Summer School 2019

Die Sommer-Akademie im August 2019

Programm

28. August       

09:15 - 09:45

Begrüßung und Impulsvortrag

Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Ratka, LL.M. LL.M. - Vizerektor für Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung

09:45 - 10:25

Get-together beim Frühstück (Foyer des Audimax)

10:30 - 17:45

Parallele Sessions:

  1. Europa nach den Wahlen zum Europäischen Parlament (Guérot)
  2. Strategische Vertragsgestaltung (Ratka)
  3. Coaching-Skills für erfolgreiches Leadership (Oberreiter)
  4. Motivation steigern mit dem Zürcher Ressourcen Modell® (Gmachl-Fischer) - Tag 1 von 2
ab 18:30

Abendprogramm 

Kamingespräch mit Ing. Mag. Sylvia Mayer vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung zum Thema "Cybersicherheit für kritische Infrastrukturen in Ö - quo vadis?" beim Heurigen Hamböck in Krems-Stein


29. August

09:15 - 17:15

Parallele Sessions:

  1. Endlich Entscheidungen vom Chef! (Jocham)
  2. Führung und Selbstführung in komplexen Umfeldern (Westermayer/Von Bibra-Achenbach)
  3. Soft Skills sind die Future Skills in agilen Unternehmen (Kösten)             
  4. Motivation steigern mit dem Zürcher Ressourcen Modell® (Gmachl-Fischer) - Tag 2 von 2
ab 18:00

Abendprogramm 

Social Event: Führung Landesgalerie NÖ und anschl. Get-together im "Poldi Fitzka" (www.poldifitzka.at)

Programmübersicht

Workshop-Inhalte im Detail

Europa nach den Wahlen zum Europäischen Parlament - Weiter so oder auf zu neuen Ufern?

Session 1, 28. August 2019, 10:30 - 17:45, 1-tägiger Workshop

Vortragende: Ulrike Guérot


1979 wurde erstmals die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments durch eine Direktwahl der BürgerInnen und Bürger bestimmt. 40 Jahre später wird der Europawahl 2019 große, gar wegweisende Bedeutung beigemessen. Es geht um nicht weniger als die Zukunft des europäischen Integrationsprojekts. Im Jahr 2012 wurde die Europäische Union noch mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet, „für über sechs Jahrzehnte, die zur Entwicklung von Frieden und Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten in Europa beitrugen“, wie es in der Begründung hieß. Das norwegische Nobelpreis-Komitee wollte „gerade in dieser Zeit der wirtschaftlichen und sozialen Unruhen den erfolgreichen Kampf der EU für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte belohnen.“

Trotz dieser Erfolge der Europäischen Union legen Umfragen nahe, dass die etablierten Parteien mit Stimmenverlusten rechnen müssen, während populistische und europakritische Parteien Zugewinne erwarten können. Die Studierenden werden sich im Workshop mit dem Ergebnis der Europawahlen sowie dem aktuellen Zustand der EU auseinandersetzen und mögliche Szenarien für die Zukunft der EU diskutieren.

Strategische Vertragsgestaltung

Session 2, 28. August 2019, 10:30 - 17:45, 1-tägiger Workshop

Vortragender: Thomas Ratka


Allgemeine Geschäftsbedingungen und können in der Praxis mehrere Funktionen erfüllen: Zunächst dienen sie oft dazu, die AGBs des Vertragspartners möglichst zu neutralisieren, aber auch, um bei wirtschaftlicher Übermacht als sogenanntes "einseitiges Vertragsdiktat" zu fungieren. Insgesamt können sie aber auch als eine Art Leitfaden für Vertragsverhandlungen strategisch eingesetzt werden; es ist daher von großer Bedeutung, dass sie das Geschäftsmodell des Unternehmens möglichst komplett abbilden. Die Erstellung von Verträgen bedarf daher einer intersiszipliäten Zusammenarbeit von Management, Technik und Recht. Das Seminar gibt hierzu eine strukturierte Anleitung.

Erfolgsfaktor: Coaching-Skills für erfolgreiches Leadership

Session 3, 28. August 2019, 10:30 - 17:45, 1-tägiger Workshop

Vortragende: Edith Oberreiter


Coaching als Führungsinstrument – eine wertvolle Ergänzung Ihres Führungsalltags: 
• Möglichkeiten und Grenzen des Coachings als Führungsmethode
• Wirkungsweise von coachingorientierter Führung
• Klärung der Rollen: Führungskraft, Berater, Coach
• Coaching-Tools und deren Einsatzmöglichkeiten im Berufsalltag
• Struktur und Ablauf eines Coachings
Ihr Plus: Wirkungsvolle Führungs- und Coaching-Techniken richtig anwenden, Ziele umsetzen und Ergebnisse erreichen
„Erfolg hat, wer andere erfolgreich macht.“

Vom neblig Grau zum Gelb-Rot-Blau! – Motivation steigern mit dem Zürcher Ressourcen Modell®

Session 4, 28. und 29. August 2019, 10:30 - 17:45 und 09:15 - 17:15, 2-tägiger Workshop

Vortragende: Ulrike Gmachl-Fischer


Wer kennt das nicht? Es ist Montag, der Tag beginnt neblig grau, Stau auf der Autobahn, im Büro fehlt der Schwung und mit viel Kaffee wird es auch nicht besser. Es gibt solche Tage.
Aber was, wenn die Tage zu Wochen und Monaten werden? Wie kann man seine Motivation wieder steigern? Schwung, Freude, Geistesblitze und wieder richtig Lust auf die Arbeit haben?
Da schöpft man am besten Ressourcen aus dem Unbewussten mithilfe von ZRM®.
Im Zentrum des ZRM®-Trainings steht der Prozess, eine bewusste Veränderungsabsicht mit unbewussten Bedürfnissen zu synchronisieren und zu einer entsprechenden Handlungsumsetzung zu bringen, und dieses neue Verhaltensmuster zukünftig beizubehalten. Dabei arbeitet das ZRM® ausschließlich mit positiven Gefühlen und bezieht auch den Körper mit ein. Es hat sich wissenschaftlich klar gezeigt, dass langfristige Veränderung dann besser gelingt, wenn Veränderungsprozesse mit positiven Gefühlen einhergehen und auch unbewusste Motive berücksichtigt werden.
Die TeilnehmerInnen lernen eine psycho-edukative Selbstmanagementmethode, mit der sie, nachhaltig mithilfe ihres Unbewussten, ihre Motivation steigern und erhalten können. Dafür entwickeln sie Motto-Ziele, die ihre eigenen unbewussten Ressourcen und Fähigkeiten aktivieren und die zielorientiertes Handeln ermöglichen. Dies führt außerdem zur Entwicklung und Erweiterung der eigenen Selbstmanagementfähigkeiten.

Endlich Entscheidungen vom Chef!

Session 1, 29. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragender: Georg Jocham


Wer in der Lage ist Entscheidungen so vor- und aufzubereiten, dass Entscheider rasch und verlässlich entscheiden, der verfügt über eine wertvolle und gleichzeitig seltene Kompetenz, über die jeder Mitarbeiter, jeder Projektmanager und jede Führungskraft verfügen sollte.
Zuallererst nützt diese Kompetenz dem, der sie hat. Einerseits erhalten Sie damit rasch und verlässlich die Entscheidungen, die Sie für sich und Ihre Arbeit benötigen. Das hilft Ihnen Ihre Ziele zu erreichen. Andererseits bekommen Sie Aufmerksamkeit und Anerkennung der Top-Entscheider – ein wichtiger Faktor für das Vorankommen im Unternehmen. Wer in der Lage ist Entscheidungen zu erwirken, der nützt aber nicht nur sich selbst, sondern auch seinem Vorgesetzten und dem Unternehmen, für das er arbeitet. Nicht nur gute, sondern auch rasch Entscheidungen zu treffen wird immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
Der Workshop „Endlich Entscheidungen vom Chef“ zeigt praxiserprobt und kompakt, wie Sie die Entscheidungen bei Ihren Vorgesetzten und Kunden erwirken, zu Ihrem eigenen und zu deren Vorteil.
 

Führung und Selbstführung in komplexen Umfeldern - Die Rolle von Aufmerksamkeit und Achtsamkeit in der Führung zukunftsfähiger Organisationen

Session 2, 29. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragende: Torsten Westermayer/Jan von Bibra-Achenbach


In diesem eintägigen Workshop erforschen wir gemeinsam die Frage, wie Führung und Selbstführung in komplexen Umfeldern gelingen kann und welche besondere Rolle dabei Aufmerksamkeit und Achtsamkeit auf der organisationalen und individuellen Ebene spielen können. Ausgehend von den spezifischen organisationalen Kontexten und individuellen Erfahrungen der Teilnehmerinnen bieten wir Übungen und Landkarten zur (Selbst-) Verortung. Auf dieser Basis diskutieren wir konkrete Prinzipien und Praktiken, machen diese im Workshop erfahrbar und entwickeln erste Ideen für den Transfer in den eigenen Führungs- und Organisationsalltag. Unsere Intention ist es, dass Sie aus diesem Tag sowohl körperlich und geistig erfrischt gehen, als auch mit konkreten Ideen und erste Schritte für die Umsetzung mitnehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Soft Skills sind die Future Skills in agilen Unternehmen

Session 3, 29. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragende: Ingrid Kösten


Die Digitalisierung revolutioniert die Rahmenbedingungen in fast allen gesellschaftlichen Bereichen – der wesentliche Erfolgsfaktor bleibt jedoch der Mensch. Er steht im Zentrum der digitalen Transformation und muss sich in der rasch wandelnden Berufs- und Arbeitswelt immer wieder neu orientieren und organisieren. Die eigene Persönlichkeit sowie die Kernwerte der sozialen Kompetenzen erlangen dadurch eine enorme Aufwertung. Sie erhalten Impulse für den richtigen Mix Ihrer Soft Skills, entwickeln diese weiter und steigern so ihre Rollenflexibilität

Profitability 2030 - in der digitalisierten Welt ertragsfähig sein - oder verschwinden!

Session 1, 30. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragende: Roland Friedl/Dieter Kroismayr-Seiner


Digitalisierung betrifft uns alle, und zwar auf 2 Ebenen:

1) Mich als MitarbeiterIn, als Führungskraft, als UnternehmerIn. Das Marktumfeld ändert sich radikal, wer sich nicht anpasst, wird verdrängt. Das Arbeitsumfeld ist ebenfalls komplexen und vielschichtigen Verwerfungen ausgesetzt, wer nicht mitgeht, wird wegrationalisiert. Die Geschwindigkeit der Veränderungen ist rasant und wird stark unterschätzt.
2) Jeder ist betroffen, die Auswirkungen speziell auf die PROFITABILITÄT müssen erkannt und analysiert werden. Das Konsumverhalten wird durch die Digitalisierung verändert, die Internetpräsenz muss angepasst werden, sie entscheidet maßgeblich über die Profitabilität eines Unternehmens.
Der/die UnternehmerIn und die Führungskraft sind gezwungen, ihre Kommunikation entsprechend dem digitalen Wandel aufzubauen und anzupassen. Es sind die MitarbeiterInnen, die den Wandel zwangsläufig mittragen, viele haben Angst.
Dies verlangt:
- starke Kompetenz der Führungskräfte
- Verständnis, auf welchen Ebenen mich das Thema Digitalisierung betrifft
- Verständnis von Führung als Kernthema
- Befähigung und Ausbildung der MitarbeiterInnen als Basis für einen erfolgreichen Wandel
- schnelles Handeln, denn der Wandel passiert ebenfalls rasend schnell

Medientraining für Führungskräfte

Session 2, 30. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragender: Imre Márton Reményi


Ziel des Workshops:
Der richtige Umgang mit Medien ist eine zentrale Voraussetzung für alle Menschen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit der Öffentlichkeit in Berührung kommen. Von diesen Auftritten hängt der persönliche Erfolg in gleichem Maße ab wie der Erfolg des Unternehmens, Projektes oder sonstigen Unterfangens. Seit Jahrzehnten zeigt sich bei großflächigen Umfragen das gleiche Bild: mehr als vor Kriegen, Krankheiten und Schicksalsschlägen fürchten sich Menschen davor, öffentlich reden zu müssen. Nach dem Workshop sollen die Teilnehmer*innen mehr Sicherheit im Umgang mit Interviews, Pressekonferenzen, Diskussionen und ähnlichen Situationen entwickeln, selbst wenn eine Kamera dabei ist.
Seminarinhalte:
• Überblick über Medien im Umfeld der Teilnehmer*innen
• Klarheit der Botschaften
• Zielgerichtete Aufbereitung der Information
• Nutzenfrage
• Kernaussagen
• Spontanität braucht viel Übung
• Kontrolle der Anspannung und Nervosität
• Spezielle Themen der Teilnehmer*innen

Gesundes Führen als Erfolgsrezept - Chefs machen Gesundheitsförderung höchstpersönlich

Session 3, 30. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragender: Peter Mörwald


Gesunde, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter/innen sind sowohl in sozialer als auch ökonomischer Hinsicht Voraussetzung für den Erfolg des Unternehmens. Untersuchungen zeigen, dass das Führungsverhalten der Vorgesetzten die Gesundheit der Mitarbeiter stark beeinflusst, positiv wie negativ. Daher stärkt ein bewusster Umgang mit der eigenen Gesundheit auch die Gesundheit von Mitarbeitern.

Gesundheitsfördernde und gesundheitsgefährdende Potenziale der Führungsrolle
• Aufgaben und Kernkompetenzen der Führungsrolle und deren Auswirkungen auf die eigene Gesundheit
• Hintergründe und Modelle zu Gesundheit und Arbeitsfähigkeit
Wertschätzung, Partizipation und soziale Unterstützung als Kernelemente „Gesunder Führung“
• Einschätzung des eigenen Führungsstils
• Wertschätzung und Wertschätzungsinstrumente im Führungsalltag
• Achtsamkeit in der Führung - Eigene und MitarbeiterInnen
Gesundheitsrelevante Management-Instrumente
• Interaktiver Austausch: Vorhandene Tools zu „Gesunder Führung“
• Welchen Führungsstil für welchen Mitarbeitertyp?
• Wertschätzung und Respekt in der wechselseitigen Kommunikation als Kernelemente eines kooperativen Stils
• Erkennen von Stressmustern mit Lösungsansätzen
• Praktische Tools für gesunde Führung und Selbstreflexion
Vom Tool zum System
• Gesund Führen als Managementansatz

Erfolg beginnt im Kopf - Wie modernes mentales Training und Life Kinetik® für Induviduen und Organisationen genutzt werden kann

Session 4, 30. August 2019, 09:15 - 17:15, 1-tägiger Workshop

Vortragender: Andreas Wismek


Life Kinetik® verbindet die Arbeit Ihrer Sinne mit Bewegung. Es ist ein neuartiges Konzept das zur Steigerung der körperlichen und der geistigen Leistungsfähigkeit beiträgt. In Kombination mit modernem mentalen Training entstehen Möglichkeiten die mentale Leistungsfähigkeit, Konzentration, Lernfähigkeit und Stressresistenz zu verbessern.

Die Erkenntnisse können nicht nur in der Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit genutzt werden sondern auch auf Organisationen umgelegt werden – ein neues, kreatives Konzept zur Organisationsentwicklung entsteht.

In diesem Impulsworkshop erhalten Sie einige Ideen und konkrete Möglichkeiten wie Sie die Kombination von Life Kinetik® und modernem Mentaltraining für sich und Ihre Organisation nutzen können. Wir werden ganz viel üben und für ausreichend Spaß sorgen.

Bitte für bequeme Kleidung und flache, bequeme Schuhe sorgen.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK