Programmstruktur

Das Studium umfasst insgesamt 90 ECTS-Punkte:

  • 12 Pflichtmodule General Management (36 ECTS)
  • 3-5 Wahlmodule General Management (15 ECTS)
  • Spezialisierungsmodule (24 ECTS)
  • MBA Thesis (15 ECTS)
     

Ein Einstieg in die Spezialisierungsmodule ist jeweils per Sommersemester möglich. 

Es besteht die Möglichkeit, zunächst in das Certificate Programm „Datenmanagement - Data Steward“  einzusteigen. Die absolvierten Module können bei einem späteren Einstieg in das Studium „MBA - Spezialisierung Datenmanagement - Data Steward“ inhaltlich und finanziell angerechnet werden.

Ein Einstieg in die Kernmodule ist jederzeit möglich.

General Management Kerncurriculum

Pflichtmodule

Grundlagen der Betriebswirtschaft (MA)

Ziele

Die Studierenden sind mit den Funktionen der Betriebswirtschaftslehre vertraut, verstehen die grundlegenden Zusammenhänge im Rechnungswesen und sind in der Lage, Kosten- und Leistungsrechnungen durchzuführen.

Lernformat

Online-Lehre/Fernstudium

ECTS-Punkte

3


Einzeln buchbar

Grundlagen der Volkswirtschaft (EC)

Ziele

Die Studierenden sind mit den Grundkonzepten der Mikro- und Makroökonomie vertraut und können diese diskutieren.

Lernergebnisse

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sollten Studierende...

  • zentrale mikro- und makroökonomische Konzepte und Prinzipien kennen, um diese auf praxisrelevante Problemstellungen zu übertragen
  • grundsätzliche ökonomische Analysen eigenständig und strukturiert anwenden können.
Lernformat

Online-Lehre/Fernstudium

ECTS-Punkte

3


Einzeln buchbar

Controlling & Reporting (CR)

Ziele

Die Lernenden können

  • ausgewählte Aspekte der Unternehmensrechnung und Bilanzierung im Kontext der Planungsrechnung wiedergeben,
  • den Prozess der Budgeterstellung für eine praxisorientierte Planungsrechnung erklären und veranschaulichen,
  • die Planung von Erfolg, Liquidität und Bilanz durchführen,
  • wesentliche (Planungs-) Kennzahlenberechnungen ausführen.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

Englisch: | 22.11. - 23.11.2023
Deutsch: | 13.12. - 14.12.2023

Unternehmensfinanzierung (FN)

Ziele

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sollten Studierende

  •  die Grundprinzipien der Unternehmensfinanzierung sowie der Investitionsrechnung benennen und deren Methoden anhand von Praxisbeispielen anwenden können.
  • Instrumente, welche die finanzielle Entscheidungsfindung unterstützen, nutzen können.
  • in der Lage sein, Finanzierungsinstrumente wie Anleihen und Aktien zu bewerten.
Lernergebnisse

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sollten Studierende

  •  die Grundprinzipien der Unternehmensfinanzierung sowie der Investitionsrechnung benennen und deren Methoden anhand von Praxisbeispielen anwenden können.
  • Instrumente, welche die finanzielle Entscheidungsfindung unterstützen, nutzen können.
  • in der Lage sein, Finanzierungsinstrumente wie Anleihen und Aktien zu bewerten.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 24.11. - 25.11.2023
Deutsch: | 15.12. - 16.12.2023

Strategisches Management (SM)

Ziele

Nach Ende des Moduls verfügen Studierende über folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten:

  • zentrale Konzepte des strategischen Managements und der strategischen Unternehmens- und Umweltanalyse zu verknüpfen.
  • strategische Analysetools auszuwählen und anzuwenden.
  • externe und interne Analysen zusammenzuführen, zu interpretieren sowie Handlungsempfehlungen zu entwickeln.
  • Fallstudien kritisch zu diskutieren und Lösungsszenarien zu entwickeln.
  • aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen auf strategischer Managementebene abzuwägen und strategische Optionen zu entwerfen.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 11.10. - 12.10.2023
Deutsch: | 18.10. - 19.10.2023

