Lean Operations Management

Master of Science (Lean Operations Management)
Akademische/r Experte/in für Lean Operations Management
Certified Program

Master of Science (Lean Operations Management)

In 4 Semestern sind insgesamt 10 Module zu absolvieren: 2 Einstiegsmodule, 1 Pflichtmodul Grundlagen, 4 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem Studienfach und 3 Wahlmodule.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine etwa 100 Seiten starke wissenschaftliche Arbeit (Master-Thesis), die vor einer Kommission präsentiert wird. Auf dem Weg zur Master-Thesis werden Sie in einem 3-stufigen Seminar begleitet, wo Sie inhaltliches und methodisches Feedback erhalten. Diese Seminare finden als Abendveranstaltungen in den Vertiefungsmodulen statt.

Einstiegsmodule

In den Modulen "Einführung und Basiskompetenzen" bzw. "Wissenschaftliches Arbeiten" erwerben Sie die Basiskompetenzen für Ihr Studium. AbsolventInnen eines Vorstudiums können diese Module in Rücksprache mit der Lehrgangsleitung durch ein inhaltliches Wahlmodul ersetzen.

Einführung und Basiskompetenzen

Ziele

Ziel des Moduls ist, Ihnen jene Kompetenzen zu vermitteln, auf die Sie im gesamten Studium immer wieder zurückgreifen werden. Dazu zählen einerseits Kompetenzen im Umgang mit unserem eLearning-System, das den Blended-Learning-Prozess unterstützt, und andererseits Informationskompetenzen zur Auffindung und zum Umgang mit wissenschaftlichen Quellen.

Inhalte
  • Einführung: IT-Systeme (DUK-Online [SSC], Moodle etc.)
  • Transdisziplinarität im Department
  • Das Studium: Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Das Studium: Selbst- und Zeitmanagement, Lern- und Lesetechniken
  • Recherchieren, zitieren, Literaturverwaltung, Führung: DUK-Bibliothek
  • Schreibwerkstatt: Textsorten, Qualitätskriterien
  • Ganzkörperliche Kommunikation
Lernergebnisse

Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit lernunterstützenden Instrumenten und Methoden, welche im Studium eingesetzt werden. Sie können wissenschaftliche Quellen für Modularbeiten und für Ihre Master-Thesis verarbeiten. Schließlich haben Sie Ihren Präsentationsstil reflektiert und verbessert.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 1 (AUSGEBUCHT) | 07.10. - 11.10.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 2 (AUSGEBUCHT) | 21.10. - 25.10.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 3 | 18.11. - 22.11.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 | 09.12. - 13.12.2019
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 05.10. - 09.10.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 19.10. - 23.10.2020

Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele

Ziel dieses Moduls ist, Sie in die Wissenschaftstheorie einzuführen und Ihnen einen guten Überblick über Forschungsmethoden zu geben. Sie werden befähigt, Ihre Master-Thesis unter Berücksichtigung der Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens eigenständig zu verfassen.

Inhalte
  • Kurze Einführung in die Wissenschaftstheorie
  • Formulierung von Forschungsfragen
  • Ausarbeitung eines Forschungsdesigns
  • Methoden der Datenerhebung und Auswertung: Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse,…
  • Statistik: deskriptive Methoden der Datenauswertung
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • Beispiele für Master-Thesen und Forschungsprojekte
  • Der Weg zur Master-Thesis
Lernergebnisse

Nach Absolvierung dieses Moduls sind Sie in der Lage, eine wissenschaftlich bearbeitbare Forschungsfrage zu formulieren, mit wissenschaftlicher Literatur zu arbeiten, ein Forschungsdesign für die Forschungsfrage zu entwickeln, Forschungsinstrumente zum Einsatz zu bringen sowie die Ergebnisse zu dokumentieren, zu interpretieren und damit die Forschungsfrage zu beantworten.

 

Voraussetzung
Abschluss des Moduls Einführung und Basiskompetenzen (für Nicht-Akademiker). Besuch im 1. oder 2. Semester empfehlenswert, vor Beginn der Master-Thesis.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 1 (AUSGEBUCHT) | 20.01. - 24.01.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 2 (AUSGEBUCHT) | 24.02. - 28.02.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 3 | 16.03. - 20.03.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 | 30.03. - 03.04.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 18.01. - 22.01.2021
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 22.02. - 26.02.2021

Pflichtmodule

Im Pflichtmodul "Grundlagen im Lean Operations Management" sowie den darauf aufbauenden 4 vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt.

