Online-Lehre erfolgreich umgesetzt

Der Studienbetrieb an der Donau-Universität Krems wurde in kürzester Zeit auf Distance Learning umgestellt. Das Zentrum für E-Governance zieht positive Bilanz.

04.08.2020

Die Corona-Krise hat österreichische Hochschulen vor große Herausforderungen gestellt. Nicht jede Universität war darauf vorbereitet, einfach und schnell von der Präsenzlehre auf Distance Learning umzustellen. Die vielen positiven Rückmeldungen der Studierenden zeigen: Am Zentrum für E-Governance wurde die Präsenzlehre erfolgreich auf digitale Formate umgestellt.

 

Chancen für digitale Lehre nutzen

Wie sieht eine optimale Umsetzung von digitalen Lehr- und Lernkonzepten aus? „Es funktioniert nicht, analoge Lehrveranstaltungen einfach ins Digitale zu übersetzen. Es braucht eigene didaktische Konzepte“, erklärt Günther Kainz, Lehrgangsleiter. So wurden beispielsweise im Rahmen des Lehrforschungsprojekts „Digitale Governanceachtstündige Präsenztage zugunsten der Aufmerksamkeit in kürzere Online-Blöcke über mehrere Tage verteilt. Neu entwickelte virtuelle Lehr- und Lernmaterialien stehen über die Lernplattform Moodle zum Download bereit. Lehrveranstaltungen finden über Online-Tools wie Zoom per Live-Stream in „virtuellen Hörsälen“ statt. Diese werden aufgezeichnet und können auch später orts- und zeitunabhängig abgerufen werden. Moderatoren arbeiten mit den Vortragenden zusammen und betreuen die Studierenden live über eine Chat-Funktion, beantworten Fragen oder helfen bei technischen Schwierigkeiten. Auch Gruppenarbeiten sind in sogenannten „break out rooms“ online möglich.

 

Schnelle Umsetzung auf Online

Heike Strumpen zieht eine erfolgreiche Bilanz: „Bei der Umstellung auf die digitalen Formate kamen uns die Erfahrungen im Bereich E-Learning zugute. Unsere Lehrgänge sind im Blended Learning-Format konzipiert, das heißt, Präsenzveranstaltungen werden mit Online-Lehre kombiniert.“ So konnte der Lehrbetrieb schnell auf Distance Learning umgesetzt werden und die Großteils berufstätigen Studierenden konnten ihr Studium ohne Unterbrechung fortsetzen.

 

Studieren im Lock-Down

Dies bestätigt auch Stephanie Berndl, Studentin im 3. Semester des Universitätslehrgangs "Professional MSc Management und IT" . Sie weiß aus Erzählungen studierender Freunde, dass die Fortsetzung des Studiums an anderen Unis in Corona-Zeiten nicht überall möglich war: „Die Donau-Uni hat hier schnell reagiert, auch die Umstellung online war nicht schwer, da Blended Learning für mich bereits an der Tagesordnung war.“ Die Niederbayerin aus Deggendorf ist in der Elektronikbranche im Bereich IT mit Personalverantwortung tätig. Da auch Prüfungen online möglich waren, konnte die IT-Spezialistin ihren Zeitplan als Berufstätige 1:1 wie geplant einhalten.“ Der einzige Wermutstropfen: „Wir sind ein toller Jahrgang. Daher freue ich mich wieder auf den persönlichen Kontakt mit meinen KommilitonInnen.“

 

Jetzt anmelden!

Die Coronakrise hat das Fortschreiten der Digitalisierung enorm beschleunigt, Unternehmen sind mehr denn je gefordert, innovative Lösungen sowohl für ihre Geschäftsprozesse als auch für ihre Kunden umzusetzen. Der Lehrgang “Professional MSc Management und IT” trägt dazu bei - seine AbsolventInnen erhalten die notwendigen Kompetenzen, um zu Mitgestaltern des digitalen Wandels zu werden. Lehrgangsstart ist am 4. November 2020, Anmeldungen sind bis Ende September möglich.

Für unsere Masterlehrgänge "Professional MSc Management und IT" sowie "Digital Corporate Governance" arbeiten wir aktuell an einem Plan B mit der virtuellen Präsenzlehre aufgrund der Unsicherheiten und nicht vorherzusagenden Rahmenbedingungen. Mehr dazu hier!

Nächste Online Veranstaltungen

Weiterführende Informationen

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK