Das Projekt Research Literacy in Continuing Education (ursprünglich: Konzeption und bedarfsorientierte Vermittlung von Studierfähigkeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung) geht davon aus, dass es sich bei der Vermittlung von Literalität und Informationskompetenz um eine Kernaufgabe formaler Bildung handelt. Da das formale Bildungssystem in primäre, sekundäre und tertiäre Bildung gestuft ist, kann man davon ausgehen, dass auch Literalität und Informationskompetenz steigerbar sind. Wissenschaftliche Weiterbildung muss sich daher mit der Entwicklung von Literalität im Umgang mit akademischen und professionellen Texten im jeweiligen Fachbereich beschäftigen.

Das Projekt unternimmt die folgenden Forschungsschritte:

  • Literatur Review 1: akademische Literalität in wissenschaftlichen Journalen
  • Literatur Review 2: Literalität in Policy-Dokumenten
  • Entwicklung eines ganzheitlichen Konzepts akademischer Literalität
  • Qualitative Untersuchung an der Universität für Weiterbildung Krems
  • Quantitative Untersuchung in Weiterbildungsprogrammen an vier österreichischen Hochschulen, Vergleich der Perspektiven von Studierenden und Lehrenden

Details

Publikationen

Pfeffer, T.; Keser Aschenberger, F Hynek, N.; Zenk, L. (2021). Research Literacy in Continuing Education (ReaLiCE). Edition Donau-Universität Krems, Krems

Keser-Aschenberger, F.; Pfeffer, T. (2021). CONCEPT OF RESEARCH LITERACY IN ACADEMIC CONTINUING EDUCATION: A SYSTEMATIC REVIEW. European Journal of University Lifelong Learning, 5 (1): 43 - 58, eucen

Zum Anfang der Seite