Grundlagen im Lean Operations Management

Ziele

Sie erhalten einen Überblick über die für eine verschwendungsfreie Gestaltung von Prozessen notwendigen und in der Praxis erprobten Theorien, Konzepte, Instrumente und Lösungen des Lean Operation Managements und wenden diese in Workshops an.

Inhalte
  • Produktionssysteme
  • Lean Thinking
  • Lean Culture
  • Lean Structure
  • Lean Engineering
  • Total Productive Management
  • Schnelles Rüsten
Lernergebnisse

Mit dem Rüstzeug aus diesem Modul können Sie situationsspezifisch aus dem breiten Spektrum an Werkzeugen und Methoden auswählen und diese effektiv einsetzen. Sie sind befähigt Lean-Thinking und Lean Culture nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Lean Production-Green Belt und zum Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 09.03. - 13.03.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.03. - 12.03.2021


Einzeln buchbar

Produktionsmanagement

Ziele

Dieses Modul bietet einen Überblick zum Produktionsmanagement. Ausgehend von einer Übersicht über die Organisation im Produktionsbetrieb werden Instandhaltungsstrategien und -aufgaben vorgestellt. Zum Thema Arbeitsorganisation werden Inhalte wie „Lean Thinking“, Shopfloor Management und Teamarbeit in der Produktion behandelt. Ein Tag ist dem Thema Produktionscontrolling gewidmet.

Inhalte
  • Lean Thinking
  • Shopfloor Management
  • Teamarbeit in der Produktion
  • Organisation im Produktionsbetrieb
  • Produktionscontrolling
  • Instandhaltung
Lernergebnisse

Sie kennen die wichtigsten Themenbereiche des Produktionsmanagements und sind in der Lage, notwendige Veränderungen im praktizierten Produktionsmanagement zu begründen und zu gestalten. Sie verfügen weiters über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, Kennzahlensysteme zur Steuerung und Verbesserung der Produktionsprozesse zu erarbeiten und geeignet zu visualisieren.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 23.09. - 27.09.2019
Jahrgang 2019/20 | 21.09. - 25.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 04.10. - 08.10.2021


Einzeln buchbar

Logistik

Ziele

Dieses Modul führt Sie in das weite Feld der Logistik ein, zeigt deren Aufgaben bzw. Funktionen und behandelt aktuelle Planungs- und Optimierungsmethoden. Weiters beschreibt es die unterschiedlichen Ausprägungen wie Transportlogistik, Beschaffungslogistik, Produktionslogistik, Distributionslogistik etc. Insbesondere wird auf Lean-Methoden und -Ansätze innerhalb der Logistik eingegangen.

Inhalte
  • Logistik und Supply Chain Management: Grundlagen und Sensibilisierung
  • Wertstromdesign
  • Montage- und Materialversorgungsplanung, One Piece Flow Konzepte, Lean Planspiel
  • Lean Logistics und vertiefende Themen der Lager- und Transportlogistik
  • Produktionsplanung und Produktionslogistik
Lernergebnisse

Sie analysieren, planen und gestalten den Material- und Informationsfluss entlang der Auftragsabwicklung in einer ganzheitlichen Betrachtung. Sie können Verschwendung in der Logistik erkennen und vermeiden. Sie können mit den richtigen Ressourcen die richtigen Teile in den richtigen Mengen im richtigen Zustand zum richtigen Zeitpunkt wirtschaftlich an den richtigen Ort bringen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 25.11. - 25.11.2019
Jahrgang 2019/20 | 23.11. - 27.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 29.11. - 03.12.2021


Einzeln buchbar

Fabrik- und Prozessplanung

Ziele

Dieses Modul vermittelt einen umfassenden Überblick über Planung, Einrichtung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen und Prozessen.

Inhalte
  • Planung von Fabriken
  • Planung und Vorbereitung von Produktionsprozessen
  • Zeitwirtschaftliche Optimierungsmethoden
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Arbeitssicherheit
  • Arbeitsplatzorganisation
  • Visualisierung & Standardisierung
Lernergebnisse

Sie verfügen über Wissen zu Methoden und Verfahren, mit welchem Sie – ausgehend von der Idee zur Fabrik – eine Produktionsanlage dimensionieren, ein ideales Layout entwickeln, die Umsetzung konzipieren und Produktionsprozesse planen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 25.01. - 29.01.2021
Jahrgang 2020/21 | 24.01. - 28.01.2022


Einzeln buchbar

Best Practice Lösungen

Ziele

Dieses Fach verschafft Ihnen einen Überblick der praktischen Umsetzung der Lean-Prinzipien, -Methoden und -Werkzeuge in Leitbetrieben der österreichischen Industrie.

Inhalte
  • Entwicklung eines Rasters zur Bewertung der Umsetzung von Lean-Prinzipien, -methoden und -werkzeugen
  • Exkursionen zu Leitbetrieben der österreichischen Industrie
  • Durchführung einer Bewertung in den besuchten Unternehmen
  • Zusammenführung der Bewertungen und Identifikation von Best Practices
Lernergebnisse

Im Rahmen der Exkursionen zu Unternehmen ermitteln Sie den Umsetzungsgrad der Lean-Prinzipien, -Methoden und -Werkzeuge. Sie schärfen in Reflexionsrunden und Gruppenarbeiten Ihren Blick für Best-Practice-Lösungen und Verbesserungspotenziale. Sie können diese Erfahrungen im eigenen beruflichen Umfeld anwenden und profitieren von den Kontakten zu Lean-Verantwortlichen in den besuchten Unternehmen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 30.03. - 03.04.2020
Jahrgang 2019/20 | 12.04. - 16.04.2021
Jahrgang 2020/21 | 04.04. - 04.04.2022


Einzeln buchbar

Akademische/r Experte/in für Lean Operations Management

In 3 Semestern sind insgesamt 7 Module zu absolvieren: das Einstiegsmodul, 1 Pflichtmodul Grundlagen, 3 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem Studienfach und 2 Wahlmodule.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine schriftliche Projektarbeit im Umfang rund 50 Seiten. Sie erhalten dabei Unterstützung in Form eines begleitenden Seminars, wo Sie inhaltliches und methodisches Feedback erhalten. Diese Seminare finden als Abendveranstaltungen oder in Onlinesessions statt.

Einstiegsmodul

Im Modul "Einführung und Basiskompetenzen" erwerben Sie die Basiskompetenzen für Ihr Studium. AbsolventInnen eines Vorstudiums können dieses Modul in Rücksprache mit der Lehrgangsleitung durch ein inhaltliches Wahlmodul ersetzen.

Einführung und Basiskompetenzen

Ziele

Ziel des Moduls ist, Ihnen jene Kompetenzen zu vermitteln, auf die Sie im gesamten Studium immer wieder zurückgreifen werden. Dazu zählen einerseits Kompetenzen im Umgang mit unserem eLearning-System, das den Blended-Learning-Prozess unterstützt, und andererseits Informationskompetenzen zur Auffindung und zum Umgang mit wissenschaftlichen Quellen.

Inhalte
  • Einführung: IT-Systeme (DUK-Online [SSC], Moodle etc.)
  • Transdisziplinarität im Department
  • Das Studium: Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Das Studium: Selbst- und Zeitmanagement, Lern- und Lesetechniken
  • Recherchieren, zitieren, Literaturverwaltung, Führung: DUK-Bibliothek
  • Schreibwerkstatt: Textsorten, Qualitätskriterien
  • Ganzkörperliche Kommunikation
Lernergebnisse

Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit lernunterstützenden Instrumenten und Methoden, welche im Studium eingesetzt werden. Sie können wissenschaftliche Quellen für Modularbeiten und für Ihre Master-Thesis verarbeiten. Schließlich haben Sie Ihren Präsentationsstil reflektiert und verbessert.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 1 (AUSGEBUCHT) | 07.10. - 11.10.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 2 (AUSGEBUCHT) | 21.10. - 25.10.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 3 | 18.11. - 22.11.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 | 09.12. - 13.12.2019
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 05.10. - 09.10.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 19.10. - 23.10.2020

Pflichtmodule

Im Pflichtmodul "Grundlagen im Lean Operations Management" sowie den darauf aufbauenden 3 vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt.

Grundlagen im Lean Operations Management

Ziele

Sie erhalten einen Überblick über die für eine verschwendungsfreie Gestaltung von Prozessen notwendigen und in der Praxis erprobten Theorien, Konzepte, Instrumente und Lösungen des Lean Operation Managements und wenden diese in Workshops an.

Inhalte
  • Produktionssysteme
  • Lean Thinking
  • Lean Culture
  • Lean Structure
  • Lean Engineering
  • Total Productive Management
  • Schnelles Rüsten
Lernergebnisse

Mit dem Rüstzeug aus diesem Modul können Sie situationsspezifisch aus dem breiten Spektrum an Werkzeugen und Methoden auswählen und diese effektiv einsetzen. Sie sind befähigt Lean-Thinking und Lean Culture nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Lean Production-Green Belt und zum Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 09.03. - 13.03.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.03. - 12.03.2021


Einzeln buchbar

Produktionsmanagement

Ziele

Dieses Modul bietet einen Überblick zum Produktionsmanagement. Ausgehend von einer Übersicht über die Organisation im Produktionsbetrieb werden Instandhaltungsstrategien und -aufgaben vorgestellt. Zum Thema Arbeitsorganisation werden Inhalte wie „Lean Thinking“, Shopfloor Management und Teamarbeit in der Produktion behandelt. Ein Tag ist dem Thema Produktionscontrolling gewidmet.

Inhalte
  • Lean Thinking
  • Shopfloor Management
  • Teamarbeit in der Produktion
  • Organisation im Produktionsbetrieb
  • Produktionscontrolling
  • Instandhaltung
Lernergebnisse

Sie kennen die wichtigsten Themenbereiche des Produktionsmanagements und sind in der Lage, notwendige Veränderungen im praktizierten Produktionsmanagement zu begründen und zu gestalten. Sie verfügen weiters über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, Kennzahlensysteme zur Steuerung und Verbesserung der Produktionsprozesse zu erarbeiten und geeignet zu visualisieren.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 23.09. - 27.09.2019
Jahrgang 2019/20 | 21.09. - 25.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 04.10. - 08.10.2021


Einzeln buchbar

Logistik

Ziele

Dieses Modul führt Sie in das weite Feld der Logistik ein, zeigt deren Aufgaben bzw. Funktionen und behandelt aktuelle Planungs- und Optimierungsmethoden. Weiters beschreibt es die unterschiedlichen Ausprägungen wie Transportlogistik, Beschaffungslogistik, Produktionslogistik, Distributionslogistik etc. Insbesondere wird auf Lean-Methoden und -Ansätze innerhalb der Logistik eingegangen.

Inhalte
  • Logistik und Supply Chain Management: Grundlagen und Sensibilisierung
  • Wertstromdesign
  • Montage- und Materialversorgungsplanung, One Piece Flow Konzepte, Lean Planspiel
  • Lean Logistics und vertiefende Themen der Lager- und Transportlogistik
  • Produktionsplanung und Produktionslogistik
Lernergebnisse

Sie analysieren, planen und gestalten den Material- und Informationsfluss entlang der Auftragsabwicklung in einer ganzheitlichen Betrachtung. Sie können Verschwendung in der Logistik erkennen und vermeiden. Sie können mit den richtigen Ressourcen die richtigen Teile in den richtigen Mengen im richtigen Zustand zum richtigen Zeitpunkt wirtschaftlich an den richtigen Ort bringen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 25.11. - 25.11.2019
Jahrgang 2019/20 | 23.11. - 27.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 29.11. - 03.12.2021


Einzeln buchbar

Fabrik- und Prozessplanung

Ziele

Dieses Modul vermittelt einen umfassenden Überblick über Planung, Einrichtung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen und Prozessen.

Inhalte
  • Planung von Fabriken
  • Planung und Vorbereitung von Produktionsprozessen
  • Zeitwirtschaftliche Optimierungsmethoden
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Arbeitssicherheit
  • Arbeitsplatzorganisation
  • Visualisierung & Standardisierung
Lernergebnisse

Sie verfügen über Wissen zu Methoden und Verfahren, mit welchem Sie – ausgehend von der Idee zur Fabrik – eine Produktionsanlage dimensionieren, ein ideales Layout entwickeln, die Umsetzung konzipieren und Produktionsprozesse planen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 25.01. - 29.01.2021
Jahrgang 2020/21 | 24.01. - 28.01.2022


Einzeln buchbar

Certified Program

In 2 Semestern sind insgesamt 4 Module zu absolvieren: das Pflichtmodul Grundlagen, 2 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem gewählten Studienfach und 1 Wahlmodul.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine schriftliche Abschlussarbeit im Umfang von rund 20 Seiten.

Pflichtmodule

Im Pflichtmodul "Grundlagen im Lean Operations Management" sowie den darauf aufbauenden vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt. Neben den Grundlagen sind 2 von 3 inhaltlichen Pflichtmodulen zu besuchen.

Grundlagen im Lean Operations Management

Ziele

Sie erhalten einen Überblick über die für eine verschwendungsfreie Gestaltung von Prozessen notwendigen und in der Praxis erprobten Theorien, Konzepte, Instrumente und Lösungen des Lean Operation Managements und wenden diese in Workshops an.

Inhalte
  • Produktionssysteme
  • Lean Thinking
  • Lean Culture
  • Lean Structure
  • Lean Engineering
  • Total Productive Management
  • Schnelles Rüsten
Lernergebnisse

Mit dem Rüstzeug aus diesem Modul können Sie situationsspezifisch aus dem breiten Spektrum an Werkzeugen und Methoden auswählen und diese effektiv einsetzen. Sie sind befähigt Lean-Thinking und Lean Culture nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Lean Production-Green Belt und zum Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 09.03. - 13.03.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.03. - 12.03.2021


Einzeln buchbar

Produktionsmanagement

Ziele

Dieses Modul bietet einen Überblick zum Produktionsmanagement. Ausgehend von einer Übersicht über die Organisation im Produktionsbetrieb werden Instandhaltungsstrategien und -aufgaben vorgestellt. Zum Thema Arbeitsorganisation werden Inhalte wie „Lean Thinking“, Shopfloor Management und Teamarbeit in der Produktion behandelt. Ein Tag ist dem Thema Produktionscontrolling gewidmet.

Inhalte
  • Lean Thinking
  • Shopfloor Management
  • Teamarbeit in der Produktion
  • Organisation im Produktionsbetrieb
  • Produktionscontrolling
  • Instandhaltung
Lernergebnisse

Sie kennen die wichtigsten Themenbereiche des Produktionsmanagements und sind in der Lage, notwendige Veränderungen im praktizierten Produktionsmanagement zu begründen und zu gestalten. Sie verfügen weiters über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, Kennzahlensysteme zur Steuerung und Verbesserung der Produktionsprozesse zu erarbeiten und geeignet zu visualisieren.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 23.09. - 27.09.2019
Jahrgang 2019/20 | 21.09. - 25.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 04.10. - 08.10.2021


Einzeln buchbar

Logistik

Ziele

Dieses Modul führt Sie in das weite Feld der Logistik ein, zeigt deren Aufgaben bzw. Funktionen und behandelt aktuelle Planungs- und Optimierungsmethoden. Weiters beschreibt es die unterschiedlichen Ausprägungen wie Transportlogistik, Beschaffungslogistik, Produktionslogistik, Distributionslogistik etc. Insbesondere wird auf Lean-Methoden und -Ansätze innerhalb der Logistik eingegangen.

Inhalte
  • Logistik und Supply Chain Management: Grundlagen und Sensibilisierung
  • Wertstromdesign
  • Montage- und Materialversorgungsplanung, One Piece Flow Konzepte, Lean Planspiel
  • Lean Logistics und vertiefende Themen der Lager- und Transportlogistik
  • Produktionsplanung und Produktionslogistik
Lernergebnisse

Sie analysieren, planen und gestalten den Material- und Informationsfluss entlang der Auftragsabwicklung in einer ganzheitlichen Betrachtung. Sie können Verschwendung in der Logistik erkennen und vermeiden. Sie können mit den richtigen Ressourcen die richtigen Teile in den richtigen Mengen im richtigen Zustand zum richtigen Zeitpunkt wirtschaftlich an den richtigen Ort bringen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 25.11. - 25.11.2019
Jahrgang 2019/20 | 23.11. - 27.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 29.11. - 03.12.2021


Einzeln buchbar

Fabrik- und Prozessplanung

Ziele

Dieses Modul vermittelt einen umfassenden Überblick über Planung, Einrichtung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen und Prozessen.

Inhalte
  • Planung von Fabriken
  • Planung und Vorbereitung von Produktionsprozessen
  • Zeitwirtschaftliche Optimierungsmethoden
  • Arbeitsplatzgestaltung
  • Arbeitssicherheit
  • Arbeitsplatzorganisation
  • Visualisierung & Standardisierung
Lernergebnisse

Sie verfügen über Wissen zu Methoden und Verfahren, mit welchem Sie – ausgehend von der Idee zur Fabrik – eine Produktionsanlage dimensionieren, ein ideales Layout entwickeln, die Umsetzung konzipieren und Produktionsprozesse planen.

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls sowie weiteren vier Modulen wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum  Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 25.01. - 29.01.2021
Jahrgang 2020/21 | 24.01. - 28.01.2022


Einzeln buchbar