Marketing Management (MM)

Ziele

Die Studierenden sollen nach Absolvierung der Lehrveranstaltung fähig sein:

  • Marketingansätze und Marketingstrategien zu verstehen
  • Instrumente des strategischen Marketings anzuwenden
  • Operative Marketing-Instrumente zielgerichtet zu konzipieren
  • Einen Marketingplan zu entwickeln.
  • Die Entwicklungen des Marketings im Bereich Gender & Diversity sowie weiterer ethischer Fragestellungen zu erläutern.
Lernergebnisse

Am Ende der LV sollten die Studierenden:

  • die Bedeutung und Vielfalt einzelner Marketing-Entscheidungen erkennen und verstehen,
  • Basiswissen über die grundlegenden Marketingfunktionen und –aufgaben erlangt haben,
  • vertiefendes Wissen in Teilbereichen des Marketing vorweisen und
  • einfache Marketing-Aufgabenstellungen selbständig lösen können.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 13.10. - 14.10.2023
Deutsch: | 20.10. - 21.10.2023

Human Resources Management (HR)

Ziele

Die Studierenden sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage …

  • die Grundlagen und die (strategische) Bedeutung von Personalmanagement für die Organisation zu erläutern,
  • sinnvolle Maßnahmen in den wesentlichen Handlungsfelder des HRM zu planen,
  • Personalauswahl und Personal- und Kompetenzentwicklung aus einer organisationspsychologischen Perspektive anwendungsorientiert zu strukturieren,
  • zentrale Forderungen aus der HR-Trendliteratur kontextbezogen zu evaluieren.
  • Aspekte der (Gender)Diversität in der betrieblichen Personalarbeit einzuordnen
Lernergebnisse

Die Studierenden lernen die Logik der Personalentwicklung und den Stellenwert der Potenzialanalyse kennen. Sie wenden ausgewählte Potenzialanalyseinstrumente an sich selbst an. Sie reflektieren diese Selbstanwendung sowohl hinsichtlich der eigenen Karriereentwicklung als auch hinsichtlich wichtiger Gestaltungsprinzipien beim Einsatz von Potenzialanalyseverfahren und ausgewählten PE-Instrumenten in Organisationen

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 28.02. - 29.02.2024
Deutsch: | 10.04. - 11.04.2024

Leadership (LS)

Ziele

Nach Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage ....

  • zentrale Konzepte und Modelle zu Führung in Organisationen auf betriebliche Problemstellungen anzuwenden,
  • das eigene Führungs- bzw. Geführtenverhalten anhand der gelernten Modelle und Konzepte zu analysieren,
  • ethische Herausforderungen von Führung aufzuzeigen,
  • Ursachen und Wirkung von destruktivem Führungsverhalten zu erläutern.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 01.03. - 02.03.2024
Deutsch: | 12.04. - 13.04.2024

Empirische Forschungsmethoden (RM)

Ziele

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sollten Studierende ...

  • selbstständig sowohl quantitative als auch qualitative Untersuchungsdesigns zur Beantwortung von Forschungsfragen und Erstellung bzw. Prüfung von Hypothesen erarbeiten können.
  • die Grundprinzipien der deskriptiven und schließenden Statistik kennen, um darauf aufbauende statistische Datenanalysen durchführen zu können.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 10.01. - 11.01.2024
Deutsch: | 23.02. - 24.02.2024

Unternehmensethik (BE)

Ziele
  • Die Studierenden sind in der Lage, die wichtigsten Ansätze der Ethik zu beschreiben und auf Unternehmen anzuwenden.
  • Die Studierenden sind in der Lage, die komplexen Folgen ihrer Entscheidungen für die Vielzahl der betroffenen Stakeholder abzuwägen. 
Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage,

  • Theorien und Konzepte der Wirtschafts- und Unternehmensethik einzuordnen und in den Kontext konkreter Praxisbeispiele zu transferieren und anzuwenden.
  • die Bedeutung von CSR für den Unternehmenserfolg von kleinen, mittleren und großen Unternehmen einzuschätzen und zu bewerten.
  • das Verhältnis von Kosten und Nutzen unterschiedlicher CSR-Ansätze einzuschätzen.
  • CSR entlang der unterschiedlichen Bereiche der Wertschöpfungskette zu entwickeln und die wesentlichen Schritte der Implementierung zu planen.
  • Nachhaltigkeits- und CSR-Kennzahlen für Kommunikationsmaßnahmen für unterschiedliche Zwecke, Branchen und Unternehmenseigenheiten auszuwählen.
  • Die Anwendungsbereiche sowie die Stärken und Schwächen unterschiedliche CSR Managementinstrumente zu verstehen.
  • Das Konzept der Social Entrepreneurship zu verstehen und Chancen, Risiken und Potenziale für Unternehmen abzuleiten.
  • Maßgeschneiderte CSR Strategien von unterschiedliche Unternehmen zu entwickeln.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 12.01. - 13.01.2024
Deutsch: | 21.02. - 22.02.2024

Business Analytics (BA)

Ziele

Die Studierenden sollen nach Abschluss des Kurses in der Lage sein …

  • die Aufgaben und Kernaspekte von Business Intelligence und Analytics zu verstehen und von verwandten Konzepten (z.B. Big Data) abzugrenzen.
  • konkrete Fragestellungen für datengetriebene Entscheidungsfindung korrekt zu formulieren.
  • die zur Beantwortung notwendigen Daten in Unternehmen identifizieren, reinigen, validieren und zur Analyse vorbereiten.
  • passende Analysemethoden auszuwählen und Ergebnisse zu visualisieren.
  • Erfolgsfaktoren in der Entwicklung und Umsetzung von Business Analytics-Strategien zu verstehen
  • Trendthemen in Business Intelligence und Analytics zu kennen und kritisch zu reflektieren
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 24.04. - 25.04.2024
Deutsch: | 19.06. - 20.06.2024

Komplexität & Projektmanagement (CP)

Ziele

Nach Absolvierung des Kurses sind die Studierenden in der Lage:

  • Zwischen kausalen und komplexen Denk – und Handlungsmustern zu differenzieren

  • Neuere systemtheoretische Ansätze (Kybernetik, Archetypen der Systemmodellierung und Chaosforschung) zu erläutern

  • Komplexe Systeme im Unternehmenskontext zu analysieren            
  • Methoden zum Umgang mit komplexen Systemen durchzuführen
  • Den Beitrag von Projekten und Programmen zu Unternehmensstrategien zu beurteilen 
  • Prozesse, Strukturen & Rollen einer Organisation in Bezug auf „Projektorientierung“ zu gestalten.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 26.04. - 27.04.2024
Deutsch: | 21.06. - 22.06.2024

Wahlmodule

Transformatives Management (TM)

Ziele

Nach Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage ...

  • Treiber der digitalen und nachhaltigen Transformation zu identifizieren, und deren Auswirkung auf Geschäftsmodelle und betriebswirtschaftliche Funktionen zu analysieren und zusammenzuführen.
  • die Bedeutung von Ambidextrie und dynamischen Fähigkeiten für die Unternehmung zu bewerten.
  • Transformationsansätze zu evaluieren sowie Handlungsempfehlungen abzuleiten.
  • digitale und analoge Geschäftsmodelle zu differenzieren und Transformationsstrategien zu entwickeln.
  • Kernkonzepte von nachhaltigen und/oder digitalen Geschäftsmodell-Innovationen zu beurteilen.
  • fallbasierte Fragestellungen in ausgewählten Handlungsfeldern der digitalen Transformation zu evaluieren.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 12.06. - 13.06.2024
Deutsch: | 11.09. - 12.09.2024

Wissensmanagement & Innovation (KM)

