• Abschluss

    Zertifikat

  • ECTS-Punkte

    30

  • Dauer

    2 Semester, berufsbegleitend

  • Präsenzphasen

    Mo-Fr

  • Start

    1. April 2024

  • Kosten

    EUR 4.200,--weitere Konditionen

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Studium oder Berufserfahrung lt. Verordnung

  • Sprache

    Deutsch

  • Studienort

    Krems (AT)

  • Verordnung (Curriculum)

    Curriculum (PDF | 86 KB)

  • Stackable Program

Digitales Kuratieren in Museen und Sammlungsinstitutionen (CP) ist eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Erwerb von praxisbasierten Kompetenzen zur Entwicklung und Umsetzung von zukunftsorientierten und nachhaltigen Konzepten zur digitalen Präsentation von Sammlungen. Der Fokus liegt auf der digitalen Präsentation von Sammlungen von Kultur- und Gedächtnisinstitutionen vor dem Hintergrund der zunehmenden digitalen Transformation im Museums- und Kultursektor.

Entwicklungen im Feld digitaler Technologien schreiten rapide voran. Die innovative Konzeption und nachhaltige Umsetzung digitaler Lösungen stehen im Zentrum einer zukunftsweisenden Museumsarbeit.

Anja Grebe

Campus Krems UWK
©
Walter Skokanitsch

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Mag. Mag. Dr.
Andrea Brait

Lehrgangsleitung - Zentrum für Kulturen und Technologien des Sammelns

Oder nehmen Sie gleich direkt Kontakt auf.

Profitieren Sie von unserem Programm

  • Erwerb von kuratorischen Fachkompetenzen im digitalen Umfeld.
  • Vermittlung von praxisrelevantem Know-how zur Entwicklung und Umsetzung von digitalen Strategien in Sammlungs- und Kulturerbeinstitutionen.
  • Kombination aus praxisorientieren Modulen und Online-Lernphasen mit internationalen ExpertInnen aus Forschung und Praxis.
  • akkreditiert/zertifiziert

  • persönliche Betreuung

  • Digitale Transformation

Logo ICOMAlle Lehrgänge des Zentrums für Kulturen und Technologien des Sammelns tragen das ICOM-Qualitätssiegel. 

Für Mitglieder des „International Council of Museums“ (ICOM) beträgt der Weiterbildungsstudienbeitrag für das Weiterbildungsprogramm „Digitales Kuratieren in Museen und Sammlungsinstitutionen“ EUR 3.900,00.

In Kombination mit anderen Weiterbildungsprogrammen lassen sich Stackable Programs bis zu einem akademischen Abschluss verbinden.

Nach dem ersten Certificate Program (CP) stehen viele weitere Möglichkeiten offen, wie z. B. ein akademischer Abschluss (Bachelor of Science (CE), Bachelor of Arts (CE), Bachelor Professional).

Das Stackable Program bietet mir volle Flexibilität bei der Gestaltung meines Studiums.

Tatjana Kohl

Studentin

Tatjana Kohl

Welche aufbauenden Studien & Programme gibt es?

Fächer

ECTS
Digitales Kuratieren
  • Inhalte

    Einführung in Aspekte des Urheberrechts, des Datenschutz sowie des ethischen Umgangs mit digitalisiertem Kulturerbe.

    Aufbau von digitaler Kompetenz gemäß den DigComp2 des BMDW.

  • Inhalte

    Überblick über die Entstehung von Digitalisierungs- und digitalen Katalogsystemen seit den 1960ern und die Entstehung und Theorie von virtuellen Museen und Sammlungen Online.

    Theoretische Auseinandersetzung mit der Beziehung von Digitalisat zum Original und Überblick über unterschiedliche Theoriebildungen dazu

  • Inhalte

    Grundlagen und Standards für die technische Umsetzung von Online-Sammlungen, Linked Data, Normdateien, allgemein anerkannte Ontologien für die Modelierung von Daten.

    Der Begriff Nachhaltigkeit umfasst die Sicherung von digitalen Daten, Vorgänge des Datenmanagements, langfristige Planung und Finanzierung von Soft-/Hardware, Kosten-Nutzen-Rechnung um Wirkung von online Content, Open Content.

    Methoden und Aspekte des transdisziplinären Arbeitens; Design Thinking

     

  • Inhalte

    Technische und wissenschaftliche Zugänge zur Vernetzung von Sammlungen, sowie Überblick über aktuelle nationale und internationale Vernetzungsprojekte, z.B. Europeana.

    Digitale Zugänge und Methoden der Partizipation, insbesondere intuitives Design von Benutzeroberflächen

    Überblick zu NutzerInnen- und UserInnenforschung

    Überblick zu verschiedenen Ansätzen der Visualisierung und Analyse von Sammlungsdaten

  • Inhalte

    Entwicklung und Strategien der Umsetzung eines eigenen Projektes unter Anwendung des Gelernten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Certificate Program „Digitales Kuratieren in Museen und Sammlungsinstitutionen“

Zulassungsvoraussetzungen

  • 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung oder Universitätsreife plus mind. 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung
  • Englischkenntnisse

Bewerbungsprozess

  1. Kontaktaufnahme zur Klärung der Erwartungen an das Studium und Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen
  2. Online-Bewerbung (Geben Sie die Studienkennzahl UM 992 899 im Online-Tool ein.)
  3. Durchführung des Auswahlverfahrens (Bewerbungsgespräch mit der Studienleitung)
  4. Zulassung zum Studium

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und Sie bald an der Universität für Weiterbildung Krems begrüßen zu dürfen.

Zum Anfang der Seite