Meilensteine in der Geschichte

1995

Die Donau-Universität Krems wird eröffnet. Das Bundesgesetz zur Gründung trat am 8. April 1994 in Kraft.

1995/96

Der Studienbetrieb startet schon wenige Wochen nach der Eröffnung mit 93 Teilnehmenden in drei Studiengängen für Europäische Integration und Journalismus.

1998

Erstmals wird der Titel „Master of Business Administration“ (MBA) in Österreich als akademischer Grad vergeben.

2000

Die Donau-Universität Krems startet mit Campus Cultur ein eigenes Kunst- und Kulturprogramm.

2002

Die akademischen Grade „Master of Laws“ (LL.M.) und „Master in European Studies“ (M.E.S.) werden eingeführt.

2003

Der Grundstein für den Neubau des Campus Krems wird gelegt.

2004

Das Bundesgesetz über die Donau-Universität Krems tritt in Kraft.

2005

Im Zuge des Neubaus erhält die Donau-Universität Krems ein modernes Biotech-Laborzentrum. Am 7. Oktober 2005 werden die neuen Gebäude des Campus Krems in Betrieb genommen.

2006

Die Donau-Universität Krems beruft die ersten Professorinnen und Professoren, im Dezember 2021 weist die Universität für Weiterbildung Krems 27 Professuren aus.

2010

Am Campus Krems wird das Archiv der Zeitgenossen, eine Sammlung von Vor- und Nachlässen herausragender Persönlichkeiten in Literatur, Musik und anderen Kunstsparten, eröffnet.

2014

Das Bundesgesetz zum Promotionsrecht der Donau-Universität Krems tritt in Kraft.

2015

Akkreditierung der beiden ersten PhD-Studien sowie Zertifizierung des Qualitätsmanagement- Systems durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria).

2018

Eröffnung der „Core Facility“ am Campus Krems – einer gemeinsamen Forschungsinfrastruktur mit der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften und der IMC Fachhochschule Krems.

2019

Die Universität für Weiterbildung Krems wird als öffentliche Universität in das Universitätsgesetz aufgenommen. Mit einstimmigem Beschluss wird sie Mitglied der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko).

2020 Die Universität für Weiterbildung Krems begeht ihr 25-Jahr-Jubiläum.
2021 Unter starker Mitwirkung der Universität für Weiterbildung Krems beschließt der  Nationalrat ein Gesetzespaket zur hochschulischen Weiterbildung, welches auf eine klare Ausrichtung auf Qualität, einheitliche Rahmenbedingungen, dokumentierte Gleichwertigkeit akademischer Grade sowie Durchlässigkeit zwischen Regel- und Weiterbildungsstudien setzt.

 

Zum Anfang der Seite