Ziele

Nach Absolvierung des Kurses sind die Studierenden in der Lage:

  • Den betriebswirtschaftlichen Nutzen des Managens von Wissen und Innovationen in Organisationen zu erläutern
  • Die zentralen Erfolgsfaktoren und Hindernisse des Wissenstransfers in Organisationen zu identifizieren
  • Das Konzept der „lernenden Organisation“, der „Wissensspirale“ und jenes der „Kernkompetenzen“, für den Unternehmenskontext zu entwerfen
  • Zwischen unterschiedlichen Arten von Innovationsmöglichkeiten im Unternehmenskontext zu differenzieren
  • Die Charakteristika von innovativen Organisationen und die DNA von Innovatoren*innen, auszuformulieren.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 14.06. - 15.06.2024
Deutsch: | 13.09. - 14.09.2024

Internationale Betriebswirtschaft (IB)

Ziele

Die Studierenden sind nach Absolvierung der Lehrveranstaltung in der Lage 

  • die Komplexität und Herausforderungen eines internationalen Umfelds zu verstehen.
  • grundlegende Theorien der Internationalisierung zu benennen.
  • den Einfluss von Kultur auf Handlungen zu verstehen und anhand von Kulturdimensionen zu untersuchen.
  • die unterschiedlichen Internationalisierungsstrategien zu nennen und diese auf ihre Relevanz für den Unternehmenserfolg zu überprüfen.
  • internationale Organisationsformen und -strukturen zu unterscheiden und deren Einfluss auf bzw. Wechselwirkung mit der Unternehmensstrategie zu klassifizieren.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 18.09. - 19.09.2024
Deutsch: | 22.05. - 23.05.2024

Angewandte Mikroökonomie (VWL)

Ziele

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage                                                                    

  • Kernthemen mikroökonomischer Theorie zu beschreiben und auf praxisrelevante Problemstellungen zu übertragen
  • unterschiedliche Marktformen zu differenzieren und die jeweils optimalen unternehmerischen Entscheidungen abzuleiten
  • strategisches Verhalten zu beurteilen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Termine

English: | 18.09. - 19.09.2024
Deutsch: | 24.05. - 25.05.2024

Business Planning (BP)

Ziele

Die Lernenden können

  • die Planungsansätze von Erfolg, Liquidität und Bilanz beschreiben,
  • einen Business Plan (mit Fokus auf Finanzplanung) auf Basis der integrierten Erfolgs- und Finanzplanung erstellen,
  • eigenständige Planungsszenarien erstellen, diskutieren und verteidigen.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3

Unternehmensplanspiel (BS)

Ziele

Die Lernenden können

  • betriebswirtschaftliche (unternehmerische) Aufgabenstellungen identifizieren,
  • strategische und operative Entscheidungsalternativen ausarbeiten und im Spiel umsetzen (mit Zielkonflikten umgehen),
  • mit divergenten (Team-)Einschätzungen unter Zeitdruck umgehen,
  • Entscheidungen unter Unsicherheit in einer ganzheitlich vernetzten Herangehensweise priorisieren (Simulation).
Lernformat

Online-Lehre/Fernstudium

ECTS-Punkte

6

Angewandtes Wirtschaftsrecht (WR)

Ziele

Nach Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage:

  • Die Grundbegriffe und das Gefüge des bürgerlichen Rechts zu verstehen und dieses Wissen anzuwenden, um einfache Fälle und Rechtsfragen zu klassifizieren und zu lösen.
  • Die Besonderheiten des Unternehmensrechts gegenüber dem allgemeinen Zivilrecht zu identifizieren und zu verstehen und insbesondere auch die Verzahnung mit dem allgemeinen Zivilrecht zu erkennen.
  • Die Grundstrukturen wichtiger unternehmensrechtlicher Nebengesetze zu verstehen und diese zur Lösung von praxisnahen und gebietsübergreifenden Fallbeispielen aus dem Unternehmensrecht zu verwenden.
  • Die in der Praxis am häufigsten vorkommenden Formen von Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften zu erklären.
  • Typische in der Rechtspraxis auftretende gesellschaftsrechtliche Problemstellungen eigenständig zu identifizieren und zu evaluieren.
  • Die Grundstrukturen der arbeits- und sozialrechtlichen Gesetze darzulegen und anzuwenden und die institutionellen Akteure des Arbeitslebens zu kategorisieren.
Lernformat

Online-Lehre/Fernstudium

ECTS-Punkte

6

Spezialisierungsmodule

Die Spezialisierung gliedert sich in vier Module, die den Bogen spannen zwischen Organisation, Technik, und Anwendung, um der vielfältigen Disziplin von Datenmanagement zu entsprechen. Das abschließende Modul trägt dazu bei, die gelernten Techniken praktisch umzusetzen, und damit die Lernergebnisse zu festigen.

Data-Governance

Ziele

Das Ziel des ersten Moduls besteht in der Optimierung der Datenverwaltung. In diesem Abschnitt wird Data Governance als funktionsübergreifender Rahmen für die Verwaltung von Daten als strategisches Gut vorgestellt. Das übergeordnete Ziel von Data Excellence besteht darin, den Wert der vorhandenen Daten bestmöglich zu maximieren. Die Bereitstellung und Qualitätssicherung von Datenbeständen sowie der zugehörigen Metadaten werden dabei in verschiedene Phasen eines "Datenlebenszyklus" unterteilt und die Ansätze, die in diesem Rahmen Anwendung finden, werden erörtert. Zudem wird im Rahmen dieses Moduls auf die rechtlichen Belange des Datenschutzes und der Informationssicherheit eingegangen. 

Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Moduls können die Studierenden:   

  • Daten im Unternehmen organisieren, um sicherzustellen, dass sie qualitativ hochwertig und effektiv verwaltet werden, sowie eine Datenkultur fördern.  

  • Auswirkungen der Informationssicherheit, des Datenschutzrechts und des Urheberrechtsrechtes einschätzen die Rolle des Data Steward im Kontext Data Governance beurteilen.  

  • Aus Sicht der Fachdatenperspektive eine Data Excellence Strategie ableiten.  

  • gängige Datenarchitekturen und Werkzeuge zur Umsetzung von ETL-Prozessen auswählen.  

  • die (Meta-)Datenqualität durch Verwendung von Qualitätsmetriken bewerten. 

ECTS-Punkte

6

Datenarchitektur

Ziele

Das Ziel des zweiten Moduls besteht in der Steigerung der technischen Kompetenz. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der Datenmodellierung in einem organisatorischen Umfeld sowie der damit einhergehenden Verarbeitungslogik. Des Weiteren werden architektonische Überlegungen zur Datenhaltung und den zugrundeliegenden Modellen behandelt. Modul 2 widmet sich auch der Integration und dem Einsatz von Big-Data-Systemen in einer Unternehmens- oder Organisationsumgebung sowie der Datenerfassung und -verarbeitung im IoT (Internet der Dinge) und anderen eingebetteten Systemen. 

Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Moduls können die Studierenden:  

  • Datenmodelle und Architekturen entwerfen, die am besten für die Verarbeitung der vorhandenen Daten, einschließlich Big Data oder Echtzeitdaten, geeignet sind.  

  • aus einem gegebenen relationalen Datenmodell ein für die technische Implementierung geeignetes relationales Datenbankschema erstellen.  

  • Moderne (Meta-) Datenspeichermanagementsystemen auswählen.  

  • Kernkonzepte wie DWH, Data Mesh oder Data Lake einschätzen.  

  • Grundkonzepte der Datenerfassung in IoT und Embedded Systems beurteilen. 

ECTS-Punkte

6

Datenanalytik

Ziele

Das Ziel des dritten Moduls besteht darin, das betriebswirtschaftliche Verständnis von Daten zu fördern. Ein besonderer Fokus wird dabei auf Entscheidungsprozesse in Unter-nehmen und Organisationen gelegt, welche auf internen und externen Daten basieren. Um die Entscheidungsfindung bestmöglich zu unterstützen, wird ein besonderes Augenmerk auf statistische Methoden gelegt, beginnend mit der Datenerhebung bis hin zur Datenanalyse. Des Weiteren werden das Potenzial von Visualisierungen zur Analyse und Kommunikation von Daten erläutert und ein erweitertes Spektrum an Visualisierungstechniken vor-gestellt. Dabei wird der Gender- und Diversity-Aspekt besonders berücksichtigt. Zudem werden Informationen zu Deep Learning und der Verarbeitung natürlicher Sprache und den dafür benötigten Daten bereitgestellt. 

Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Moduls können die Studierenden:   

  • Daten visualisieren, um Entscheidungsfindung und Deep-Learning-Projekte zu unterstützen.  

  • quantitative Daten, welche z.B. durch einen Fragebogen erhoben worden sind, für die Datenanalyse vor- und aufzubereiten  

  • geeignete Visualisierungstechniken für die vorliegenden Daten, Zielgruppen und Aufgaben unter Berücksichtigung von Gender & Diversity Aspekten auswählen.  

  • Prozesse zur Erstellung von Machine Learning Projekten definieren.   

  • grundlegende Konzepte neuronaler Netze einschätzen. 

ECTS-Punkte

6

Transferprojekte

Ziele

Das Ziel des vierten Moduls besteht darin, die bisher vermittelten theoretischen Konzepte in konkrete Umsetzungsprojekte zu überführen, die möglichst aus den Unternehmen oder Organisationen der Studierenden stammen sollten. 

Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Moduls können die Studierenden:   

  • Betriebswirtschaftliche Problemstellungen strukturieren, indem Praxisbeispiele genutzt, Daten gesammelt und entsprechende Analysen entwickelt werden.  

  • Datenmanagementpläne in Ihrer Organisation einführen und leben, damit Daten auch nach Projekteende gefunden und weiterverwendet werden können.  

  • Daten aus dem eigenen Unternehmen oder externe Daten mittels Datenpipelines und Analyseprozessen so zu gestalten, damit fundierte datengestützte Entscheidungen getroffen werden können.

ECTS-Punkte

6

Termine Spezialisierungsmodule

Termine der Spezialisierungsmodule 2024/25:
Modul 1 / Mi 16.10. - Sa 19.10. 
Modul 2 / Mi 20.11. - Sa 23.11.
Modul 3 / Mi 22.01. - Sa 25.01.
Modul 4 / Mi 19.02. - Sa 22.02. 

Pre-Work Phasen starten jeweils 4 - 6 Wochen vor dem Modul.

 


Weitere Details

Faculty

Faculty Kernmodule

In den deutschsprachigen Core-Modulen tragen die nachstehend angeführten Professorinnen und Professoren bzw. Expertinnen und Experten vor:

Dr. Claus Braunecker; Universität Wien, Österreich
Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner, Universität für Weiterbildung Krems, Österreich
Felix Holzmeister PhD; Universität Innsbruck, Österreich
Dr. Andreas Ihl, M.Sc.; Universität für Weiterbildung Krems, Österreich
Prof. Dr. Klaus North; Wiesbaden Business School, Deutschland
Mag. Christian Rumpler, ARGO Personalentwicklung Gesellschaft m.b.H., Wien
Prof. Dr. Werner Seebacher, Seebacher Unternehmensberatung GmbH; München, Deutschland und Graz, Österreich
Dr. Andrea Schüller; Organisationsberatung, Österreich
Prof. Dr. Mathias Schüz; ZHAW, Schweiz
Priv.-Doz. DDr. Dipl.-Psych. Guido Strunk, Complexity-Research, Österreich
Dr. Dagmar Silvius-Zuchi; enable2change, Österreich
Assistenz Prof. Dr. Markus Wabnegg, MSc MIM; Universität für Weiterbildung Krems, Österreich

Zum Anfang der Seite