereich der digitalen Bildung. Dieses Thema wird Prof. Parycek auch am IKT-Konvent, der am 25. Jänner 2017 stattfindet, im Rahmen des Panels "Digitale Bildung" mit Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid und Familienministerin Dr. Sophie Karmasin diskutieren. Die Eröffnungsvorträge des Nachmittags halten Bundeskanzler Mag. Christian Kern, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner sowie Staatssekretärin Mag. Muna Duzdar.

Als Rechtswissenschafter und Absolvent des Masterlehrgangs Telematik arbeitet Univ.-Prof. Mag. Dr. Peter Parycek, MAS, MSc inter- und transdisziplinär am Schnittpunkt rechtspolitischer, gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungen. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Einsatz von Technologie in Politik und Verwaltung und deren Wirkungen auf die bestehenden Rechts- und Organisationssysteme.

Seit 01.07.2015 ist er Universitätsprofessor für E-Governance und Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems. Peter Parycek ist Gründer der CeDEM-Konferenzserie (International Conference for e-Democracy and Open Government), die seit 2011 an der Donau-Universität Krems durchgeführt wird, und Mitbegründer des Open Access Journal JeDEM (eJournal of eDemocracy and Open Government), das seit 2011 zweimal jährlich erscheint.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK