Termin

23.11.2022, 16:30

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Online via Zoom

Jetzt anmelden

20 Jahre UG – Herausforderungen des Prozesses

Im Higher Education Talk Krems diskutieren internationale Expertinnen und Experten über 20 Jahre Universitätsgesetz 2002 mit Blick auf künftige Entwicklungen.

Seit bereits 20 Jahren bildet das Universitätsgesetz 2002 den rechtlichen Rahmen für die Entwicklung der Universitäten in Österreich. Anlass genug, seine Auswirkungen auf die Hochschullandschaft zu analysieren und Überlegungen für die Herausforderungen der Zukunft anzustellen. Dazu konnten für den Higher Education Talk Krems am 23. November 2022 internationale Expert_innen gewonnen werden: Anne Lequy, Hochschule Magdeburg-Stendal, Friedrich Faulhammer, Universität für Weiterbildung Krems, und Frank Ziegele, Centrum für Hochschulentwicklung.

"Österreich wird uns überholen, wenn wir nicht auch Reformen einleiten". Mit dieser "Drohung" konnte Frank Ziegele, Chef des CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) nach dem Inkrafttreten des UG 2002 an den österreichischen Universitäten auch in Deutschland Reformen einleiten.

Für die Umsetzung dieser Einführung war damals im Wissenschaftsministerium Sektionschef Friedrich Faulhammer verantwortlich. Für beide gilt daher, dass wir aus „berufenem Munde“ die damaligen grundlegenden Ideen der Reform, deren Umsetzung und deren jetzigen Reformbedarf hören werden.

Sie werden dabei von Frau Anne Lequy mit der Einbettung der darüber hinaus gehenden internationalen Entwicklungen unterstützt. Welche Schlüsse ziehen die Diskutanten für die Weiterentwicklung der österreichischen Universitäten? Welche neuen Ansätze in der Governance bedarf es nach diesen 20 Jahren?

Es wird spannend. Diskutieren Sie mit!

Agenda

16.30 Uhr Begrüßung 

16.35 Uhr Statements von Anne Lequy, Friedrich Faulhammer & Frank Ziegele 

17.30 Uhr Diskussion mit Fragen aus dem Publikum

Moderation: Peter Parycek und Günther Burkert

Sprecher_innen

Anne Lequy

Prof. Anne Lequy war bis 1998 als vereidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für deutsche Bundesagenturen  und staatliche Einrichtungen tätig. Sie ist Professor für Spezialkommunikaion auf Französisch (Übersetzungen im technischen Bereich) an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal seit 2006. Ihre Forschungen konzentrieren sich auf computerunterstütztes Übesetzungslernen und Korpusanalyse. Sie wird als Boardmitglied der European University Association die österreichische Debatte um eine europäische Dimension erweitern.

 

Friedrich Faulhammer

Mag. Friedrich Faulhammer ist seit 2013 Rektor der Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems). Der studierte Jurist war davor Sektionschef und Generalsekretär im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung und hat dort in seiner, mehr als zwei Jahrzehnte umfassenden, Tätigkeit maßgeblich die österreichische und europäische Hochschulpolitik mitgestaltet, u.a. die Umsetzung des Universitätsgesetzes 2002.

 

Frank Ziegele

Prof. Frank Ziegele, war um die Jahrtausendwende bei ähnlichen Reformvorhaben in Deutschland federführend tätig und meint: “Man konnte immer gut argumentieren, dass Österreich uns überholt, wenn wir nicht auch Reformen einleiten.” Er ist Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung, Professor für Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an der Hochschule Osnabrück. Leiter der Studiengänge MBA Hochschul- und Wissenschaftsmanagement sowie Master in Research and Innovation in Higher Education; Mitherausgeber der Zeitschriften „Wissenschaftsmanagement“ und „Application-Oriented Higher Education Research“

Anmeldung

Nutzen Sie die örtliche Flexibilität dieses Webinars, nach der Anmeldung senden wir Ihnen die Zugangsdaten zum Online-Portal. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Kontakt für Rückfragen

Zum Anfang der Seite