Professional MSc Management und IT
Spezialisierung Digital Transformation Consulting

Master of Science

Aufbau des Studiums

Er besteht aus

  • einem Kerncurriculum (1. – 2. Semester) und
  • einer wählbaren berufsfeldorientierten Spezialisierung.

Aufbau Professional MSc Management und IT - dieser wird nachfolgend noch textlich beschrieben.

Die ersten beiden Semester fokussieren die Herausforderungen und die Potentiale der digitalen Transformation und münden in einem Lehrforschungsprojekt dazu. Im Zentrum steht dabei die Betrachtung der Auswirkungen der digitalen Veränderung auf die Gesellschaft, die Organisationen und das Individuum sowie in den unterschiedlichen Fachdisziplinen.

Zeitpläne hier zum Download

LEHRZIEL UND KOMPETENZVERMITTLUNG

Ziel ist die Vermittlung der Fähigkeit, Problemfelder und aktuelle Herausforderungen analysieren, diese mit Hilfe neuester Erkenntnisse der Wissenschaft beurteilen und im Team zu lösen zu können. Auf der praktischen Berufserfahrung der Studierenden aufbauend, setzen wir folgende Schwerpunkte der Kompetenzerweiterung:

  • Konkrete Szenarien für die Digitalisierung entwerfen und eine Digitalisierungsagenda entwickeln
  • alte Formen der Organisation in eine digitale, agile Organisation zu überführen
  • durch neue Arten der Führung eine Kultur der digitalen Veränderungsfähigkeit herstellen
  • Tools &Werkzeuge von Digitalisierungsaktivitäten anwenden 
  • Transformations-Kompetenzen erlernen und erproben
  • Führungskompetenz und kommunikative Fähigkeiten erweitern

INHALTE 1. & 2. SEMESTER

Digitale Governance - Lehrforschungsprojekt

Inhalte

Die Forderung, sich mit neuen technologischen Trends sowie der Umsetzung von Digitalisierungsstrategien im beruflichen Umfeld zu beschäftigen, ist ein neuer Imperativ geworden. Das Lehrforschungsprojekt ist ein praxisorientierter Einstieg und orientiert sich dabei an den Problemstellungen eines realen Unternehmens bzw. einer realen Organisation. Ziel von Lehrforschungsprojekten ist es, die Studierenden unter Anleitung selbst forschend tätig werden zu lassen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Methodenkenntnisse praktisch anzuwenden und inhaltliches Wissen aufzubauen.

Lernergebnisse

Sie können die Herausforderungen und Potentiale der digitalen Transformation analysieren sowie eine theoriegeleitete Untersuchung eines Unternehmens bzw. einer Organisation unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden durchführen. In Form einer Seminararbeit erarbeiten Sie Handlungskonzepte, sammeln konkrete Erfahrungen, erhalten Feedback und transferieren die Ergebnisse in die Praxis.  

 

Management der digitalen Transformation

Inhalte

Die wesentlichen Zusammenhänge und Begriffe des Digital-Transformation-Managements sowie Methoden und Techniken zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen werden angesprochen und vermittelt. Übersichtlich werden die Entwicklungen, Möglichkeiten und Konsequenzen technologischer Treiber, wie etwa Blockchain, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, etc. dargestellt. Für die Veränderung werden die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und die Auswirkungen auf Menschen und Kompetenzen im Unternehmen aufzeigt.

  • Digitale, technologische Trends und Digitalisierungsstrategien
  • Designing Business und Management
Lernergebnisse

Sie können die Themenfelder der digitalen Transformation identifizieren, priorisieren und mit eigenen Beispielen belegen. Studierende sind in der Lage, die Stufen und Ebenen der Vernetzung, die Aspekte der Automatisierung und mehrere moderne Technologien zu erläutern. Sie können Digitalisierungsstrategien mittels Nutzung digitaler Technologien zur Sicherung oder Steigerung der generellen Wettbewerbsfähigkeit einer Organisation analysieren und darstellen.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung

Inhalte

Für das erfolgreiche Führen eines Unternehmens sind gesamtheitliche sowie fundierte Kenntnisse der VWL und BWL nötig. Darüber hinaus werden die notwendigen fachlichen Qualifikationen für neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter vermittelt. Dieses Modul findet vollständig im selbstgesteuerten Distance Modus statt.

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Fernlehrekurses können die Studierenden wichtige Grundlagen, Definitionen und Herausforderungen der Betriebs- sowie Volkswirtschaftslehre beschreiben und gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen. Sie können eigene Schlussfolgerungen im komplexen Bereich der Unternehmensführung ziehen und situationsadäquat handeln.

Strategische Planung und Steuerung

Inhalte

Ausgewählte Analyse- und Planungsinstrumente zur Erstellung einer Unternehmensstrategie werden erläutert sowie der Einfluss des digitalen Marketings berücksichtigt. Darüber hinaus werden Verfahren der Investitions- und Kostenrechnung sowie der Finanzplanung vorgestellt und geübt.

- Gesamtheitliche Unternehmensplanung
- Finanzierung & Controlling

  • Strategisches Management & Online-Marketing
  • Finanzen & Controlling Business Plan
Lernergebnisse

Sie kennen die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensplanung bzw. der Strategieentwicklung und können diese im Praxisfall anwenden. Sie können Verfahren der Kosten- und Investitionsrechnung sowie Aspekte der Finanzplanung und des Marketings in einem Business Plan umsetzen.

Leadership zur digitalen Transformation

Inhalte

Die Zeiten der Veränderung erfordern ein tieferes Verständnis für die Auswirkungen der Digitalisierung auf Organisationen und Personal. Wichtig sind Kenntnisse über die Veränderungen im Leadership, von der Gestaltung zwischenmenschlicher und organisationaler Beziehungen bis hin zur Art und Weise der innerbetrieblichen Entscheidungsfindung. Auch das Zusammenwirken von Agilität und Stabilität wird thematisiert. Im Fokus steht darüber hinaus Ihre ganz persönliche Führungskompetenz (Leadership Experience).

  • Organisation & Führung - Agiles Arbeiten
  • Dynamische Personalwirtschaft - Unternehmenskultur
Lernergebnisse

Sie können Übergangsmöglichkeiten von traditionellen zu neuen Formen der Unternehmensführung identifizieren. Sie sind in der Lage, agile Managementmethoden aktiv einzusetzen und Konzepte des Personalvermögens strategisch zu entwickeln.

Wirtschafts- und Informationsrecht

Inhalte

Einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des eigenen Landes und des EU-Raumes zu haben, ist eine Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Bestehen von Unternehmen im digitalen Wandel. Zentraler Bestandteil ist die Anwendung des Rechts auf Praxisfälle.

  • Wirtschaftsrecht für Führungskräfte
  • Informationsrecht für Führungskräfte
Lernergebnisse

Sie sind auf den Einfluss des Wirtschafts- und Informationsrechts für das eigene unternehmerische Handeln sensibilisiert. Sie kennen z.B. die Grundlagen des nationalen und EU-weiten Datenschutzrechts oder des E-Commerce-Rechtes und sind in der Lage, Maßnahmen für Ihr Unternehmen in der Praxis umzusetzen.  

Informationstechnologie zur Unternehmensführung

Inhalte

Behandelt werden die wesentlichen Aspekte und Aufgabenstellungen rund um das Management von Informationen, Prozessen und IT-Ressourcen im Kontext von Unternehmensführung und Digitalisierung. Es werden die Veränderungen der Rolle von IT-Management in modernen Unternehmen an konkreten Beispielen erläutert und die wesentlichsten Trends für die weitere Entwicklung skizziert.

  • Prozessoptimierung & Qualitätsmanagement
  • Informations- und IT-Management für Führungskräfte
Lernergebnisse

Sie kennen die wesentlichen Disziplinen im Prozess- und Qualitätsmanagement sowie dem IT-Management und können deren Bedeutung, Abhängigkeiten und Schlüsselkonzepte erklären. Sie können IT-Strategien in Einklang mit Unternehmenszielen entwickeln, eine Implementierungs-Roadmap erstellen und deren Umsetzung auf Basis von adäquaten Werkzeugen überwachen.     

Wissenschaftstheorie und Wissenschaftliches Arbeiten

Inhalte

Wissenschaftliches Arbeiten ist eine Grundlagenkompetenz, um ein universitäres Studium erfolgreich abschließen zu können. Von den theoretischen Grundlagen ausgehend vermittelt Ihnen dieses Fach alles, um Ihre Forschungsidee erfolgreich in einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit darlegen und verteidigen zu können. 

  • Grundlagen des Wissenschaftliches Arbeitens (Moodlebuch – Distance Learning)
  • Verfahren der Dokumentation in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis
Lernergebnisse

Im Rahmen der Beschäftigung mit der Originalliteratur sind Sie in der Lage, die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens, u.a. durch das korrekte Zitieren und transparente Auswerten anzuwenden. Sie können sich eigenständig mit wissenschaftlicher bzw. fachlicher Originalliteratur auseinandersetzen und Ihre gewonnenen Erkenntnisse mit den Erfahrungen aus Ihrem beruflichen Umfeld verknüpfen.

Inhalte Spezialisierung "Digital Transformation Consulting"

Consulting ist definiert als die individuelle Aufarbeitung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen durch Interaktion zwischen externen, unabhängigen Personen oder Beratungsorganisationen und einem um Rat nachsuchenden Klienten. Da sich Wirtschaft und Verwaltung in einem grundlegenden Wandel befinden, besteht ein hoher Bedarf an Beratungsleistungen mit dem Ziel, die Möglichkeiten der digitalen Transformation optimal zu nutzen.

Die Spezialisierung „Digital Transformation Consulting“ wendet sich an einen klar definierten Personenkreis. Consultants müssen in der Lage sein, betriebliche Prozesse zu analysieren und Schwachstellen zu identifizieren, um durch die Integration neuer, IT-orientierter Prozesse messbare Vorteile für Unternehmen und Projekte zu erzielen bzw. den Wertbeitrag der Informationstechnologie für das Unternehmen bzw. das Geschäftsmodell erfolgreich darstellen zu können.

Die Beratungsleistungen werden dadurch verbessert, dass die Consultants über ihr fachliches Know-How hinausgehendes theoretisches und praktisches Wissen erwerben, das sie dazu befähigt, neben der speziellen Problemlösungssicht auch die allgemeine strategische Position der KundInnensituation zu erfassen.

Consulting im digitalen Umfeld

Inhalte

Die Digitalisierung verlangt nach betriebswirtschaftlichen Überlegungen und strategischen Zugängen sowie innovativen und nachhaltigen Lösungen. Consultingaufträge sind komplex, zeitlich begrenzt und risikobehaftet. Nun stellt sich darüber hinaus auch der Anspruch einer schnellen und messbaren der Umsetzung. 

Die Einbindung des Consultants in die Organisation erfolgt in der Regel projektbezogen. So bedarf der Beruf eines Consultants vielfältiger Skills. Neben dem fachlichen Know-how auf IT- und Management-Ebenen zählen besonders die persönlichen Kompetenzen, wie das Management von Change Prozessen durch Kommunikation.  

Themen: Internes vs externes Consulting, Consultingprozess, Methoden des Consulting, Kommunikation in der Consulting Praxis

Technologischer Wandel und Unternehmensführung

Inhalte

Der gezielte Einsatz von IT ermöglicht es Unternehmen, (potentielle) Märkte und Trends besser zu analysieren, interne Prozesse effizienter zu gestalten und ihre Produkte im Sinne der Kundenbedürfnisse zu entwickeln.

Mittlerweile liefert der Markt durch die Digitalisierung laufend Feedback über die Nutzung angebotener Produkte. Dadurch Kunden werden zu potentiellen Innovationspartnern, die durch ihr Verhalten Produktentwicklungen und -designs beeinflussen bzw. mitbestimmen. Zusätzlich verschwimmen die Grenzen zwischen einzelnen Industriesparten und Produktgruppen. Der Druck, der mit diesen Änderungen und dem technologischen Wandel einhergeht, zwingt Unternehmen, geeignete Prognosemethoden zu identifizieren, um ihre Angebotspalette zukunftsträchtig weiterzuentwickeln.

Themen:
Technologiemanagement, Gartner Hype Cycle, Big Data Analytics, die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz

Governance, Risk und Compliance

Inhalte

Die regulatorischen Entwicklungen in den letzten Jahren erhöhen den Druck auf mittelständische und auch inhabergeführte Unternehmen. Die Datenschutzgrundverordnung, dieNISRichtliniensindstarker Treiber, für eine auf den Geschäftszweck regelkonform ausgerichtete Steuerung der IT im Sinne der „guten Unternehmensführung“. Governance, Risk und Compliance beschäftigt sich insbesondere mit der Abbildung der GRC-Triade in der IT-Organisation und im Besonderen mit dem Wertbeitrag der IT. 

Themen: IT-Projekte(Rechtliche GrundlagenundCompliance),Grundlagen der Compliance,Normen und Standards (ITIL,Cobit, …) 

IT-Business Management

Inhalte

Die zunehmende Digitalisierung erhört den Druck auf Unternehmen. Die Analyse bestehender Strategien und Geschäftsmodelle sowie die Umsetzung innovativer Lösungsansätze durch und mit sowie angestoßen durch die IT wird immer entscheidender. Business und IT gehören damit untrennbar zusammen. Nach wie vor wird die Rolle, die die Informationstechnik (IT) im Unternehmen einnimmt bzw. einnehmen sollte diskutiert. Die Diskussion pendelt zwischen den Polen sie als Katalysator für neue Produkte, neue Prozesse, eine neue Art und Weise, wie mit Kunden interagiert wird, zusehen - also als „enabler“ für neue Geschäftsmodelle -, oder ob sie lediglich als Unterstützungsfunktion für die Automatisierung von standardisierbaren Geschäftsprozessen eingesetzt werden soll.  

Ganz gleich welche Positionierung die IT einnimmt, die Ausrichtung der IT auf die Unternehmensstrategie und damit das Geschäftsmodell (d. h. neudeutsch dem „Business“) oder der Funktion der IT als Unterstützungsprozess, es erfordert immer eines systematischen Koordinationsprozesses. Im Zentrum des Moduls stehen die strategische Ausrichtung der Unternehmens IT und ihr Beitrag zum Unternehmenserfolg sowie die Gründe für die Entwicklung einer IT-Strategie und ihr Verhältnis zur Digital-Strategie bis hin zur Implementierung. 

4. SEMESTER - MASTER-THESIS

Die Master-Thesis ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit des Studiums. Mit der Erstellung der Master-Thesis weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, sich eigenständig mit Originalliteratur auseinanderzusetzen und diese in den Themenkontext der Aufgabenstellung und ihres Berufsumfeldes einbinden zu können. Der Schwerpunkt der Master-Thesis liegt in der wissenschaftlichen Bearbeitung einer Fragestellung aus dem Fachgebiet des Studiengangs.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK