Das PhD-Programm "Technology, Innovation, and Cohesive Societies" ist auf inter-/transdisziplinäre Forschung mit einer eng gekoppelten Schnittstelle zwischen Sozialwissenschaften und Informatik ausgerichtet. Die Besonderheit dieses PhD-Programms ist die Behandlung von Digitalisierungsagenden innerhalb der Forschungsfelder Digitale Transformation, Innovation und Wirtschaftsinformatik unter Berücksichtigung der Dynamiken und Auswirkungen auf die soziale und wirtschaftliche Mikro- und Mesoebene von Organisationen. Dazu gehört auch ein Verständnis für die potenziellen Auswirkungen neuer Technologien und Innovationen auf die Resilienz.

Zielgruppe

Nachwuchswissenschaftler, die ihr Studium forschungsorientiert an der Schnittstelle von Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und Informatik fortsetzen wollen. Darüber hinaus haben sie ein hohes Interesse an inter-/transdisziplinärer Forschung, wollen sich auf eine Karriere in der internationalen Wissenschaft vorbereiten und sich in der Gesellschaft engagieren und einbringen.

Studienvariante
Doctor of Philosophy
Zulassungs­voraussetzungen
Studium lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
6 Semester
ECTS-Punkte
180
Sprache
Englisch
Verordnung (Curriculum)
Studienort
Universität für Weiterbildung Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

ORGANISATIONSASSISTENTIN

Haben Sie Fragen zum Universitätslehrgang?

Sie können sich gerne direkt an uns wenden.

Akkreditierung

2015 hat die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung (AQ Austria) die ersten beiden PhD-Programme der Universität für Weiterbildung Krems akkreditiert: "Migration Studies" und "Regenerative Medizin". Damit ist die Universität für Weiterbildung Krems eine der ersten öffentlichen Universitäten in Österreich, die ihre PhD-Programme nach internationalen Standards akkreditieren ließ. Im Jahr 2021 wurde auch das PhD-Programm "Technology, Innovation, and Cohesive Societies" von der AQ Austria erfolgreich akkreditiert.

Zum Anfang der Seite